Oben

Weltreise Fragen & Antworten

In den vergangen Monaten haben wir sehr viele Fragen von euch zugeschickt bekommen. Diese möchten wir hier in diesem Artikel in unserem Weltreise FAQ beantworten

Wer bietet Weltreisen an?

Wer denkt das es nur wenige Anbieter für eine Weltreise gibt der hat sich tatsächlich getäuscht. Wir haben natürlich das ganze Internet vor unserer Reise zu dem Thema abgesucht und durchforstet und sind hier wirklich auf einige faszinierende Angebote gestoßen.

Around the World Ticket: Es gibt die Möglichkeit ein sogenanntes Around the World Ticket für die Flüge zu buchen. Allerdings nimmt so ein Ticket sehr an Flexibilität da man schon ungefähr die Daten und die Strecke wissen muss um dieses Ticket kostengünstig zu erwerben. Ansonsten ist es meist günstiger die Flüge individuell zu buchen.

Kreuzfahrt: Wir haben sogar einen Anbieter entdeckt der Kreuzfahrten um die Welt für ein halbes Jahr anbietet. Wer sich also um Nichts kümmern möchte kann hier eine Kreuzfahrt andenken.

Touren-und Reiseanbieter: Es gibt einige Reiseanbieter die Spezielle Pakete anbieten die bereits einige Reiseziele enthalten (auch für einen längeren Zeitraum).

Wir haben uns aber dafür entschiedene unsere Weltreise ganz individuell und ohne Anbieter zu machen, da man so wesentlich flexibler ist und sich bares Geld sparen kann.

Wie finanziert man sich eine Weltreise?

Diese Frage haben wir mittlerweile schon sehr oft gestellt bekommen. Von Freunden, von Familien aber auch von Followern die uns auf unserer Weltreise begleiten.

Um sich eine Weltreise zu finanzieren hat man natürlich verschiedene Möglichkeiten. Pauschal kann man hier wohl keine Antwort geben da sich Menschen immer in verschiedenen Situationen befinden und die Ausgangslage daher immer eine andere ist.

Sparen für eine Weltreise

Sparen, Sparen, Sparen, wenn du eine Weltreise planst wird das Sparschwein dein bester Freund vor der Abreise sein. Man wird schnell feststellen das man sich viel Geld sparen kann wenn man bewusster lebt. Benötigt man wirklich das neuste Handy? Benötigt man wirklich den größten Vertrag? Benötigt man wirklich den Zugang in das Premium Fitness Studio? Wir haben für uns herausgefunden das man die Fragen immer mit einem „Nein“ beantworten kann. Auf der Weltreise wird man noch viel mehr Opfer bringen und nicht ein Leben im Luxus führen sondern mit Dingen wie warmen Wasser aus der Dusche schon sehr glücklich sein.

Auch lohnt es sich, sich vor der Weltreise zu fragen was man nach der Reise noch benötigt, so kann man vor einer längeren Reise ruhig einmal seinen Hausrat ausmisten bzw. unnötige Dinge verkaufen. So kommt nochmal einiges Geld in das Sparschwein.

Arbeiten auf einer Weltreise

Eine andere Möglichkeit sich eine Weltreise zu finanzieren ist der Mix aus ersparten und Jobs während der Reise. So kann man sich die Unterkunft oder auch das Essen erarbeiten und das Budget für seine Reise aufbessern. Wichtig ist hier nur das man das Visa benötigt das einem die Möglichkeit gibt im jeweiligen Land zu arbeiten.

Digital Nomade auf Weltreise:

Wir arbeiten als Digital Nomaden von überall. Wir waren beide vorher im Digitalen Marketing tätig und beraten Kunden im Bereich Performance Marketing und Digital Analytics in unserer Heimat. Unsere Kunden haben die Tatsache sehr positiv aufgenommen als wir ihnen erzählt haben das wir von nun an nicht mehr in Deutschland sitzen werden sondern von Unterwegs aus für sie da sein werden. Natürlich bringt das Leben als Digital Nomade auch gewisse Schwierigkeiten mit sich sowie Komplexitäten an die man vorher nicht gedacht hatte. (Meetings und Zeitverschiebungen, Gute Internetverbindung etc.)

