Oben

7 Tage in Varadero – ist der Ort auf Kuba eine Reise wert?

Unsere Weltreise beginnt und wir berichten live aus Kuba um genauer zu sein aus Varadero. Varadero ist mittlerweile ein sehr beliebter Urlaubsort für uns Deutschen aber ist diese Halbinsel auf Kuba wirklich eine Reise wert?

Natürlich wird man sich nun fragen warum wir genau Varadero für unser erstes Reiseziel ausgesucht haben. Hier ging es hauptsächlich um die Tatsache das wir einen günstigen Interkontinental-Flug haben wollten und das möglichst in die Karibik bzw. Zentralamerika. So stand unser erstes Reiseziel auch gleich fest – es sollte Kuba sein. Alle deutschen Airlines fliegen die schöne Insel an. Gebucht haben wir unseren Flug über Eurowings und mussten lediglich 265 Euro je Ticket zahlen. Günstiger geht es eigentlich gar nicht oder? Natürlich haben wir auch gleich einen Erfahrungsbericht zu Eurowings geschrieben um euch hier alle wichtigen Informationen zu den Airlines zu geben.

Uns war natürlich vorweg klar, dass wir es hier mit einem Ort zu tun haben welcher von Touristen überflutet sein wird. Daher waren hier unsere Abenteuer-Gene schon etwas zurückgestellt und wir wollten einfach nur 7 schöne Tage am Strand verbringen.

Anreise nach Varadero

Unser Flug sollte am 10.10.2018 von München nach Varadero – Martanza gehen. Flugzeit 11 Stunden. Wie bereits oben erwähnt haben wir uns hier für einen Flug mit Eurowings (Lufthansa Tochter) entschieden da es hier die Flüge zu einem sehr fairen Preis gab.

Angekommen in Varadero mussten wir natürlich erst einmal durch die Immigration. Martina hat hierzu auch noch einen Bericht geschrieben wie die Einreise nach Kuba verlaufen ist. Was hier wichtig ist – man sollte sich um die Touristenkarten selbst kümmern, wenn man nicht eine All-Inkl. Reise bei einem Veranstalter gebucht hat – diese gibt es im Internet bereits für 25 Euro zu kaufen.

Wenn man diese aber dabei hat ist die Einreise relativ problemlos nur die kubanische Motivation bei der Immigration lässt die Wartezeit ins unendliche wachsen.

Der Flughafen liegt etwa 20 Kilometer entfernt von Varadero – das bedeutet das man also auf ein Taxi, Bus oder privates Fahrunternehmen zurückgreifen muss um nach Varadero zu gelangen. Die Taxifahrer nehmen auch sehr gerne Euro – allerdings hatten wir hier bereits einige CUC dabei, sodass wir unser Taxi gleich direkt mit der landestypischen Währung bezahlten.

Unser Taxifahrer war ein sehr zügiger Fahrer, sodass wir unsere Unterkunft (die direkt am „Parque Josone“ gelegen war) in wenigen Minuten Fahrzeit erreichten. Der Blick aus den Fenster auf die schönen Palmen wurde hier immer wieder von Öl-Bohr-Stationen gestört.

Als wir dann nach etwa 15 Minuten bei unserer Unterkunft waren, zahlten wir den Taxi-Fahrer 36 CUC was ungefähr 34 Euro entsprach. Uns war bewusst, dass man wahrscheinlich verhandeln hätte können – aber nach einem 24 Stunden Tag hatten wir dazu keine Motivation mehr.

Um 17.00 Ortszeit hatten wir es endlich geschafft – wir erreichten die erste Station unserer Weltreise.

Strände in Varadero

Wir wollten Strand und den bekommt man in Varadero zu genüge. Auf einer Seite der Halbinsel führt die Hauptstraße entlang – hier ist die Küste mit Steinen befestigt und man hat eigentlich keine Möglichkeit zu baden. Aber auf der schönen Seite der Insel wartet ein ewig langer weißer Sandstrand auf die Touristen. Nachdem man die Hauptstraße verlässt und Richtung Strand geht wartet solche in Blick auf euch. Der Eingang zum Paradies? Wir haben wie bereits einige Male erwähnt Varadero im Oktober besucht – daher können wir natürlich nur aus dieser Zeit berichten.

Wer nach Strand sucht wird mit Varadero definitiv nicht enttäuscht. Wir haben bereits einige Strände in unseren Leben gesehen aber die Strände in Varadero sind wirklich schön. Der 20 Kilometer lange weiße und feine Sandstrand lädt zum Baden und plantschen ein.

