Zipline über den Tad Fane Wasserfall

Etwa 33 Kilometer außerhalb des Ortes Pakse im Bachieng Disctrict gibt es einen recht spektakulären Wasserfall. Zugegeben haben wir von dem Wasserfall auch das erste Mal gehört, als wir nach Laos gereist sind, aber wenn man sich mit den Sehenswürdigkeiten in Laos beschäftig, wird man neben den 4000 Islands des Mekong im Süden des Landes auch sicher über den Tad Fane Wasserfall auf dem Bolaven Plateau in Laos stoßen. 

Aber was macht den diesen Wasserfall nun eigentlich jetzt so besonders? Stellt euch vor ihr geht auf einem schönen kleinen Waldweg durch ein kleines Resort und auf einmal eröffnet der Wald einen Ausblick auf einen 120 Meter tiefen Graben in den mehrere kleine Wasserfälle hineinstürzen. Damit aber nicht genug – der Wasserfall und der Graben wirken wir eine hervorragende Kulisse aus Jurassic Park. Man wartet eigentlich nur darauf, dass ein Dino aus dem Gebüsch hervorkommt und Hallo sagt. 

Aber natürlich ist der Wasserfall für den Individualtouristen noch nicht genug – ja man kann über diesen Wasserfall an einer Stahlschnur drüber rauschen. Klingt verrückt? Ist es auch!

Wie erreicht man den Wasserfall?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Wasserfall zu erreichen. Man kann sich entweder in Pakse für 100.000 KIP am Tag einen Roller mieten und dann die 33 Kilometer selbst fahren oder man besorgt sich dafür einen Fahrer oder eine Tour. Die Touren lagen bei etwa 80 USD je Fahrzeug ohne Guide. Ein Tuktuk lag bei 250.000 KIP hin und zurück wobei die Strecke doch eine gute Stunde Fahrzeit für den Tuktuk-Fahrer bedeutete. Allerdings ist die Strecke auf der 16E sehr gut ausgebaut und man definitiv auf eigne Faust mit dem Roller dorthin cruisen. 

Was kostet die Zipline am Tad Fane Wasserfall?

Die Parkgebühr für ein Auto oder Roller am Tad Fane Resort lag bei 5.000 KIP je Fahrzeug. Der Eintritt selbst lag bei 20.000 KIP je Person. 

Beim Zipline gab es insgesamt 3 verschiedene Programme, die man buchen konnte.  580.000 KIP je Person für das einfache Zipline Programm ohne Video oder Drohne. 100.000 KIP kostete es extra, wenn man eine Person dabei hatte die von der Aktion Fotos und Videos machte. Für 960.000 KIP konnte man auf der längsten Zipline einen Kaffee oder Tee trinken (kein Scherz – hierfür wird dann sogar ein Tisch auf die Zipline gelassen) und für 1.170.000 KIP kann man auch noch auf der Hängematte chillen. Dazu werden von einem noch Fotos und Videos mit der Drohne gemacht. Allerdings war leider die Drohne bei unserem Besuch defekt – sonst hätten wir uns wahrscheinlich auch für ein größeres Programm entschieden. 

Lohnt sich die Zipline?

Ja! Ja! Und ich glaub die Zipline, hat noch ein dickes „Ja“ verdient. Wir sind mit relativ geringen Erwartungen zum Wasserfall gefahren aber allein der Ausblick auf den gigantischen Wasserfall ist einfach ein riesiges „WoW“. Die Zipline selbst ist ebenfalls gigantisch. Es handelt sich ja nicht nur um eine Fahrt, sondern um insgesamt 4 Fahrten die jedes Mal einen unglaublich gigantischen Ausblick auf den Wasserfall enthüllen. 

Zugegeben müssen wir noch erwähnen: Wer Höhenangst hat wird sich mit dieser Zipline wahrscheinlich sehr schwer tun – aber wenn man mit Höhe gut umgehen kann sollte man diese auf keinen Fall auslassen. 

About The Author

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top