Finanzierung durch die Eltern

Das ist wohl die luxeriöserste Variante. Wir haben einige Studenten auf unserer Reise getroffen, welche die Reise bzw. Weltreise von Ihren Eltern nach dem Studium gesponsert haben bekommen. Allerdings fragen wir uns ob man die Reise dann so schätzen kann, als ob man sie selbst erarbeitet hat?

Wie geht man mit einer Weltreise im Lebenslauf um?

Diese Fragen hören wir in letzter Zeit relativ häufig. Eine Weltreise bedeutet ja eine Unterbrechung seiner Karriere. Nur wenige Menschen haben die Möglichkeit direkt nach dem Studium eine Langzeitreise anzutreten, viele Reisenden und Backpacker die wir auf unserer Reise bisher getroffen haben sind entweder im gleichen Alter wie wir oder noch deutlich älter. Nun wird man sich natürlich die Frage stellen wie all die Reisenden mit Ihrer Weltreise im Lebenslauf umgehen. Hier gibt es allerdings nur zwei Möglichkeiten.

Was gibt es besseres als Menschen die gelebt haben und Geschichten zu erzählen haben? Eine Weltreise braucht man nicht verstecken, eine Weltreise im Lebenslauf zeugt von Mut, Entschlossenheit und auch von Zielstrebigkeit.  Dies sind alles wichtige Soft-Skills die von vielen HR-Mitarbeitern und Personalleitern aktiv gesucht werden. Daher geht offen mit der Tatsache um das ihr auf einer Weltreise wart und die Welt erkundet habt.

Die andere Möglichkeit ist das man die Weltreise geschickt mit Jobs füllt. Entweder man arbeitet als Digital Nomade von unterwegs oder sucht sich für einige Monate immer wieder einen Job. So füllt man seinen Lebenslauf und bringt noch internationale Erfahrung mit.

Verschweigen sollte man die Weltreise im Lebenslauf nicht, da man ja den Lebenslauf mit Fakten füllen soll, findet der Arbeitgeber später heraus das ihr im Lebenslauf gelogen habt kann es zu schwerwiegenden Problemen kommen.

Wo man die Reise im Lebenslauf angibt hängt ganz vom Art des Lebenslaufes sowie Art der Reise ab. Ist man als Digital Nomade unterwegs kann man es ruhig als seinen beruflichen Werdegang deklarieren, da man ja flexible von Unterwegs ausgearbeitet hat. Habt ihr wirklich die Reise als Reise genutzt und nicht gearbeitet schreibt es offen in den Lebenslauf. Bei Rückfragen oder Unklarheiten werden die Personalabteilungen offen auch euch zugehen.

Wie plant und organisiert man eine Weltreise?

Wenn der Entschluss einmal steht auf eine Langzeitreise zu gehen geht die Planung los. Wir haben bereits 1,5 Jahre vor unserer eigentlichen Reise mit der Planung begonnen. Job, Wohnung, Familie und laufende Dinge benötigen immer Zeit und Aufmerksamkeit – sowas will gut und ausführlich geplant sein.

Daher empfehlen wir euch – überlegt euch einen Zeitpunkt wann ihr die Reise starten wollt und beginnt dann erst mit der Planung! Sehr hilfreich sind hier Check-Listen um die wichtigsten Punkte abzuarbeiten und die Dinge zu erledigen.

Wir haben uns während unserer Planung sehr intensiv mit Wetter, Einkommen, Flügen und Kulturen beschäftigt. So haben wir bereits ein Jahr davor angefangen verschiedenen VLOGs und Dokumentationen über Regionen und Länder anzusehen und somit das nötige Grundwissen für die Planung zu bekommen.