Strand in Varadero

Das mehr fällt relativ flach und so eignet sich der Strand von Varadero durchaus auch für Kinder. Das Wasser ist Azurblau und klar! Einige Strandbars bieten kalte Getränke und Sitzmöglichkeiten an. Der Strand ist auch nicht überlaufen – man findet überall ausreichend Platz um sich gemütlich in den weichen und weißen Sand zu legen. Geht man den Strand Auf und Ab wird man auch liegen finden die man für einige Tage oder auch nur einen Tag mieten kann. Auch sollte man unbedingt den Sonnenuntergang an Varadero Beach erlebt haben – dadurch, dass die Wellen meist relativ klein sind, wirkt das Farbenspiel noch intensiver und wirft den gesamten Strand in ein schönes Orange.

Blick üb er den Sandstrand am Morgen

Natürlich haben wir uns einige Strand und Badegänge nicht nehmen lassen. Das Wasser war immer sehr klar. Die Wellen waren je nach Wind etwas höher aber manchmal auch verschwindend klein. Zu keiner Zeit war der Strand ungemütlich. Der Sand war fein und fast weiß – wir empfehlen euch eine Sonnenbrille mitzunehmen da der Strand wirklich blendet.

Der Strand ist meist durch einen kleinen Weg durch ein paar Büsche und Palmen zu erreichen. Alleine der Weg ist ein wahrer Augenschmaus.
Am Varadero Beach selbst sind eher weniger Menschen unterwegs. Natürlich gibt einige Hot-Spots (die meist bei den größeren Hotels liegen) ansonsten ist der Strand für Jeden frei zugänglich. Es gibt einige Tretboot-Verleihe am Strand.

Das Wasser hatte im Oktober etwa 30 Grad und lud zum stundenlangen Plantschen ein.

Unterkünfte in Varadero

Natürlich will man, wenn man schon einmal in den Urlaub fährt eine schöne Unterkunft. Wenn man aber sich in die tiefen von Booking und AirBnB stürzt wird einem schnell auffallen das es hier nicht diese Unterkünfte mit dem „WOW-Effekt“ gibt. Es gibt vereinzelt sehr schöne und hochwertige Hotels die meisten erinnern aber eher an die DDR als ein modernes Kuba.

Casa Particulares

Auf der Suche nach der ersten Unterkunft unserer Reise habe ich natürlich sämtliche Hotel-Plattformen und AirBnB durchforstet. Man wird hier sehr schnell fündig. Es gibt ein breites Angebot in unterschiedlichsten Preisklassen. Je nach Ausstattung werden je Nacht im Doppelzimmer 20 – 100 Euro fällig.
Da es unsere erste Unterkunft war und wir uns ordentlich akklimatisieren wollten bzw. vom Jetlag erholen wollten – wollten wir unbedingt ein Zimmer mit Klimaanlage und einem schönen Doppelbett. Wir sind hier bei Hostel Daisy gelandet – ein schönes Casa Particulares mit 4 Zimmern und sehr netten Besitzern. Hierfür haben wir pro Nacht 43 Euro gezahlt, was in unseren Augen für Lage und Ausstattung sehr fair war.

Hotels

Natürlich gibt es neben den unzähligen Casa Particulares auch noch sehr viele Hotels. Die größeren Hotelkomplexe und Bungalowburgen stehen hier eher am Ende der Halbinsel. Wer auf der Suche nach einem All-Inkl. Urlaub ohne große Bewegung ist fühlt sich in einem solchen Hotel wahrscheinlich pudelwohl. Der Weg aus den Hotelburgen in den belebten Teil der Stadt muss man direkt an der Hauptstraße gehen, ist zwar auch oft durch die Oldtimer eine Augenweide aber bei 33 Grad und stechender Sonne ist dieser Spaß nur von kurzer Dauer.

Auch gibt es einige größere Hotelkomplexe nahe dem Zentrum von Varadero. Die Preise variieren jedoch sehr stark und beginnen teilweise bei 40 Euro je Nacht im Doppelzimmer und Enden bei 400 Euro je Nacht im Doppelzimmer. Auch wenn es Sternebewertungen gibt kann man ein 5 Sterne Hotel von außen auch als 3 Sterne Hotel werten. Daher sollte man sich gründlich überlegen ob man hier ein Hotel nimmt oder doch lieber auf ein Casa Particulares ausweicht. Der Kontakt mit Einheimischen ist so Gewiss.

