Oben

Playa Larga – ein Traumhafter Ort auf Kuba?

Die Schweinbucht in Kuba soll ja bekanntlich ein toller Ort für Taucher sein. Aber warum heißt die Schweinebucht auf Kuba eigentlich Schweinebucht? Gibt es hier Schweine im Wasser oder was ist hier den genau los?

Direkt am Eingang von Playa Larga wird man von einem UDSSR Panzer begrüßt.

Die Bucht hat ihren Namen einen Übersetzungsfehler zu verdanken. In der Schweinebucht gibt es unzählige Drückerfische und Korallen und durch einen Übersetzungsfehler ist diese Bucht zu ihren einprägsamen Namen gekommen.

Blick über den Strand von Playa Larga

Wir sind am 20.10.2018 mit dem Bus von Trinidad nach Playa Larga gefahren. Die Kosten für die Busfahrt von Trinidad in die Schweinbucht lagen bei fairen 12 CUC. Die Busfahrt war anstrengend da die Straße schlecht und die Klimaanlage im Bus nur sehr sparsam funktioniert – aber als wir nach 4 Stunden Busfahrt endlich in Playa Larga angekommen waren, war uns schnell klar, dass es sich hier nicht um einen touristischen Hotspot handelt.

Empfangen wurden wir von einem kleinen Kubaner der gutes Englisch gesprochen hatte. Er hatte eine kleine ältere Dame dabei, die er uns voll motiviert und sympathisch vorstellte.

Unterkünfte in der Schweinebucht

Vivien (so hieß die Dame) führte uns zu ihrer Unterkunft – einem kleinen Haus direkt im Zentrum von Playa Larga. Sie stelle uns ihr kleines Casa Particulares vor, indem zwei große Bette, eine moderne und leise Klimaanlage und ein sauberes Bad mit Dusche und WC war.

15 CUC sollte die Nacht hier kosten. Nachdem uns die Unterkunft sehr gut gefallen hatte beschlossen wir die Unterkunft für einige Nächte zu nehmen und die Seele am Strand von Playa Larga baumeln zu lassen.

Unsere netten Gastgeber in Playa Larga

Wenn man durch die Straßen von Playa Larga geht sieht man sehr viele Häuser die das Zeichen für Casa Particular an der Hauswand haben (eigentlich fast alle), also auch wenn man nicht direkt das Glück hat von jemanden Sympathischen und netten am Bus abgefangen zu werden hat man hier definitiv die Möglichkeit eine schöne und gemütliche Unterkunft zu finden.

Hotels haben wir in Playa Larga direkt gar keine gefunden. Es gibt zwar einige Hotels außerhalb der Stadt selbst aber diese sind ein gutes Stück weiter entfernt.

Restaurants in Playa Larga

Wer auf der Suche nach Restaurants in Playa Larga ist, wird einige Zeit mit Suchen verbringen. Es gibt zwar einige Restaurants, aber die meisten haben nicht einmal eine Speisekarte.

Fisch ist immer gut verfügbar. Wer allerdings auf der Suche nach Hähnchen, Schwein oder vegetarischen Gerichten ist wird einige Zeit mit der Suche verbringen. Für Martina war es echt sehr schwer vegetarische Gerichte zu finden. Meist lief es dann auf Reis mit Bohnen, Reis mit Gemüse oder Reis mit Ei hinaus.

Hähnchen paniert mit Salat und Reis für 6,50 CUC

Da man leider hier keine Speisekarten hat ist es immer relativ schwer nachzuvollziehen für was man eigentlich wieviel zahlt. Hier setzt sich wieder das Gesetz des dynamic Pricings in Kuba fort, und irgendwie fühlt man sich dann doch wieder über den Tisch gezogen.

Wer gute kubanische Hausmannskost essen möchte und dabei auch nur wenig zahlen möchte, sollte direkt in der Unterkunft fragen ob die Möglichkeit besteht Frühstück, Mittagessen und Abendessen mit zu buchen. Meist wird hier größer aufgetischt als in den Restaurants von Playa Larga.

Hinweis: Wenn man sich vegetarisch ernährt darf man sich in Kuba auf eine längere Durststrecke einstellen. Wie bereits oben erwähnt gibt es meist nur Reis mit Bohnen, Reis mit Ei, Ei oder Gemüse. Die größte Abwechslung für Vegetarier bietet hier wohl noch das Frühstück. Hier gibt es meist Süßspeisen, Käse, Brot und Ei.