Setzt euch wichtige Punkte eurer Reise die nicht flexible sind. Wenn ihr z.B. wisst dass ihr die Kirschblüte in Japan miterleben wollt dann plant die Reise im Rahmen dieses Zeitfensters. Die Kirschblüte in Japan lässt sich nicht verschieben – aber der Flug nach Vietnam vielleicht schon.

Natürlich stößt man bei der Planung der Weltreise auch oft an seine Grenzen – so kommt es halt dann auch einfach mal vor das man sich in einem Land während der Regenzeit aufhält, dann einfach ein paar Tage mehr planen, sodass es egal ist wenn ein paar verregnete Tage im jeweiligen Land sind.

Wo startet bzw. beginnt man eine Weltreise?

Der ideale Startpunkt einer Weltreise ist stark von der eigentlichen Route abhängig. Möchte man Überland reisen ist die Frage relativ schnell beantwortet – da man hier ja auf die befahrbaren Regionen zurückgreifen muss.

Bei uns sollte es die Karibik, Zentralamerika und Südamerika werden. Daher war unser vorgehen relativ simple. Wir wussten das wir im Oktober unsere Reise starten wollten. Da wir ja nach der Kündigung noch 3 Monate Zeit hatten war der Flug in die Region auch relativ günstig – uns war es erstmal egal wohin der erste Flug gehen sollte und daher sind wir dann auf Kuba in Varadero gelandet da es sich hier um eine klassische Touristenroute handelte.

Wie viel Geld benötigt man für eine Weltreise?

Diese Frage, so haben wir bereits auch festgestellt, ist die am häufigst gestellte Frage zum Thema Weltreise. Daher eine Gegenfrage von uns: „Wie willst du auf deiner Weltreise leben?“. Bist du eher der klassische Backpacker, Flashpacker oder vielleicht auf Luxus Backpacker? Die Antwort kann hier sehr individuell ausfallen. Wenn du mit sehr wenig Luxus bzw. Hostels und lokalen Essen vorlieb nehmen kannst ist eine Weltreise relativ günstig.

Wenn du aber eigne Unterkünfte mit Klimaanlage und eigenem Bad haben möchtest bist du auch in Entwicklungsländern nicht so günstig unterwegs.

Ein nächster wichtiger Punkt den es bei dieser Frage zu beachten gibt: „Was möchtest du auf deiner Weltreise erleben und unternehmen?“. Tolle Dinge wie die Wanderung auf einen Vulkan oder ein Tauchausflug zu einem Riff sind im Verhältnis zu den jeweiligen Kosten von Lebensmittel und Unterkünften immer relativ teuer – da es sich ja um klassische touristische Veranstaltungen handelt. Wenn du mehr erleben möchtest wirst du auch mehr für deine Reise zahlen. Wenn du aber mit Spaziergängen durch Städte und Parks ausreichend bedient bist, wird dir ein kleinerer Budget-Topf reichen.

Natürlich haben wir auch ein ungefähres Budget an das wir uns halten möchten. Wir haben uns vorgenommen im Schnitt etwa 80 Euro für 2 Personen auszugeben. Hier sind Unterkunft, Lebensmittel, Transport und Verpflegung enthalten. Natürlich kann es auch passieren das wir davon abweichen – aber dann gibt es in der nächsten Stadt einfach eine günstigere Unterkunft um hier wieder einige Euros zu sparen.

Wir haben eine Übersicht der Brutto-Einkommen je Kopf sortiert nach Land auf unseren Blog online gestellt. Diese Tabelle gibt eine Übersicht wie teuer Länder und Regionen sein werden. Wenn man in ein Land mit einem günstigen Netto-Einkommen pro Kopf reist kann das Leben auch nicht unproportional teurer sein – da sonst keiner in diesem Land leben könnte.

Wie lange soll man eine Weltreise planen?