Restaurants in Varadero

In Varadero gibt es unzählige Restaurants. Street Food ist hier leider nicht so verbreitet, sodass es nur sehr wenige Straßenverkäufe gibt, wo man leckere Dinge kaufen kann.

Wenn man also eine warme Mahlzeit zu sich nehmen möchte muss man auf eines der unzähligen Lokale ausweichen. Die Preise variieren hier von Lokation und Umgebung sehr stark. Geht man entlang der Hauptstraße kann man sehen wie sich die Preise verändern. Daher ist es wohl ratsam bei der ersten Erkundungstour durch die Region die Straße einfach mal einige Kilometer auf und ab zu gehen.

Was kostet das Essen in Restaurants?

Wir haben nun einmal für euch einige Speisekarten abfotografiert um euch einmal einen Eindruck geben zu können mit welchen Kosten man etwa rechnen muss, wenn man in Varadero ein Restaurant besucht.

LA VICARIA Restaurante

Snapshot aus dem Angebot der Speisen

Shrimp Cocktail 2,50 CUC
Salat der Saison: 1,00 CUC
Pommes: 1,50 CUC
Gegrilltes Fisch Filet: 5,50 CUC
Gegrillter Hummer: 14,95 CUC
Frittiertes Hühnchen: 4,00 CUC
Kubanische Paella: 7,85 CUC
Reis mit Hühnchen: 5,00 CUC
Snapshot aus dem Angebot der Getränke
Nationales Bier: 1,50 CUC
Heineken: 2,00 CUC
Mojito: 3,50 CUC
Cuba Libre: 2,50 CUC
Pina Colada: 3,50 CUC
Anbei findet ihr das Foto der gesamten Speisekarte

elCaney Restaurante

Snapshot aus dem Angebot der Speisen
Gegrillter Fisch mit Knoblauchsauce: 11,00 CUC
Kubanische Paella: 9,90 CUCC
Filet Mignon mit Champigonsauce: 8,25 CUC
Surf & Turf Filet Mignon und Hummerschwanz: 28,00 CUC
Halber Hummer: 19,80 CUC
Schweinefilet in süß sauer Sauce: 6,00 CUC
Spaghetti mit Tomatensauce: 3,20 CUC
Spaghetti mit Schinken: 4,10 CUC
Spaghetti mit Shrimps: 5,50 CUC
Großes gegrilltes Hühnchen: 5,50 CUC

Anbei findet ihr das Foto der gesamten Speisekarte

Wie schmeckt das Essen in den Restaurants von Varadero?

Wir haben einige Restaurants ausprobiert. Da Martina und ich einen recht unterschiedlichen Geschmack haben glaube ich, dass wir ein ganz gutes Gefühl vermitteln können wie das Essen in Varadero schmeckt.

Kulinarisch würde ich sagen das Kuba oder Varadero nicht der Bringer ist, aber, wenn man einmal ein gutes Lokal gefunden hat bietet die kubanische Küche eine sehr solide Hausmannskost. Was uns aber beiden aufgefallen ist, ist die meist sehr ungewöhnliche Art Essen anzurichten.

Als wir einen gemischten Salat bestellt hatten bekamen wir eine Platte mit 4 verschiedenen Gemüsesorten. (Gurke, Bohne, Avocado, Kürbis) – dazu haben wir einen Ständer mit Öl und Essig hingestellt bekommen.

Die Portionen in den Restaurants sind meist eher klein – also, wenn man ein guter Esser ist wird man eher mit 3 Gängen glücklich werden als nur mit der Hauptspeise.

Das National Gericht Kubas – Black Beans with Rice

Natürlich möchten wir euch den höchsten kulinarischen Genuss auf Kuba nicht vorenthalten. Wenn man sich mit dem Thema Reise nach Kuba beschäftigt wird man relativ schnell über Black Beans with Rice stolpern. Aber wie schmeckt Kubas Nationalgericht? Für die Augen wirkt der schwarze Reis mit Bohnen sehr ansprechend – irgendwie schimmert das ganze Gericht leicht Lila und gibt dem Essen so eine außergewöhnliche Farbe. Geschmacklich Jedoch ist das Gericht für europäische Gaumen (so denken wir) eher zu wenig gewürzt. Man schmeckt sehr deutlich einige Gewürze heraus welche man aber nicht ganz genau definieren kann. Meist gibt es diese Speise für weniger als 1 CUC zu bestellen. Probiert es aus!

