Blick über Gran Canaria

Warum in den Ferien nach Gran Canaria reisen?

La Palma, Fuerteventura, Teneriffa – es gibt acht Kanarische Inseln, doch Gran Canaria ist ein wahres Kleinod der Ruhe, der Erholung und der unvergesslichen Eindrücke. Ob für Singles, Paare oder Familien, die Insel beeindruckt mit ihrer Vielfalt, mit zauberhaften, landschaftlichen Eindrücken und mit purem Genuss. 

Vielfalt ohne Grenzen 

Gran Canaria trägt den liebevollen Beinamen „Miniaturkontinent“ und das aus guten Gründen. Die Vielfalt ist herausragend. In der Mitte ragen die beinahe 2.000 Meter messenden Berge hoch hinauf, rund herum befinden sich beeindruckende Kiefernwälder. Die Küsten bieten Wassersportlern und Badegästen traumhaft schöne Buchten mit feinem Sand und beeindruckenden, dunklen Lavastränden. 

Naturfreunde können sich an der Schönheit Gran Canarias niemals sattsehen. Der Süden besticht mit seinen einzigartigen und berühmten Dünen, der Norden hingegen offenbart kilometerweite Terrassen und riesige Bananenplantagen. 

Für jeden Wunsch die passende Unterkunft

So vielfältig wie die Insel selbst, so vielfältig sind auch die vorhandenen Unterkünfte auf der Insel. Ob entfernt in der Natur oder im Zentrum gelegen, Ferienwohnungen, Ferienhäuser und andere Domizile stehen Ihnen zur Verfügung. Kaum eine andere Insel bietet so viel gestalterische Freiheit wie Gran Canaria. Ob Sie die kleinen Fischerdörfer besuchen und sich ganz vom Kanarischen Flair einholen lassen oder ob sie das pulsierende Leben in Las Palmas genießen, die Insel gibt Ihnen das, was Sie von Ihrem Urlaub erwarten. 

Auch für Familien mit Kindern ist Gran Canaria das perfekte Reiseziel. Kilometerweite, feine Sandstrände mit Küstendienst bieten Ihnen die Möglichkeit, all Ihre Träume auszuleben, sich zu erholen und die Sorgen des Alltags zu vergessen. Hinzu kommen 350 Tage Sonnenschein im Jahr. Es scheint fast als wäre die Insel von der Sonne geküsst, denn hier ist das Wetter niemals wirklich schlecht. 

Der paradiesische und natürliche Eindruck der Umgebung, die harsche Dominanz der Vulkane, die endlose Weite der Dünen und die beeindruckende Fauna sorgen dafür, dass die meisten Urlauber am liebsten nie wieder weg möchten. Denn eines passiert auf Gran Canaria immer wieder: Die Tage vergehen zu schnell. 

Die Einwohner als Gastfreunde 

Herausragend zeigt sich außerdem die Gastfreundschaft der Einwohner. Wer auf Gran Canaria lebt, liebt es, die Insel mit Besuchern zu teilen. Dutzende kleine Fischerdörfchen bieten heimelige und gemütliche Einkehrmöglichkeiten. Hier wird jeder Gast mit einer unvergesslichen Herzlichkeit empfangen und mit den besten Fischgerichten beglückt, die das Meer der Insel hergibt. 

Eindrucksvoll auch die kleinen Marktplätze, auf denen Händler die sonnengeküssten Früchte verkaufen, den Fisch des Tages an den Mann bringen und mit kleinen Souvenirs für eine schöne Erinnerung sorgen. Die Uhren scheinen auf Gran Canaria anders zu ticken als im Rest der Welt. Hier gibt es keine Hektik, keinen Stress, sondern nur Genuss. 

Selbst für kleine Kinder ist ein Besuch auf Gran Canaria erholsam, was unter anderem auch am milden Mittelmeerklima liegt. Keine harschen Winde, keine übermäßige Hitze, sondern herrliche Wärme, eine freundliche, nicht brennende Sonnen und kaum Regenfälle machen das Kleinod der Kanaren zu einem familiären und kinderfreundlichen Reiseziel. 

Lassen Sie sich bei einer Ihrer nächsten Urlaube von der Insel der 1001 Möglichkeiten verzaubern und finden Sie heraus, warum kaum ein Tourist nur einmalig nach Gran Canaria fährt, sondern fast immer wiederkehrt. 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top