Diese Frage können wir pauschal nicht beantworten. Hier spielen viele Faktoren eine Rolle. Wie viel Geld hat man sich für die Reise gespart? Welcher Typ von Reisender ist man? Reist man eher zügig und nimmt eine Sehenswürdigkeit nach der anderen mit oder bleibt man auch mal länger an einem Ort? Auch spielt die Planung seines eignen Lebens eine wichtige Rolle. Aufwand und Nutzen müssen hier in einem angemessenen Verhältnis stehen.

Wir haben unsere Weltreise Open-End geplant da wir einfach die Flexibilität und die Dynamic lieben und so ganz frei agieren können wie unsere weitere Reise verläuft. Allerdings zeigt uns unsere Erfahrung das man lieber mehr Zeit einplanen sollte als zu wenig. Man trifft immer wieder interessante Menschen mit denen man gerne länger umherziehen würde oder auch Orte an denen man gerne länger bleiben würde. Daher ist hier unsere ganz klare Empfehlung: Plant so viel Zeit ein wie es eure persönliche Situation und Planung zulässt.

Wie viele Länder sollte man auf seiner Weltreise bereisen?

Diese Frage ist stark von eurer Reisegeschwindigkeit, vorhandenen Budget und Ziel der Reise abhänging. Wir haben uns für unsere Weltreise vorgenommen die Länder sehr intensiv kennenzulernen. Egal ob Kultur und Sehenswürdigkeiten. Wir möchten verstehen warum ein Land so ist wie es ist und verbringen daher relativ viel Zeit im jeweiligen Land. Wir haben uns als Richtwert mindestens 3 Wochen je Land gegeben. So hat man die Möglichkeit auch etwas langsamer durch das jeweilige Land zu reisen und nicht von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit sprinten zu müssen.

Wenn man nicht weiß wie viel Zeit man für eine bestimmte Region oder für ein Land planen soll hilft es sich eine Übersicht zu machen welche Sehenswürdigkeiten man entdecken möchte. So hat man eine ungefähre Übersicht wie viel Zeit man in einem Land benötigt um seine Bucketlist abzuarbeiten.

Auf unserer Liste stehen derzeit 57 Länder die wir intensiv bereisen wollen. Durch die Planung haben wir immer wieder neue Regionen und Länder entdeckt die dann die Liste länger haben werden lassen. Wenn man allerdings eine echte Weltreise plant sollte man verschiedene Kontinente und Regionen auf der Agenda haben sonst wäre es ja nur eine Langzeitreise in ein bestimmtes Land.

Wie soll man sich auf Weltreise versichern?

Wenn man sich in Deutschland abmeldet funktionieren die meisten Versicherungen nicht. Das bedeutet das entweder du oder die Versicherung von einem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen können.

Wir empfehlen für eine Weltreise eine gute Krankenversicherung die dafür sorgt das man in allen Regionen die man bereisen möchte eine gute Krankenversicherung hat. Hier gilt es zu beachten das viele der Versicherungen zwischen Weltweit und Weltweit ohne USA und Kanada unterscheiden. Außerdem sollte man berücksichtigen das man auch einen Heimaturlaub bei seinen Freunden und bei der Familie versichert hat. So kann man auch einmal für einige Zeit während seiner Weltreise Urlaub Zuhause machen. Ein weiterer wichtiger Punkt innerhalb der Krankenversicherung ist der Krankenrücktransport sowie Zahnersatz.

Als weitere wichtige Versicherung empfinden wie die Haftpflichtversicherung, Elektronikschutzversicherung der elektronischen Geräte (ist allerdings relativ schwer hier einen guten Versicherer zu finden), Reisegepäckversicherung sowie eine ADAC Plus Mitgliedschaft.

Wie lang sollte man während einer Weltreise an einem Ort bleiben?

Diese Frage kann man mit einer anderen Frage schnell beantworten. Wie viele Dinge gibt es in dem Ort zu sehen bzw. was möchtest du dort Unternehmen?