Aktivitäten in Varadero

Zugegeben ist Varadero kein Urlaubsziel für Aktiv-Urlauber. Wer relaxen möchte und kilometerweiter Sandstrände genießen möchte wird aber in Varadero fündig werden. Dennoch gibt es einige Aktivitäten für Touristen die für kleines Geld genutzt werden können.

Reserva Ecologica Varahicacos

Der Park der 1974 eröffnet wurde öffnet seine Pforten für Besucher täglich von 9.00 Uhr – 16.30 Uhr. Der Nationalpark Varahicacos ist mit seinen 3 km² relativ klein, bietet aber eine gute Möglichkeit die schöne Natur von Varadero zu erkunden. Der Eintritt in den Park liegt bei 5 CUC.

Eingang in den Nationalpark auf Varadero

Je nachdem wo man in Varadero untergebracht ist, macht es Sinn den Bus Varadero Beach Tour zu nehmen um zum Park zu gelangen. Natürlich kann man mit dem Tagesticket für 5 CUC noch weitere Stationen auf der Halbinsel Erkunden.

Der Rundgang durch den Park dauert in etwa 1,5 Stunden. Natürlich kann man den Weg auch sprinten (was aber aufgrund der Beschaffenheit nicht zum empfehlen ist). Wir fanden den Nationalpark ok. Der „Wow-Effekt“ blieb aus. Die Natur im Park ist sehr schön wird aber durch den Lärm der Straße, die den Park komplett umschließt, gestört.

Höhle mit Gebeinen

Es gibt einige Höllen, in einer dieser Höllen sind sogar Gebeine zu finden.

Tipp: Wenn man durch den Nationalpark wandert sollte man gutes Schuhwerk dabeihaben, da der Weg meist aus einem alten Korallenriff besteht und daher sehr spitz und scharfkantig ist. Für ältere und unsportliche Leute ist der Weg eher nicht geeignet.

Varadero Beach Tour & Panoramic Bus Tour

Varadero Beach Tour klingt wahrscheinlich spannender und toller als es eigentlich ist. Es handelt sich hier nicht um eine Quad Tour quer über den Strand, sondern vielmehr ein Bus der euch an zig verschiedenen Abschnitten von Varadero aufsammelt und herauslässt.

Der Bus fährt täglich von 9.30 morgens bis 21.00 Uhr abends. Alle 15 Minuten fährt der Bus die 46 Stationen der Rundfahrt an und lässt Passiere zusteigen bzw. absteigen.

Das Tagesticket für die Varadero Beach Tour kann direkt im Bus gekauft werden, hierfür werden 5 CUC fällig. Mittlerweile gibt es zwei Unternehmen die unterschiedliche Buse (Varadero Beach Tour & Panoramic Bus Tour) haben – daher hat sich der Takt von 30 Minuten auf 15 Minuten geändert. Kinder unter 6 Jahren sind kostenlos. Die Busfahrer und Kassier sind meist sehr nett und lassen einen auch einmal ohne Haltestelle aus dem Bus springen.

Wir haben uns die Zeit genommen und einmal die Rundfahrt mit Varadero Beach Tour durchgezogen. Hierfür haben wir uns etwa 2 Stunden Zeit genommen. So kann man aber Varadero gut erkunden und bekommt einen guten Überblick.

Achtung: Wenn man sich für einen Sitzplatz im Freien entscheidet sollte man auf Äste aufpassen. Bei uns in der Fahrt wurde ein älterer Herr von einem Palmwedel erwischt.

Josone Park

Ihr wollt eine Zeitreise machen? Dann besucht doch einfach den Josone Park. Wir hatten das Glück das unsere Unterkunft direkt neben diesen Park war und daher sind wir eigentlich fast täglich durch den Park gegangen.

Blick über den Park Jasone in Varadero

Ich denke das der Park zeigt wie es damals in der DDR gewesen sein muss. Irgendwie hat dieser Josone Park mitten in Varadero seinen ganz eignen Charme. Nicht schön – aber auch nicht hässlich. Der Park hat täglich von 09.00 – keine genaue Öffnungszeit (da einige Restaurants im Park liegen) geöffnet.

Nachtleben in Varadero

Varadero ist sicher nicht das Ibiza von Kuba. Wallende Technobässe und Großraumclubs konnten wir auf unserer 7 tätigen Erkundungstour durch Varadero nicht entdecken. Wer aber auf schöne Live-Musik Bars und Freiluft-Bars steht wird in Varadero viel Spaß haben.