Einkaufsmöglichkeiten in Playa Larga

In Playa Larga einzukaufen ist eine echte Herausforderung. Es gibt zwar ein Central Commercial, welches aber nur sehr sparsam bestückt ist.

Wir wollten uns im Oktober 2018 fünf 1,5 Liter Wasserflaschen kaufen und nach 2 Flaschen war bereits Schluss. An diesem Beispiel möchten wir einmal aufzeigen das es nicht sonderlich leicht ist seinen individuellen Wünschen im kubanischen Einzelhandel nachzukommen.

Neben den Central Commercial gibt es einige andere kleine Läden, welche aber primär Bier anbieten. Viele der Stände bieten gar keine alkoholfreien Getränke an, haben aber Klopapier, Kosmetik, Konserven und Tomatensauce auf Lager.

Die Strände von Playa Larga

Die Strände von Playa Larga sind verlassen und laden zum entspannen ein.

Natürlich war nach Varadero und Playa Ancon unserer Erwartung an den Strand schon relativ hoch. Azurblaues Wasser und weißer Sandstrand war in unseren Köpfen fest verankert. Allerdings mussten wir dann feststellen das diese Erwartungshaltung etwas zu hoch gesetzt war.

Direkt am Strand (in der Nähe des Zentrums von Playa Larga) gibt es einen schönen Strand der allerdings mit Grauen Sand beeindrucken kann und mit hoher Natürlichkeit. Der Strand wurde nicht aufwändig für Touristen und Sonnenliegen bearbeitet.

Strand von Playa Larga

Tauchcenter in Playa Larga

Als wir dort waren war das Wasser eher rotbraun als blau. Nach Rücksprache mit einigen Einheimischen haben wir dann auch erfahren warum das so ist. In den vergangenen Monaten hatte es sehr viel geregnet, da insgesamt 7 Flüsse um die Region von Playa Larga in die Schweinbucht führen und der Wind dafür sorgt, dass noch mehr Wasser aus den Mangroven und Sümpfen zurück ins Meer gedrückt wurden.

Optisch war das rotbraune Wasser natürlich nicht so ansprechend und wirkte eher dreckig. Allerdings hat dieses Wasser einen positiven Effekt auf die Haut. Ein Einheimischer meinte sogar zu uns, dass man Nierensteine mit diesem Wasser zerstören kann indem man es trinkt. Die rotbraune Färbung des Wassers kommt primär von den Blättern die langsam in den Mangroven vermodern.

Hier sieht man sehr schön die braune Farbe des Wassers, wirkt irgendwie unschön soll aber gesund sein!

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten Playa Larga

Um Playa Larga gibt es einige tolle Aktivitäten die man für einen halben oder ganzen Tag machen kann. Was immer ein Wehmutstropfen ist, ist der Transport dorthin. Für wenige Kilometer werden in Kuba relativ hohe Transportkosten fällig.

Unsere Unterkunft hat uns bei der Organisation der Touren geholfen. Natürlich haben wir auch die Preise verglichen – aber es unterscheidet sich meistens nur um wenige CUC oder ist sogar gleich. Wir haben hier einmal eine Übersicht zusammengestellt, damit man einen Überblick über die Kosten der Aktivitäten in Playa Larga bekommt.

Aktivität Kosten für Auto (Playa Larga) Kosten Eintritt
Krokodilfarm 15 CUC 5 CUC je Person
Cienaga de Zapata Nationalpark 35 CUC 15 CUC je Person
Enigma 35 CUC 12,5 CUC je Person
Sopilar 25 CUC 7,5 CUC je Person

Schnorcheln und Tauchen in der Schweinebucht

Wer in die Schweinebucht kommt will entweder relaxen oder tauchen. Da wir aber (noch) keinen Tauchkurs und Tauchgang gehabt haben und hier die Vorsichtsmaßnahmen eher als nicht vorhanden bzw. sehr fahrlässig zu beschrieben sind, haben wir uns dazu entschlossen keinen Tauchkurs in der Schweinebucht von Kuba zu machen, stattdessen wollten wir schnorcheln.

Schnorcheln inkl. Ausrüstung sollte für den Tag 12 CUC kosten. Allerdings wurde uns dann von einigen anderen Touristen davon abgeraten, da, wie oben schon beschrieben, das Wasser an der Oberfläche einfach zu bräunlich war.