Wir haben zum Beispiel ganze 5,5 Wochen in Merida verbracht da wir hier unseren Spanisch Kurs für unsere Reise durch Zentral- und Südamerika absolviert haben. Aber haben auch nur 1 Nach in San Pedro Sula verbracht da wir dann weiter nach Utila zum Tauchschein machen sind. Es hängt also immer ganz stark davon ab was du im jeweiligen Ort bzw. Region planst.

Wenn wir einen Flug haben sind wir auch schon gerne eine Nacht vorher am jeweiligen Ort damit wir hier ganz gemütlich am Flughafen ankommen können.

Was gibt es bei einer Weltreise zu beachten?

Es gibt vier sehr wichtige Dinge die man vor und während der Weltreise beachten sollte. Visa und Reisepässe, Kreditkarten und Geld, Ausrüstung und Krankenversicherung.

Als Deutsche hat man mit dem deutschen Reisepass sehr viele Vorteile die Einreise ist meist ohne Visa problemlos möglich und die meisten Länder erteilen Touristen-Visa für 30. bzw. 90 Tage. Allerdings gibt es einige Länder bei denen ein Visa zwingend notwendig ist (China, Indien, USA (ESTA)). Daher sollte man sich vorher unbedingt informieren ob man hier ein Visa beantragen sollte oder nicht.

Mit der richtigen Kreditkarte oder mit Bargeld kommt man in den meisten Ländern der Welt sehr gut zurecht. Schwierig wird es jedoch wenn man kein Bargeld mehr am Automaten bekommt oder die Kreditkarte gesperrt wird. Bevor ihr eure Weltreise startet klärt mit eurem Kreditkarten Institut ob die Kreditkarte für die jeweiligen Ländern die ihr bereisen wollt freigeschalten ist damit es nicht zu unnötigen Sperren kommt.

Die Ausrüstung ist ebenfalls ein sehr wichtiger Punkt. Mit der richtigen Ausrüstung lebt es sich einfacher und komfortabler. Wir empfehlen immer eine Taschenlampe und ein Multifunktionswerkzeug für eine Weltreise. So kann man auch schnell einmal etwas reparieren bzw. bei Stromausfall etwas sehen.

In unseren Augen ist die Krankenversicherung auch noch enorm wichtig. Wer möchte schon auf einer hohen Krankenhausrechnung im Ausland sitzen bleiben bzw. die Behandlung verweigert bekommen?

Was soll ich auf eine Weltreise mitnehmen?

Auch hier kommt es wieder stark auf die Region an. Reist man in kältere Regionen sollte man die passende Kleidung dafür parat haben. Reist man in wärmere Regionen sollte man die richtigen Shorts haben.

Wir haben eine umfangreiche Packliste für euch erstellt damit man einmal den Überblick über unsere Ausrüstung bekommt. Während eurer Reise werdet ihr eh feststellen das man oft zu viel einplant als das man am Ende wirklich braucht.

Wichtig ist es das man für die gesamte Ausrüstung einen hochwertigen Rucksack bzw. Backpack hat damit man das Gewicht auch über längere Distanzen Problemlos tragen kann.

Was sollte man auf seiner Weltreise gesehen haben?

Auf einer Weltreise sollte man so viele Länder und Orte wie möglich gesehen haben. Welche Reiseziele hängen immer ganz klar von deinen Vorstellungen ab. Wir mögen z.B. die wärmere Region der Erde und die Länder welche deutlich andere Kulturen haben wie unsere Heimat.

Was schenkt man Jemanden der eine Weltreise plant?

Geschenke sind immer eine sehr persönliche Sache. Daher kann man hier auch keinen eindeutigen Rat geben. In der Vorbereitungsphase einer Weltreise lohnen sich sicher Bücher die sich mit diesem Thema beschäftigen. So kann der Weltreisende Informationen von verschiedenen Quellen aufsagen und in seine Routenplanung miteinbeziehen.

