Oben

Allgemeines zu Mexiko

Fangen wir mit den Basics an:

Wo liegt Mexiko? Mexiko liegt am Übergang zwischen Nordamerika und Zentralamerika. Im Norden grenzt es an die USA, im Süden an Guatemala und Belize.

Wann wurde Mexiko besiedelt? Mexiko wurde vor circa 20.000 Jahren besiedelt.

Wann wurde Mexiko entdeckt?  Die Europäer kamen 1517 auf den Trichter, dass es die Region gibt, als zwei spanischen Expeditionen unter Francisco Hernández de Córdoba und Juan de Grijalva in Yucatán landeten und Mexiko somit offiziell ‘entdeckten’.

Wie viele Einwohner hat Mexiko? Heute hat Mexiko etwa 125 Mio Einwohner. Die Amtssprache von Mexiko ist Spanisch, entsprechend seiner europäischen Eroberer. Daneben werden sind jedoch auch 62 weitere indigene Sprachen offiziell anerkannt.

Anreise: Wie lange und wohin fliegt man nach Mexiko?

Die wichtigsten beiden Flughäfen in Mexiko sind Mexiko City (MEX) und Cancun (CUN). Welchen Flughafen in Mexiko man anfliegt, hängt sehr davon ab in welche Region man möchte. Die meisten Pauschalurlauber werden ins Tourismuszentrum nach Cancun fliegen. Von dort aus sind alle wichtigen Touristenhochburgen an der Ostküste Mexikos gut zu erreichen (z.B. Cancun selbst, Tulum, Playa del Carmen, Holbox etc).

Wie lange man nach Mexiko fliegt, hängt natürlich davon ab, wo man startet. Die Flugzeit nach Cancun ohne Zwischenstopp beträgt aus Deutschland je nach Abflughafen circa 11,5 h-12,5 h. Die Flugzeit (nonstop) nach Mexico City von Deutschland aus beträgt ungefähr 12 h – 13 h

Reisen innerhalb Mexikos

Busfahren in Mexiko

Neben den großen Flughäfen gibt es in Mexiko noch zahlreiche weitere kleinere Flughäfen. Für die meisten Strecken lohnt es sich jedoch einen Bus zu nehmen. In Mexiko verkehrt vor allem das Busunternehmen ADO zwischen allen größeren Städten. Tickets können vorab bequem online gebucht werden und sind dann meist auch günstiger als beim Kauf am Schalter.

In Touristenzentren sind die Stationen von ADO oft ähnlich wie Flughäfen aufgebaut. Dort gibt es Ticketschalter und oft auch einen separaten Gepäck Check In. In kleineren Orten ist die ADO Haltestelle häufig jedoch auch einfach eine Hotellobby oder ähnliches. Wenn man dann noch ein Ticket benötigt wird dieses dann direkt beim Fahrer erworben. Mit Onlinetickets könnt ihr direkt Gepäck einchecken und einsteigen indem ihr den QR-Code auf dem Handy vorzeigt.

ADO bietet mehrer Klassen von Bussen an. Die regulären Busse verfügen über WIFI, Fernseher, Klimaanlage und eine Toilette. In den Premiumbussen ist der Reihenabstand nochmals größer und es gibt getrennte Toiletten und sogar Kaffeemaschinen. Ebenfalls zu ADO gehören einige billigere Busunternehmen, deren Busse jedoch nicht klimatisiert sind und nicht über Toiletten verfügen.

Colectivos in Mexiko

Ein weiteres gängiges Fortbewegungsmittel in Mexiko sind die Colectivos. Dies sind Kleinbusse meist asiatischer Hersteller, die auf festen Routen verkehren. Die Haltestellen sind meist unweit der ADO Haltestellen. Die Collectivos sind zwar nicht bequem aber günstig. Von Valladolid nach Chichen Itza kostet die Fahrt beispielsweise 33 MX$. Das sind etwa 1;50€ für 45km. Einen festen Fahrplan haben die Collectivos jedoch nicht. Sie fahren los, wenn sie voll sind. Entsprechend wird es darin oft auch wirklich voll.

