Oben

Der Viñales Nationalpark liegt im Tal rund um die gleichnamige Ortschaft Vinales im Westen von Havanna in Kuba.

Topografische Karte von Vinales

Wie sieht der Vinales Nationalpark von außen aus und wo zahle ich den Eintritt?

Der Vinales Nationalpark umgibt die Ortschaft Vinales. Diese kann man gut mit dem Viazul von Havanna erreichen. Unterkünfte gibt es ab ca. 15 CUC pro Nacht. Eintritt kostet der Nationalpark nicht. Der Park kann zu Fuß oder zu Pferd erkundet werden. Verschiedene Anbieter bieten Touren im weitläufigen Park an.

Wie ist der Weg im Vinales Nationalpark?

Die Wege bestehen je nach Tour aus roter Tonerde, die an einigen Stellen sehr matschig sein kann. Es gibt gelegentlich auch ‚kubanische Brücken‘, also Wasserrohre, Mäuerchen, Bretter oder Baumstämme auf denen man über Bäche oder morastige Stellen balancieren muss. Der Aquaticus, ein berühmter Hügel hat an manchen Stellen eher loses Geröll. Zudem läuft man häufig an Straßenrändern entlang.

Das das Gelände ist weitläufig. Feste Touren haben wir nicht gesehen. Auch Hinweisschilder sind selten. Wer Touren allein machen möchte, sollte sich daher vorab gute Wanderkarten besorgen. Alternativ kann man eine Guide bei verschiedenen Anbietern vor Ort buchen.

Tolle Wege führen durch den Vinales Nationalpark

Was erwartet mich im Vinales Nationalpark?

Der Nationalpark von Vinales ist ein weitläufiges Gebiet, das von zahlreichen Wanderwegen durchzogen ist. Berühmt ist der Nationalpark besonders wegen seiner Kegelkarste, der sogenannten Mogoten. Diese Gesteinsformationen entstanden vor ungefähr 170 Mio. Jahren. Außerdem gibt es im Gebiet zahlreiche Höhlen die teilweise alleine, teilweise mit Führungen erkundet werden können. Daneben lässt sich auch die Flora und Fauna Kubas bewundern. Mit ein bisschen Glück, kann man in den Wäldern auch den Kubatrogon, den farbenfrohen Nationalvogel des Landes entdecken.

Zusätzlich ist die Region für ihre Tabakplantagen und den Kaffeeanbau bekannt. Einige Farmen bieten Führungen für Touristen an. Diese sind häufig Bestandteil von vorab gebuchte Touren. Auf der Tabakplantage war eine ‚Testzigarre‘ sogar kostenlos. Auf den Farmen ist es natürlich erwünscht nach den Führungen dort etwas zu kaufen, wir fühlten uns jedoch nicht dazu genötigt. Es schadet auf Touren aber nicht etwas Geld für Essen, Getränke oder Souvenirs dabei zu haben. Die Tabakplantagen sind eine gute und günstige Möglichkeit sich mit Zigarren einzudecken, wenn man welche haben möchte. Sie werden hier für um die 4€ pro Stück verkauft.

Besonders das Restaurant Balcon del Valle oder der Berg Aquaticus eignen sich, um einen schönen Blick über das Tal zu bekommen.

Wie viel Zeit sollte ich für den Nationalpark von Vinales einplanen?

Touren dauern meist zwischen 3 und 6 Stunden.

Wie komme ich zum Nationalpark von Vinales?

Vinales erreicht man gut für 12 CUC p.P aus Havanna. Von Taxi Collectivo würden wir nach eigener schlechter Erfahrungen eher abraten.
Der Park kann gut zu Fuß oder zu Pferd erkundet werden. Wenn man die Ortschaft Vinales verlässt befindet man sich bereits im Park.

Blick über das Vinales Tal auf Kuba

Wie viel Kostet der Nationalpark von Vinales Eintritt?

Der Park selbst ist kostenlos. Touren gibt es ab ca. 15€ pro Person.

Welche Tipps haben wir für den Vinales Nationalpark?

  • Feste Schuhe
  • Ausreichend Wasser und evtl. Proviant
  • Sonnenschutz
  • Taschenlampe
  • Kamera
  • evtl. Mückenschutz (auch wenn sie sich die Plagegeister bei uns in Grenzen hielten)

Wir empfehlen sehr einen Führer zu nehmen, da wir viele Highlights alleine verpasst hätten.

Besonders die Nachtwanderung ab 6 Uhr morgens zum Sonnenaufgang auf den Aquaticus war ein absolutes Highlight unserer Reise. Wir haben 20 CUC pro Person, inklusive Taxi und einem Guide für ungefähr 6 Stunden bezahlt.

Zum Balcon del Valle raten wir von der Wanderung an der Landstraße, die Vinales mit der Autobahn nach Havanna verbindet, ab. Der Straßenrand ist an vielen Stellen sehr schmal, nicht befestigt und die Straße ist sehr befahren. Stattdessen ist es möglich der Hauptstraße des Ortes weiter Richtung Tal zu folgen und dann links durch ein Stück Tal einen Wanderweg zu nehmen. Wir sind uns allerdings nicht sicher, wie gut diese Route zu finden ist. Fragt am Besten eure Wanderkarte, oder fahrt mit dem Taxi zum Balcon und wandert den Rückweg.

Wissenswertes über den Vinales Naturpark:

  • Größe: ca 4 km lang und 10 km breit
  • Älterste Landschaft Kubas
  • Seit 1999 UNESCO – „Kulturlandschaft der Menschheit“
    • Bewertung des Vinales Nationalpark:

      Die Landschaft in Vinales ist wirklich schön. Der Ort ist sehr touristisch, dennoch hatten wir (Ende Oktober) nicht den Eindruck, dass er überlaufen wäre. Die Preise für Restaurants und Unterkünfte in Vinales sind deutlich günstiger als in Havanna.

      Man kann große Teile des Tals gut alleine zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden. Mehr von der Landschaft, Flora, Fauna und der kubanischen Kultur erfährt man allerdings, wenn man sich einen Führer nimmt. Wir haben am ersten Tag einen Führer über eine Agentur vor Ort gebucht. Bucht man die Führer allerdings direkt, sind sie oft günstiger. Falls ihr zufällig einen Führer namens Yummy haben solltet, fragt ihn nach Mäuse-Ananas!

      Der Sonnenaufgang über Vinales war eines unserer absoluten Highlights unseres Aufenthalts in Kuba, auch wenn er ein bisschen anstrengend war.

      Summary
      Review Date
      Reviewed Item
      Viñales Nationalpark
      Author Rating
      41star1star1star1stargray
X