Kurz vor der Reise würden wir eher Dinge empfehlen die kein Gewicht haben aber eine große Bedeutung. Vielleicht einfach auf ein Eis einladen oder gemütlich gemeinsam kochen?

Was passiert nach einer Weltreise?

Die Optionen nach einer Weltreise sind wohl grenzenlos. Während der Reise verändert man sich sehr stark – die Einstellung zum Leben und zu den wirklich wichtigen Dingen verändert sich und man setzt seinen Fokus meist anders.

Wir wissen auch noch nicht wie es nach unserer Weltreise weitergehen wird. Vielleicht müssen wir wieder in den jahrelang gelebten und gewohnten Alltag zurück aber vielleicht ergeben sich auch ganz neue Optionen die man am Anfang der Reise noch gar nicht erkennen konnte.

Im Idealfall findet man einen Ort auf der Welt von dem man gar nicht mehr weg will und man auch schnell Arbeit findet, Freunde und Kollegen kennen lernt und einfach ein schönes Leben führen kann. Aber auch eine Rückkehr nach Deutschland ist problemlos möglich. Wenn die Weltreise nicht länger als 4 Jahre ist und man sich ordentlich arbeitslos vor der gemeldet hat – würde man sogar Arbeitslosengeld bekommen. Eine Anmeldung innerhalb von 14 Tagen auf dem Einwohnermeldeamt wäre notwendig und eine Krankenvollversicherung. Hier kommt es darauf an ob du vorher Privat oder gesetzlich Krankenversichert warst.

Wo sollte man während einer Weltreise schlafen bzw. unterkommen?

Hier gibt es viele Möglichkeiten egal ob AirBnB, Booking.com, Couchsurfing oder auch bei Bekannten oder Freunden. Hier kommt es auch wieder ganz stark auf einen Typ an. Bist du eher der Typ der auf ein Einzelzimmer besteht oder nimmst du auch mal mit einem Sofa vorlieb? Die kostengünstigste Variante ist natürlich das Sofa bei Freunden und Bekannten.

Wo sollte man für eine Weltreise gemeldet sein?

Ob man sich für eine Weltreise aus Deutschland abmeldet hängt ganz von der eigenen Situation ab. Plant man allerdings eine längere Reise sollte man sich aus gesetzlichen Gründen in Deutschland abmelden. Sobald man in Deutschland abgemeldet ist hat man den Vorteil dass man keine GEZ mehr zahlen muss und auch freie Wahl bei der Krankenversicherung hat. Plant man allerdings nur eine 3 monatige Reise durch Asien ist es fraglich ob sich der Aufwand für eine Abmeldung in Deutschland lohnt.

Ein großer Vorteil ist immer wenn man seine Eltern, Freunde oder Verwandte als postalische Adresse angeben kann. So kann man sicherstellen das wichtige Briefe auch ohne eure Anwesenheit bei euch ankommen.

Wir haben uns von Deutschland abgemeldet, da es uns auch eine gewisse Flexibilität gibt und wir somit nicht mehr verschiedenen bürokratischen Prozessen in Deutschland unterlegen sind.

Warum plant man eine Weltreise?

Diese Frage ist für uns am einfachsten zu beantworten. Eine Weltreise plant man um sich selbst zu verändern und neue Menschen, Kulturen und Regionen kennenzulernen. Eine Weltreise ist so viel mehr als nur Strand-Urlaub – man lernt seine eignen Grenzen kennen, mit unbekannten Situationen umzugehen und auf verschiedene Kulturen einzugehen.

Außerdem ist es eine Fortbildung und eine Erweiterung seines eignen Horizonts.

Weltreise FAQ

Du hast noch eine Frage die wir in unserem Weltreise FAQ nicht beantwortet haben? Sehr gerne kannst du uns die Frage in den Kommentaren stellen oder auch einfach eine E-Mail schicken. Gerne beantworten wir dir deine Fragen ganz offen, ehrlich und direkt.