Direkt an der Hauptstraße findet man viele Bars und Restaurants die bis spät in die Nacht geöffnet haben. Hier können Mojitos, Cuba Libre und nationales Bier für kleines Geld getrunken werden. Es gibt auch einige Spirituosen aus dem Ausland die dann aber deutlich teurer sind.

In der Beatles Bar ist Abends meist Live Musik geboten und man kann rockigen Klängen bis in die späten Abendstunden lauschen.

Einkaufen in Varadero

Wer nach Varadero und Kuba zum Shoppen kommt wird wahrscheinlich relativ schnell eines Besseren belehrt. Kuba ist definitiv kein Ort wo man tolle Dinge zu kaufen bekommt. Selbst frisches Obst ist in Varadero nur sehr schwer für Touristen zu bekommen.

Hicacus Mall Center Commercial

Hinweis: Öffnungszeiten sind keine Öffnungszeiten: Wir haben bereits am 2ten Tag mit unserem Jetlag die Erfahrung machen dürfen das 9.00 Uhr nicht gleich 09.00 Uhr ist – hochmotiviert und hellwach sind wir hier in einen Supermarkt gesteuert und wurden gleich wieder rausgeworfen da er noch nicht offen hat gegen 10 Uhr wurde es uns dann zu blöd und wir haben dann halt einfach Nichts gekauft.

Blick in einen Supermarkt

Was uns beim Einkaufen auch wirklich genervt hat sind die variablen Preise. An einem Tag hat man für einen halben Liter Wasser 1 CUC gezahlt, am anderen Tag, gleicher Laden für 1,5 Liter Wasser 0,70 CUC. Was uns bei vielen Supermärkten auch noch aufgefallen ist, dass die Produkte die von Touristen häufig gekauft werden keine Preismarken haben.

Supermärkte in Varadero

Wir würden die Silbe Super wahrscheinlich von diesen Supermärkten streichen. Die Märkte sind zwar teilweise echt riesig aber haben dann halt Regale voll gleichen Produkten. Wer also auf der Suche nach Literpackungen Waschmitteln und 5 kg Dosen-Tomaten ist wird in Varadero fündig werden.
Auf dem Foto haben wir einmal versucht einen Eindruck zu vermitteln wie ein Supermarkt in Varadero aussieht.

Apotheken in Varadero

Apotheken sind auf Kuba anscheinend keine Mangelware (nicht so wie frisches Brot, Früchte oder andere Lebensmittel). Apotheken findet man unzählige in Varadero. Das Sortiment ist zu unserem Erstaunen relativ breit.

Centro Comercial

Die Centro Comercial stellen in Varadero so etwas wie Shoppingcenter und Einkaufshäuser dar. Allerdings wird man sehr schnell feststellen, dass diese wenig mit unseren europäischen Einkaufshäusern zu tun haben – es ist vielmehr ein seltsames Areal das einige Geschäfte beherbergt. Apotheken, Friseure, Schnapsläden (wo es eigentlich nur Havanna und einige Weine zu kaufen gibt) und andere seltsame und heruntergekommen Supermärkte mit Souvenieren reihen sich dort Shop an Shop.

Wir haben hier einige Fotos vom Centro Comercial Hicacos gemacht um euch einmal einen Eindruck vermitteln zu können, was einen Touristen hier in einem Centro Comerical in Varadero erwartet.

Hicacus Einkaufszentrum

Internet in Varadero

Das mit dem Internet auf Kuba ist ja so eine Sache. Selbst an einen Touristenort wie Varadero ist leider Internet keine Selbstverständlichkeit. Wer also auf der Suche nach einem Ort für Digital Detox ist – ist in Varadero genau richtig.

Es gibt einige öffentliche Wlan-Hotspots die vom Unternehmen ETECSA für 1,50 CUC je Stunde zur Verfügung gestellt werden. Wer jetzt die eine 500 M-Bit Leitung erwartet wird hier leider auch enttäuscht.

In der Karte bekommt ihr eine gute Übersicht wo ein Wlan Hotspot für euch bereit steht. Diese Karte hängt auch an der Hauptstraße von Varadero aus.
Wichtig: Wir haben versucht eine Unterkunft über AirBnB über diesen Wlan Hotspot zu markieren. Leider ist das nicht möglich. Auch bei Booking hatten wir nicht die Möglichkeit das Zimmer verbindlich zu reservieren. Wir gehen davon aus das auch Booking die IPs von Kuba blockiert.