Taxis in Mexiko

Natürlich gibt es auch in Mexiko Taxis. Die Preise schwanken dabei stark nach Region. Die gleiche Strecke kann in Tulum leicht das doppelte kosten wie im weniger touristischen Valladolid. Generell sollte man vorab mit dem Fahrer klären, was die Strecke ungefähr kosten wird, da einige Taxi ohne Taxometer fahren. Manchmal gibt es auch das Angebot von geteilten Taxis (z.B. am Flughafen in Cancun). Diese sind normalerweise deutlich günstiger als private Taxis. Man sitzt nur eventuell länger im Auto.

UBER in Mexiko

Auch der private Fahranbieter Uber ist eine Option, die in einigen Regionen Mexikos gut funktioniert. In der Region Quintana Roo, zu der auch Cancun, Playa del Carmen und Tulum gehören, gibt es jedoch kein Uber.

Fortbewegung in großen Städten

Mexiko City verfügt über eine U-Bahn und Busse im öffentlichen Nahverkehr. Darüber hinaus gibt es noch den Trolebús, eine Mischung aus Bus und Straßenbahn. Auch andere Städte wie Cancun verfügen über öffentliche Busse. Diese sind meist sehr erschwinglich. Häufig kann man Busse einfach zu sich heranwinken und muss nicht an Bushaltestellen warten. Zu Stoßzeiten können die Busse jedoch  gerne mal ziemlich voll werden.

Geld: Wie teuer ist Mexiko und wie zahle ich in Mexiko?

Währungen in Mexiko

Mit was bezahle ich in Mexiko? Die Währung in Mexiko ist der mexikanische Peso. Dieser wird auch mit einem $ (Dollarzeichen) ausgeschrieben. Häufig liest man in Touristenorten in Mexiko daher folgende Angaben: MX$ für Pesos und US$ für den Dollar der USA. Auch wenn man gerade in touristischen Gebieten häufig in US$ und teilweise auch in € zahlen kann, ist es normalerweise deutlich günstiger Geld zu MX$ wechseln zu lassen oder am Automaten MX$ abzuheben.

Bezahlen und Preisniveau in Mexiko

In den meisten größeren Geschäften und auch Restaurants kann man in Mexiko mit Kreditkarte bezahlen. Die Verbreitung von Kreditkarten in Mexiko ist in etwa ähnlich hoch wie in Deutschland.

Mexiko ist ein eher günstiges Urlaubsland. Im Vergleich zu den USA oder den Inseln der Karibik (z.B. Kuba, Jamaika) schont Mexiko den Geldbeutel. Allerdings ist auch das sehr stark abhängig von den Regionen in die man reist. Die typischen Touristenziele an der Playa Maya (Cancun, Playa del Carmen, Tulum) sind deutlich teurer als etwa die ländlichen Gebiete von Oaxaca oder Chiapas. Eine genaue Auflistung unserer Ausgaben in Yucatan und Quintana Roo findet ihr hier. → Ausgaben Mexiko

Geldwechseln in Mexiko

Wo kann ich in Mexiko Geld wechseln? Generell gibt es vor allem in den touristischen Gebieten in Mexiko viele Geldwechselstellen. Die Kurse, die diese anbieten sind dabei oft nicht einmal schlecht. Wo man allerdings das Geldwechseln vermeiden sollte, ist, wie eigentlich überall, der Flughafen. Die Quoten hier sind sehr schlecht (€ zu MX$ 1:17 statt 1:22).

Geldautomaten in Mexiko

Die günstigste Variante an Geld zu kommen, ist es in Mexiko Geld tauschen zu vermeiden und mit einer Kreditkarte, die keine Gebühren verlangt, am Geldautomaten Geld abzuheben. Wir beispielsweise nutzen dafür die Barclaycard. Wichtig ist es dabei gerade in den touristischen Gebieten darauf zu achten, dass der Automat auch wirklich MX$ ausgibt. In manchen Hotels und vor Clubs in Cancun beispielsweise findet man Automaten, die nur US$ ausgeben. Die Geschäftsleute dort machen über höhere Preise in US$ dann zusätzlich Gewinn.