Daher können wir zu diesem Punkt keinen Erfahrungsbericht abgeben, da es zu dem Zeitpunkt leider nicht möglich war. Ein Einsteigerkurs fürs Tauchen sollte hier 35 CUC je Person kosten. Eine Stunde Tauchen inkl. Einer Füllung lag, für nicht Anfänger bei 25 CUC.

Nationalpark Cienaga de Zapata

Im Jeep geht es in den Nationalpark!

Ein Ausflugsort der in Playa Larga definitiv nicht fehlen darf ist der Nationalpark Cienaga de Zapata, ein Nationalpark der jährlich über 500.000 Touristen anlockt. Bekannt ist der Nationalpark bei Playa Larga für seine Vogelvielfallt. Während auf der Nordhalbkugel Winter ist kommen unzählige spannende und schöne Vogelarten in den Nationalpark um hier zu überwintern. Unser Parkführer meinte das in der Hochsaison die von November – April ist, etwa 60 verschiedene Vogelarten im Park anzutreffen sind.

Der Nationalpark Cienaga de Zapata hat eine Größe von etwa 4150 km² und war der erste Nationalpark der in Cuba gegründet wurde. Direkt in Playa Larga kann man den Eintritt für den Nationalpark bezahlen und den Ranger mit aufs Auto lassen.

Kommt man in einer Gruppe mit 4 Personen liegt der Eintritt bei 10 CUC je Person. Ansonsten werden je Person 15 CUC fällig. Für die 60 Kilometer die es mit dem Jeep durch den Park geht verlangen die meisten Fahrer zwischen 30 – 35 CUC. Der Aufenthalt im Park dauert etwa 2,5 – 3 Stunden und bietet tolle Einblicke in die Pflanzen und Vogelwelt von Kuba.

Der Park Ranger (der erstaunlich gut Englisch gesprochen hatte) zeigte uns unzählige Flamingos, Pelikane, Weißkopfseeadler, Reiher, die schwimmende blaue Krabbe und auch einige Falken. Im Park sind einige Aussichtsplattformen die direkt vom Fahrer angefahren werden. Hier hat man einen sehr guten Rundumblick und kann zahlreiche Fisch und Vogelarten beobachten.

Flamingos im Nationalpark von Playa Larga

Ein toller Ausflug, der leider nicht ganz günstig ist, aber dennoch ist der Nationalpark Cienaga de Zapata einen Besuch wert.

Krokodil Farm

Da man leider in der freien Natur nur sehr selten auf das kubanische Krokodil trifft, gibt es die Möglichkeit die Krokodil-Aufzucht-Farm etwa 10 Kilometer außerhalb Playa Larga zu besuchen.

Blick auf die Krokodil Farm in Playa Larga

Wir haben auch mit einigen Einheimischen gesprochen ob man keine Chance hat so ein Krokodil in der freien Wildbahn zu sehen – aber alle meinten, dass es echt ein Wunder wäre, wenn man ein freilebendes kubanisches Krokodil sehen würde. Ein Arbeiter am Strand meinte, dass er vielleicht 1 pro Jahr sieht, wenn er in den Mangroven mal angeln ist.

Da wir aber unbedingt das kubanische Krokodil sehen wollten (das übrigens vom Aussterben bedroht ist), haben wir uns dazu entschlossen die Krokodil Farm bei Playa Larga zu besuchen.

Die Fahrt mit dem Auto kostet 15 CUC. Der Fahrer wartete während unseres Besuches direkt vor der Farm. Der Eintritt war 5 CUC für Erwachsene und 3 CUC für Kinder. Wir waren mit 2 anderen Touristen dort und haben einen Guide der gut Englisch gesprochen hatte zur Verfügung gestellt bekommen.

Die ausgewachsenen kubanischen Krokodile

Die Führung durch den Park dauerte etwa eine halbe Stunde. Es gab zwei Unterschiedliche Areale – einmal für die Krokodile bis 7 Jahren und einmal für die Krokodile bis 30 Jahren. Insgesamt zählte die Krokodilfarm 4.500 Krokodile. Jährlich werden davon 100 Stück in der Region ausgewildert – andere werden in andere Regionen Kubas verschickt um die Population aufrecht zu erhalten.