Anbei sehr ihr einmal die die Wlan-Voucher aussehen. Wie bereits oben erwähnt wird je Voucher 1,50 CUC fällig. Damit man hier einen Voucher kaufen kann muss man einen Ausweis (Personalausweiß oder Reisepass) beim Kauf vorlegen. Hier wird in Varadero von Touristen immer mehr verlangt. Der Normale Preis für die Wlan-Voucher von ETECSA beläuft sich auf 1 CUC für eine Stunde. Hier hat man auch wieder ein gutes Beispiel wie man von den Einheimischen abgezockt wird.

Um den Wlan-Hotspot hat man nun die Möglichkeit die „volle Geschwindigkeit“ des kubanischen Internets der ETECSA zu erleben.

Kosten Urlaub in Varadero

Wenn man nicht gerade einen Pauschalurlaub nach Varadero bucht sind die Kosten sehr überschaubar. Wie aber bereits in dem Artikel Einreise Kuba erwähnt muss man sich aber bei einer eigenständigen Buchung selbst um die Touristenkarte kümmern. Hierfür werden 25 Euro fällig.

Der Flug nach Varadero (Hin- und Zurück) gibt es bereits ab 450 Euro bei Eurowings. (je nach Zeitpunkt der Buchung).

Der Transfer vom Flughafen Juan Gualberto Gomez International Airport liegt je nach Hotel bzw. Lage der Unterkunft zwischen 25 – 40 CUC.

Die Unterkünfte gibt es bereits ab 20 CUC (Casa Particulares) natürlich sind die Preise nach oben hin je nach Hotel und Sterne fast offen.

Ein Restaurant Besuch für 2 Personen inkl. Salat, Suppe, vegetarisches Gericht, 2 Wasser und einem Hühnchen Gericht liegt im Schnitt bei etwa 12 – 14 CUC.
Snacks und Zwischenmahlzeiten sind eher schwerer zu bekommen. Kekse und ähnliches gibt es ab etwa 2,50 CUC im Supermarkt zu kaufen. Wasser gibt es je nach Laune und Supermarkt zwischen 0,70 CUC 1,5 Liter und 2,00 CUC für einen halben Liter.

Wer nicht gerne Zu Fuß unterwegs ist muss natürlich noch einiges an Kosten für Transport einrechnen. Je nach Verhandlungsgeschickt und Gefährt variieren hier die Preise sehr stark.

Klimatisierte Taxis sind nach unserer Erfahrung die teuersten Gefährte. Hier kann man etwa pro 1 km (Kurzstrecke) mit 1 CUC rechnen.
Varadero kann günstig aber auch teuer sein. Wir haben für unsere 7 Tage Varadero inkl. Essen, Aktivitäten, Transport und Unterkunft insgesamt 610,41 Euro gebraucht.

Transport: 38 Euro
Snacks und Lebensmittel: 72,45 Euro
Unterkünfte: 379,97 Euro
WLAN: 5 Euro
Eintrittsgelder und Aktivitäten: 9 Euro
Restaurant: 106 Euro
Gesamtkosten 7 Tage Varadero: 610,41 Euro für 2 Personen

Fazit: Lohnt es sich Varadero zu besuchen?

Natürlich kommt es immer ganz individuell auf den Geschmack des Einzelnen an. Aber wir würden Varadero nicht mehr besuchen. Varadero hat zwar kilometerlange Sandstrände die wirklich zum plantschen und baden einladen aber das war es dann eigentlich auch.

Das Nachtleben besteht zum Großteil aus Bars mit älteren Publikum die der Musik von Coverbands lauschen und dabei gemütlich einen Mojito trinken. Das Angebot an Aktivitäten ist relativ überschaubar, sodass es bei einem Urlaub in Varadero eher auf einen ganz klassischen Strandurlaub hinauflaufen muss damit man hier das findet was man gesucht hat.

Was uns persönlich auch noch etwas gestört hat, war das Thema Essen – klar Lebensmittel sind in einer Planwirtschaft begrenzt, aber das man nicht mal frische Früchte kaufen kann, sondern Salat aus Konserven essen muss hatten wir nicht erwartet.

Daher unser Rat – wer wirklich abschalten will, die Welt um sich vergessen möchte und wirklich 24/7 Strand haben möchte ist mit Varadero definitiv gut bedient. Urlauber die aber mehr als nur Strand erleben möchte würden wir Varadero so nicht empfehlen.

Hier findest du unseren VLOG über Varadero:

Reisebericht über Vardero in Kuba. Lohnt sich eine Reise an diesen wundervollen Strand?
Summary
Review Date
Reviewed Item
Varadero
Author Rating
31star1star1stargraygray
X