Wie teuer ist ein Urlaub in Indien?

In diesem Artikel wollen wir euch einmal aufzeigen wie teuer ein Urlaub in Indien ist. Als wir dachten das Indien eines unserer günstigsten Länder wird, lagen wir ehrlich gesagt ziemlich falsch. Wenn man durch Indien reist hat man natürlich die Möglichkeit sehr günstig zu reisen allerdings muss man sich dann schon sehr den Gewohnheiten der Inder aneignen und ob man das immer will, wissen wir ehrlich gesagt nicht.

Auch in Indien haben wir genau Buch geführt welche Ausgaben auf einen Reisenden in diesem Land zukommen. Hier möchten wir nochmal kurz unseren Reisesstil erläutern. Wir suchen grundsätzlich immer private Airbnbs in Zentrum von Städten, da uns die Erfahrung gezeigt hat, das man zwar Außerhalb günstigere Unterkünfte bekommt, aber die Ersparnisse of gleich wieder für Transport ausgibt. Wir essen nicht nur Streetfood sondern haben hier einen gesunden Mix jeden zweiten Tag geht es in ein normales Lokal, ansonsten kaufen wir Lebensmittel in Supermärkten und aber auch auf lokalen Märkten ein. Wir würden uns als klassische Digital Nomaden mit gehobneren Ansprüchen bezeichnen. (Klimaanlage, gutes Internet, leckeres Essen (nicht immer günstig), und schöne private Unterkünfte).

Wir sind am 31.10.2021 nach Indien eingereist. Die Möglichkeit in Indien einzureisen hatten wir damals über ein Business Visa. Dieses Visa erlaubt uns bis zu 180 Tage am Stück in Indien zu bleiben und mehrmalig innerhalb eines Jahres in das Land einzureisen. Ausgereist sind wir aus Indien wieder am 01.12.2021. Also haben wir genau 31 Tage in Indien verbraucht. In dieser Zeit haben wir für 2 Personen 3443,30 Euro ausgegeben. Je Tag beliefen sich die Kosten also auf 111,07. Pro Kopf waren die Kosten je Tag also bei stolzen 55,54 Euro.

Wer natürlich Low Budget unterwegs ist bekommt in Indien auch Unterkünfte für 300 Rupies am Tag – dafür gibt es dann aber fließend Wasser von der Decke und einen Ventilator.

Mit welcher Währung zahlt man in Indien?

In Indien zahlt man mit indischer Rupie. Grundsätzlich akzeptieren die meisten Shops und Restaurants auch Kreditkarte. Visa und Mastercard haben hierbei eine höhere Akzeptanz als American Express. Beim Geld abheben muss man je Abhebung bei vielen Geldautomaten 200 Rupien zahlen. Die indische Rupie hat zum jetzigen Zeitpunkt einen Wechselkurs von 1 Euro zu 84,85 Rupie.

Übersicht unserer Ausgaben

In der nachstehende Tabelle findet ihr die Übersicht unserer Ausgaben eingeordnet in Kategorien.

Ausgaben für Unterkünfte

Wie bereits erwähnt haben wir insgesamt 31 Tage bzw. 30 Nächte in Indien verbracht. Insgesamt haben wir hier für die 30 Nächte 1185,80 Euro ausgegeben. Somit haben wir für die Unterkünfte je Nacht 39,52 Euro ausgegeben.

Grundsätzlich haben wir den Großteil unserer Reise auf private Wohnungen von Airbnb zurückgegriffen. In Bangalore haben wir 4 Tage in einem 5 Sterne Hotel übernachtet. Die Kosten hierfür waren je nacht bei 64 Euro im Doppelzimmer.