Ist Mexiko gefährlich?

Kriminalität in Mexiko

Auch wir haben uns vor unserer Reise gefragt: Wie sicher ist Mexiko? Oft hört man inzwischen auch Mexiko ist gefährlich. Davon haben wir nicht viel gemerkt.

Als Pauschalurlauber wird man in Mexiko mit größter Wahrscheinlichkeit keinen Gedanken an die Sicherheit verschwenden müssen. Das Einzige was auffällt ist eine sehr hohe Polizeipräsenz am Flughafen, in den Städten, auf allen Straßen generell aber auch beispielsweise am Strand. Für uns war der Anblick von Polizei in Straßenpanzern mit Maschinengewehren zunächst recht befremdlich. Aber man gewöhnt sich sehr schnell daran und die Polizisten sind sehr freundlich.

Mexiko hat nach wie vor ein großes Problem mit Drogenkriminalität. Besonders die Grenzregionen zu den USA oder nach Belize und Guatemala sind davon betroffen. Ein weiteres Problem ist die Armut in manchen Gegenden, die dazu führt, dass es gelegentlich Überfälle gibt.

Ausführliche Informationen zur Sicherheitslage in Mexiko findet ihr hier

Hurrikanes in Mexiko

Wann gibt es Hurrikanes in Mexiko? Von Mai bis November ist in Mexiko Hurricane Saison. Davon sind vor allem die Gebiete direkt an der Ostküste betroffen. Dort liegen auch die Touristenziele Cancun, Playa del Carmen und Tulum. Es kann zu starkem Wind und heftigen Regenfällen so wie Flugausfällen kommen. Ein Blick auf die Wettervorhersage schadet sicherlich daher nicht. Haltet euch im Zweifelsfall an die Anweisungen von Hotelpersonal, Reiseanbietern oder Behörden, die die Lage vor Ort sicherlich besser einschätzen können. Wir hatten den Eindruck, dass sehr auf die Sicherheit von Touristen geachtet wird.

Erdbeben in Mexiko

Wo gibt es in Mexiko Erdbeben? Mexiko liegt am zirkumpazifischen Feuerring. Alle Regionen rund um den pazifischen Ozean sind generell Erdbebengefährdet. Hier findet man auch die meisten der aktuell aktiven Vulkane weltweit und an der Küste kann es zu Tsunamis kommen. Im erdbebengefährdeten Bereich liegt auch Mexiko City. Etwa 80km entfernt von Mexiko City liegt auch der Popocatépetl, der derzeit gefährlichste Vulkan Mexikos. Um den Berg gibt es eine 12 km Sperrzone. Dieser kann gelegentlich den Flugverkehr zum Hauptstadtflughafen einschränken.

Erfahrungen mit der Sicherheit in Mexiko

Das alles klingt zwar gruselig, allerdings haben wir Mexiko als sehr angenehmes Reiseland erlebt. Angst hatten wir nie, schlechte Erfahrungen haben wir auch nicht gemacht. Generell sollte man auf Reisen immer auf Schmuck verzichten und nicht mit Wertgegenständen herumwedeln. Anweisungen von Sicherheitskräften zu folgen, schadet für gewöhnlich auch nicht. Außerdem muss man sich ja nicht unbedingt nachts auf Stadttour in unbekannte Viertel begeben.

Mehr dazu, wir subjektiv die Sicherheit in Mexiko empfanden, findet ihr in diesem Video:

Pro und contra Urlaub Mexiko

Mexiko Urlaub Vorteile

Warum sollte man in Mexiko Urlaub machen? Die Frage ist recht einfach zu beantworten, denn Mexiko hat alles, das das Herz eines Reisenden höher schlagen lässt: Strände, Natur, Kultur, Metropolen und auch Party gibt es zu Hauf.

