Oben

Datum: Samstag 26.01.2019 | Ort: San Ignacio

Ich bin heute vor Max wach. Mein Wecker in meiner Uhr geht los und ich schlafe nicht direkt wieder ein. Das ist die absolute Premiere. Allerdings geht das Internet im Hotel gerade nicht, mein mobiles Internet für Belize ist gestern ausgelaufen und kurz vor acht fängt ein alter Mann vor unserem Zimmerfenster ganz fürchterlich schief zu singen. So gesehen lohnt sich dieses wach bleiben überhaupt nicht.

Max Zehe tut heute weh. Vermutlich hat er sich das Gelenk geprellt oder irgendwelche Bänder gedehnt. Er zeigt und erklärt mir sehr detailliert wo und wann es weh tut. Ich fürchte es bleiben nur zwei Möglichkeiten offen: amputieren oder notschlachten.

Entsprechend gehen wir heute nicht weit. Stattdessen machen wir vom Fernsehr Gebrauch, gehen etwas Essen und bleiben die meiste Zeit im Bett. Außerdem arbeiten wir oder versuchen herauszufinden, ob Max Zehe eher besser oder schlimmer wird.

Am frühen Nachmittag geht übrigens der alte Mann vor unserem Zimmer endlich nach hause. Wir haben genau eine halbe Stunde Ruhe. Dann beginnt ein Event mit tanzenden Bibeln, christlichen Sängern und komischen Predigern am zentralen Platz. Die beschallen uns bis abends um zehn.

X