Wie teuer ist ein Urlaub in Südkorea?

Nach 30 Tagen in Südkorea ist es nun wieder einmal Zeit, die Bücher zu öffnen, und zu gucken, wie teuer ein Urlaub in Südkorea ist. Was wir von Anfang an wussten, Korea ist kein günstiges Reiseland. Bereits die Unterkünfte, die wir vorab in Seoul gebucht hatten, waren trotz geringer Größe und eher wenig Ausstattung nicht günstig. 

Zunächst einmal möchten wir etwas erläutern wie unser typischer reisestill ist, es sollte natürlich jedem klar sein, das wir keine klassischen Backpacker sind, die versuchen jeden bzw. Won in Korea zu sparen. Wir arbeiten als Digital Nomaden und haben gewisse Ansprüche an unserer Unterkunft. Wir benötigen Privatsphäre und gutes Internet. Eine gute Lage unserer Unterkunft sollte auch vorhanden sein, damit man nicht jeden Tag unzählige Stunden damit verbringen von A nach B zu kommen. Martina ist Vegetarierin, ich selbst Esse gerne Fleisch allerdings keinen Fisch (was in Südkorea eine echte Herausforderung war). Meist nehmen wir 2 Mahlzeiten zu uns. Wir versuchen, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Bei Touren versuchen wir eigentlich immer private Touren zu buchen. 

Mit welcher Währung zahlt man in Südkorea?

In Südkorea zahlt man mit dem sogenannten WON. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Artikels waren 1379 WON einen Euro Wert. 

Wie kommt man in Südkorea an Bargeld?

Bargeld? Was ist das? In Südkorea kann man in 99,9% alle Fälle mit Karte zahlen. Es gibt wirklich nur wenige Situationen, wo man Bargeld benötigt hat. Trinkgeld gibt man ja auch Keines und selbst die kleinsten Restaurants haben Bildschirme für die Bestellung, wo man direkt mit Karte zahlen kann. 

Wenn man sich aber mit Bargeld doch wohler fühlt, findet man regelmäßig Geldautomaten, bei denen man Geld abheben kann. Hierfür wurden bei unserer Kreditkarte eine Gebühr von 5000 WON fällig.

Aber wie gesagt – in Südkorea kann man eigentlich alles mit Karte zahlen. Trinkgelder die man extra geben könnten gelten als unhöflich – deshalb fällt dieser Fall auch flach. 

Kosten unserer Reise durch Südkorea

Insgesamt haben wir während unserer 30 Tage in Südkorea stolze 4259,95 Euro ausgegeben. Ich möchte hier nochmal erwähnen, dass wir keine 5 Sterne Hotels oder Michelin Sterne Essen hatten, sondern nur durch Südkorea gereist sind mit 3 Touren. 

Somit haben wir stolze 141,99 Euro je Tag als Paar benötigt. Je Person kommen wir so auf ca. 71 Euro je Tag. In der folgenden Tabelle findet ihr eine detaillierte Auflistung.

Kosten für Unterkünfte in Südkorea

Der größte Posten unserer Reise durch Südkorea waren die Unterkünfte. Insgesamt haben wir in 3 Städten halt gemacht. Seoul, Sokcho und Busan. Für 30 Nächte haben wir insgesamt 1765 Euro ausgegeben. Wie erwähnt waren es immer private Zimmer und Unterkünfte damit wir hier einen Rückzugsort für unsere Arbeit hatten. 

Kosten für Essen gehen und Restaurants 

Einfach nur krass, was Essen in Südkorea kostet. Es wäre wahrscheinlich auch günstiger gegangen, wenn man sich Fisch fügt – allerdings ist Martina Vegetarierin und ich vertrage selbst oft nicht immer Fisch, was dann in Südkorea zu Komplexitäten führen kann bzw. zu echt hohen Kosten, wenn es um Essen gehen geht. Insgesamt haben wir 1120 Euro für Restaurant, Streetfood und Cafes ausgegeben. Man muss hier aber auch noch sagen, dass wir sehr viele Motto-Cafes in Seoul getestet haben, die natürlich auch nicht günstig waren. 