Mexiko Urlaub Nachteile

Gründe nicht nach Mexiko zu reisen gibt es jedoch auch: Bei einer Flugzeit von circa 12 h und einer Zeitverschiebung von 6 – 9 h zu Deutschland sollte man nicht unterschätzen, wie viel Zeit des eigentlich entspannenden Urlaubs für die Anreise, Abreise und den Jetlag verloren geht. Daher eignet sich Mexiko aus unserer Sicht nicht nicht für Reisen von weniger als zwei Wochen. Gerade Pauschalurlauber, die planen die meiste Zeit im Hotel zu verbringen, sollten prüfen, ob sie sich nicht mit einem Urlaub in der Türkei, Ägypten, Tunesien, Mallorca, Ibiza, Kanaren etc. einen größeren Gefallen tun. Dort gibt es häufig sogar preiswertere All Inclusive Angebote und man schont ein wenig das Weltklima. Zudem finden wir die typischen Pauschalurlaubsorte in Mexiko am wenigstens sehenswert und vergleichsweise überteuert.

Ein weiteres Problem in Mexiko ist derzeit die Algenplage an der Ostküste, die viele schöne Badestrände versaut. Braunalgen werden zu Unmengen an den Strand gespült oder treiben als große Teppiche im Wasser. Während sie verrotten stinken sie übel nach faulen Eiern. Einen Überblick der Lage findest du hier: → Algenplage

Gute Dauer einer Mexiko-Reise

Wie lange der Urlaub in Mexiko dann letztendlich dauern soll, hängt sehr davon ab, was du machen möchtest. Wir waren zwei Monate in Mexiko, haben aber bei Weitem nicht alles gesehen. Allerdings haben wir auch vier Wochen davon einen Spanischkurs gemacht. Wir würden empfehlen dir vorab zu überlegen, was du alles ansehen und unternehmen möchtest. Dann plane eine Route. Plane für jede längere Fahrt oder Flug einen vollen Tag ein, damit du keinen Stress bekommt. Plane ein paar Tage Puffer ein. Um die schönsten Ecken Mexikos alle stressfrei besichtigen zu können, würden wir ungefähr ein Monat Aufenthalt vorschlagen. Sicherlich kann man aber auch deutlich länger in Mexiko bleiben, ohne, dass es einem langweilig wird.

Highlights einer Mexiko Reise

Häufig werden wir gefragt: “Was muss man in Mexiko gesehen haben?”, “was muss man in Mexiko machen?”, oder “wo im Mexiko sollte ich Urlaub machen?” und natürlich”Wo in Mexiko ist es am schönsten?”.

Auch das ist wieder eine Typfrage, die sich pauschal nicht beantworten lässt. Ein paar sicherlich lohnenswerte Ziele stellen wir dir nachfolgend vor:

Cenoten

Cenoten sind meist mit Wasser gefüllte Sinkhölen in denen man wunderbar baden kann. Diese sind nicht nur typisch für Mexiko, man findet sie Weltweit auch nur an wenigen Orten außerhalb Mexikos.

→ Unsere Erlebnisse mit Cenoten findest du im Reisetagebuch 39, 45, 78

Die meisten und berühmtesten Cenoten in Mexiko findest du hier:

Strände

Maya Ruinen

Kolonialstädte

  • Campeche
  • Merida
  • Guanajuato
  • Oaxaca de Juarez
  • Puebla
  • San Christobal
  • San Miguel de Allende
  • Taxco
  • Valladolid

Wasserfälle

  • Aquas Azul & Misol-Ha
  • Cascada el Chiflon
  • Cascada de Tamul
  • Cascadas de Texolo
  • Hierve el Agua
  • Las Estacas

Mexico City

Mexiko City ist die größte Metropolregion des Nordamerikanischen Kontinents. Kein Wunder also, dass die Stadt als extrem vielfältig gilt.

Cancun Strand und Urlaub Review, Reisebericht
Chichén Itzá Tour Video Review der Maya Ruine Erlebnisbericht

Gepäck

Wenn man sich fragt was man nach Mexiko einpacken und mitnehmen sollte, dann können wir Euch vor allem Entwarnung geben. Denn besonders in den größeren Städten Mexikos kann man alles kaufen. Hier findet man neben kleinen Boutiquen und Straßenständen auch Einkaufszentren in denen auch internationale Marken reichlich vertreten sind. Keine Sorge also, es geht nicht in den einsamen wilden Westen.