Kosten für Nationale Flüge

Indien ist riesig. Das wir einem erst so richtig klar wenn man hier einmal mit dem Zug von A nach B kommen möchte oder überlegt mit einem Fahrer von Stadt zu Stadt zu fahren. 10 – 20 Stunden für eine Strecke sind in Indien definitiv eher die Normalität als die Ausnahme. Deshalb haben wir einige Flüge im Inland gebucht um hier Zeit zu sparen. Wir sind von Delhi nach Amritsar weiter nach Mumbai dann nach Goa und weiter nach Bangalore geflogen. Insgesamt hatten wir also 4 Inlandsflüge in Indien. Für diese Flüge haben wir inkl. Gepäckkosten 652,00 Euro ausgegeben.

Wichtig ist zu wissen das in Indien bei 90% aller Airlines nur 15 Kilo Gepäck inkludiert sind und nicht 20!

Wieso Fliegen in Indien spannend ist könnt ihr in diesem Beitrag lesen.

Ausgaben für Restaurants

Einer der nächsten größeren Posten sind die Restaurants. Für Restaurantbesuche in Indien haben wir insgesamt 579,60 Euro ausgegeben. Hierbei haben wir aber nicht auf die Preise in den Restaurants geachtet sondern haben das gegessen worauf wir Lust hatten. Je Mahlzeit in einem Restaurant kann man mit 3 – 10 Euro rechnen. Wobei 10 Euro schon meist gehobenere Restaurants mit internationaler Küche sind. Für Mahlzeiten auf der Straße werden meist zwischen 100 – 150 Rupie fällig. Dafür bekommt man dann ein Curry mit viel Reis.

Ausgaben für Aktivitäten und Touren in Indien

Für unsere Touren haben wir einiges an Geld ausgegeben. Dabei haben wir meist private Touren gemacht, weil wir gesagt haben, das wir Höhepunkte wie das Taj Mahal und den goldenen Tempel in Amritsar schon intensiv erleben möchte. Unsere Tagestour inkl. Frühstück zum Taj Mahal und Agrar Fort hat so mit 100 Euro pro Person zu Buche geschlagen. Die anderen 200 Euro gingen für andere Touren in Mumbai, Dehli, Amritsar und Bangalore drauf.

Wichtig: Touristenpreise bei den Sehenswürdigkeiten in Indien sind meist 10 – 12 mal teurer als für Einheimische. So kommt eine Tempelanlage gleich mal auf 600 Rupie was ungefähr 8 Euro entsprach.

Wie teuer sind Lebensmittel in Indien?

In Indien gilt das ein Euro etwa 6-7 mal so viel Wert ist wie in Deutschland (Kaufkraft). Das macht sich sehr deutlich bei Kauf von Lebensmittel auf lokalen Märkten bemerkbar. In normalen Supermärkten sind die Preise deutlich günstiger als in Deutschland aber auch nicht so günstig wie man erwarten möchte. (außer Reis, Linsen, Mehl etc.).

Eine Flasche Wasser schlägt meist mit 20 Rupie zu buche. Eine Flasche Coke Zero mit 50 Rupie und ein Kilo Gurken gibt es bereits für 40 Rupie. Wir haben in unserer Zeit in Indien insgesamt 182 Euro für Lebensmittel ausgegeben.

Kosten für Transport

In Indien fährt man Uber oder Ricksaw. Ein Vorteil von Uber ist das man den Preis nicht verhandeln muss, sprich hier bleibt der Touristen“Bonus“ meist aus. Wir haben in unserer Zeit in Indien Uber sehr gerne benutzt weil es sehr gut funktioniert hat. Insgesamt haben wir 146,90 Euro für Uberfahrten in Indien ausgegeben.

Sonstige Kosten in Indien

Ansonsten haben wir in Indien noch einige weitere Posten gehabt. Für das Business Visa haben wir über das E-Visa Portal in Indien 142 Euro für 2 Personen ausgegeben. Martina hat sich noch ein neues Paar Schuhe gekauft welche mit 125 Euro zu Buche schlugen. Ansonsten haben wir noch 22 Euro für das Waschen der Wäsche ausgegeben und 8 Euro gespendet.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top