Nachdem die Führung vorbei war, wurde man in einen sehr komischen Raum geführt. Hier waren unzählige konservierte Krokodile, die man wahrscheinlich auch kaufen hätte können. Für uns wirkte der Raum bizarr und gruselig, da auch einige Kubaner in diesem Raum saßen und uns beobachten. Am Eingang waren Katzenbabies – der Focus lag dann ganz schnell auf den süßen Babies.

Mücken Playa Larga

Nachdem wir bereits 15 Tage auf Kuba waren und bisher von den Mücken verschont geblieben waren, war es nun an der Zeit die letzten 15 Tage Ruhe von den Mücken auf Kuba zu rächen.

Bereits beim ersten Abendspaziergang merkten wir, wie die Mücken sich über uns hermachten. Bei Tageslicht ist es etwas besser auszuhalten als in der Dämmerung und bei Nacht. Daher empfiehlt sich ein guter Mückenschütz, wenn man die Abendstunden außerhalb des Zimmers verbringen möchte.

Besonders wichtig ist der Mückenschutz in den Parks und auf den Farmen. Hier empfehlen wir nicht nur Spray, sondern sogar lange Klamotten. Da Max nach einem Ausflug in den Cienaga de Zapata Nationalpark 66 Mückenstiche hatte. Laut Aussage von den Einheimischen sollen diese Mücken zwar keine Krankheiten übertragen aber trotzdem fühlt man sich relativ unwohl, wenn man von diesen Insekten aufgefressen wird.

Geheimtipp der Einheimischen: Nachdem man von einem Schwarm Mücken gestochen wurde sollte man schnell ins Meer und dort für einige Minuten bleiben. Das hilft bei der Heilung der Mückenstiche und sorgt dafür das sie nicht so stark anschwellen.

Kosten Playa Larga und Schweinebucht

Varadero war von den Kosten her etwa mit dem touristischen Thailand zu vergleichen, Trinidad war dann schon um einiges günstiger – und in Playa Larga kann man für kleines Geld einen gemütlichen Urlaub verbringen.

Bereits für die Getränke zahlt man im Supermarkt weniger – hier werden die Preise auch nicht dynamisch angepasst, sondern stehen direkt am Regal angeschrieben. 1,5 Liter Mineralwasser gibt es bereits für 0,70 CUC – für den 5 Liter Kanister werden 1,90 CUC fällig.

Unterkünfte für 2 – 4 Personen inkl. Klimaanlage, Bad mit Dusche und WC gibt es pro Nacht bereits ab 10 CUC. Die meisten Unterkünfte bieten Frühstück für 3 – 5 CUC je Person an. Hier wird dann reichlich aufgetischt.

Oft kann man auch noch direkt Abendessen in der Unterkunft buchen, je nach Mahlzeit liegt das Essen hier bei 3 – 7 CUC je Person.

In Restaurants bekommt man Fleischspeisen (Hähnchen oder Schwein) bereits für 5 CUC inkl. Reis und Gemüse. Fisch, Calamari oder Hummer gibt es ab 10 CUC.

Wer Lust auf Essen an einen der Kiosk / Imbiss hat bekommt eine Pizza bereits für 2 CUC für eine frische Kokosnuss werden 1,50 CUC fällig.

Einen Einsteigertauchkurs gibt es für 35 CUC je Person. Eine Tagestour mit dem Motorrad liegt bei 20 CUC je Person (inkl. Seitenwagen und Guide bzw. Fahrer). Fahrräder kann man sich für 5 CUC je Tag leihen.

Wie man an der Aufzählung deutlich erkennt, ist Playa Larga um Einiges günstiger als Trinidad und Varadero, allerdings auch um einiges ruhiger.

Lohnt sich eine Reise nach Playa Larga?

Wir haben in Playa Larga 4 ganze Tage verbracht. Laut Aussage der Einheimischen sind die meisten Touristen nur für 1-2 Tage hier und Reisen dann nach Havanna weiter, quasi als letzte Station bevor man den Heimflug antritt.

Playa Larga hat eine wunderschöne Natur zu bieten und am Wochenende gibt es hier auch einen Club der allerdings eher von jüngeren Gästen besucht wird. Wer relaxt und ein paar Tagesausflüge machen möchte ist in Playa Larga bestens aufgehoben. Wer Action und das große Abenteuer sucht sollte Playa Larga großräumig umfahren und direkt in die größeren Städte Kubas reisen.

X