Für eine Mahlzeit kann man so im Schnitt zwischen 5 – 12 Euro rechnen. Möchte man mal kein koreanisches Essen, liegt man dann gerne auch bei 15 Euro je Mahlzeit. Für ein Getränk muss man etwa 2-3 Euro rechnen (Wasser, Cola, etc.). Für einen Kaffee in einem Motto-Cafe zahlt man schon mal zwischen 5- 8 Euro (je nachdem wie ausgefallen das Motto ist). 

Kosten für Aktivitäten

Wie bereits erwähnt haben wir 3 größere Touren in Südkorea gemacht. Einmal sind wir an die Grenze zu Nordkorea, dann haben wir bei Sokcho einen Nationalpark besucht und haben sind auch noch in der Geschichte von Südkorea in Gyeongju eingetaucht. Dafür haben wir insgesamt 499,60 Euro ausgegeben. Je nach Art der Tour kann man zwischen 60 – 100 Euro je Person rechnen.

Kosten für Lebensmittel in Korea

Lebensmittel besonders Obst und Gemüse sind in Südkorea unglaublich teuer. Zwei Äpfel kosten im 7/11 schon mal gerne 6 Euro. Für Getränke und Lebensmittel haben wir stolze 341,75 Euro ausgegeben

Eine Coke Zero Flasche kostet im Supermarkt ca. 1,30 Euro bzw. 1700 WON. Andere Lebensmittel wie Brot oder auch mal Sushi aus dem Supermarkt sind auch relativ teuer. 

Kosten für Transport

Im Land selbst sind wir eigentlich immer mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren. Die öffentlichen Verkehrsmittel in Korea funktionieren ohne Bargeld und sind sehr gut ausgebaut. Man benutzt hier eine Geldkarte und lädt diese auf. In Seoul kann man für 1300 WON eine Fahrt kaufen – manchmal wird noch etwas nachberechnet, wenn es längere Fahrten sind. 

Für die Busfahrt von Seoul nach Sokcho wurden ca. 15 Euro je Person fällig – für die längere Fahrt nach Busan mussten wir ca. 28 Euro je Person zahlen. Aber auch wenn man Einmal ein Taxi benötigt sind die Kosten recht überschaubar. 

Insgesamt haben wir 217,90 Euro für Transport ausgegeben. 

Kosten für mobiles Internet

Hier müssen wir dazu erwähnen, dass wir ein Unlimited Sim Karte (Internet) für 2 Monate gekauft haben, obwohl wir aber nur 30 Tage im Land waren. Eigentlich hatten, wir länger vor das Land zu bereisen, aber der Herbst wurde dann sehr schnell kühl, sodass wir hier aus Korea abgehauen waren. Für 2 Sim Karten mit Unlimited Internet haben wir 189 Euro bezahlt. 

Visum und Einreise

Um in Südkorea einzureisen benötigt man das sogenannte KETA, das man online beantragen kann. Als wir im September 2022 eingereist sind mussten wir zudem noch einen PCR Test machen der innerhalb von 24 Stunden nach Einreise hochgeladen werden musste. Diese lagen bei 85 Euro also ca. 42,50 Euro je Person. 

Sonstige Kosten

Für sonstige Kosten sind bei uns 16,70 Euro angefallen. Hier haben wir zwei Mal Wäsche in einem Waschsalon gewachsen.

Fazit, ist Südkorea teuer?

Ein Urlaub in Korea ist sicher nicht günstig. Ein Urlaub in Korea ist auch nicht einfach, allerdings ist das Land mit seinen Städten und der tollen Natur definitiv eine Reise wert. Wer allerdings nach einem klassischen Urlaub sucht, wird mit Südkorea wahrscheinlich nicht ganz glücklich werden.

About The Author

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top