Wir haben Mexiko als ein Land kennengelernt, in dem man vor allem die Badesachen nicht vergessen sollte. Denn neben Stränden gibt es hier auch zahlreiche Cenoten, Seen und auch Flüsse, die zum Baden einladen.

Das Klima in Mexiko ist zweigeteilt. In Yucatan und an den Küsten herrscht hauptsächlich tropisches Klima. Hier fällt die Durchschnittstemperatur ganzjährig nur selten unter zwanzig Grad. In Zentralmexiko, auch um Mexiko Stadt und in den Regionen Richtung USA kann es jedoch vor allem in den Wintermonaten recht kühl werden. Hier können die Temperaturen vereinzelt nahe des Gefrierpunkts auftreten. In höheren Lagen sind ganzjährig Temperaturen um den Gefrierpunkt möglich.

Je nach Jahreszeit und Zielort, solltet ihr auf jeden Fall auch mindestens eine lange Hose und einen Pulli einpacken.

Vor allem in den Sommermonaten kann es zudem zu häufigen starken Regenfällen kommen. Eine Regenjacke solltet ihr daher auch einpacken.

Ansonsten empfehlen wir vor allem kurze Hosen, Tops und T-Shirts aus einem atmungsaktiven Material. Leichte Tops und Achselshirts sind zwar sehr angenehm bei heißem Wetter. Da man als Tourist jedoch schnell Sonnenbrand bekommt, solltet ihr neben Tops auch einige Oberteile mitnehmen, die die Schultern bedecken, so dass man auch mit Sonnenbrand noch ins Freie kann. Auch eine Cappy sollte nicht fehlen, um auch den Kopf vor Sonnenbrand zu schützen.

Als Schuhe bieten sich Turnschuhe und Flipflops an.

Trinkgeld

Als wir nach Mexiko kamen waren wir zunächst ein wenig überfordert mit der Frage wie viel Trinkgeld man in Mexiko geben soll. Wir haben uns das von unserem Spanischlehrer jedoch genauer erklären lassen.

Restaurant

In Mexiko ist der Service häufig bereits in der Rechnung im Restaurant inkludiert. Diese ist dann als „Propina“, „Servicia“ oder „Tipp“ auf der Rechnung aufgeführt. Sollte das nicht der Fall sein, wird normalerweise ein Trinkgeld in Höhe von 10%-15% der Restaurantrechnung erwartet.

Supermarkt

In großen Supermärkten stehen an den Kassen meist ältere Leute, die die Sachen in Tüten verpacken. Auf Anfrage verpacken sie die Einkäufe auch gerne in mitgebrachte Rucksäcke oder Tüten. Da diese Leute keinen Lohn bekommen und meist damit ihre Rente aufbessern, gibt man ihnen üblicherweise ein Trinkgeld von 2-5 Pesos.

Übrigens sind Rucksäcke und Taschen nicht in allen Supermärkten erlaubt. In vielen Supermärkten gibt es dafür einen extra Tresen oder Schließfächer beim Eingang. Fragt im Zweifelsfall kurz beim Wachpersonal, das fast immer am Eingang größerer Läden zu finden ist, ob ihr eure Tasche mit hinein nehmen könnt. Falls ihr sie abgebt, vergesst euren Geldbeutel nicht, sonst wird das Zahlen schwierig.

Souveniers: Was sollte man in Mexiko kaufen?

Wer in Mexiko einkaufen gehen möchte, sollte vor allem zum Rum, Tequila und Mezcal greifen, die typisch für Mexiko sind und auch sehr günstig. Beachtet, dass ihr nicht mehr als 10 l Schnaps pro Person zollfrei nach Deutschland einführen dürft.

Weite typische Souvenirs in Mexiko ist alles rund um das Fest Dias dela Muertes, das mit bunten Totenkopfmalereien gefeiert wird.

Auch Kleidung mit Blumenstickereien ist typisch für Mexiko. Gerade in Touristenorten werdet ihr reichlich Auswahl an Souveniershops haben.

Anders als in den USA hatten wir in Mexiko nicht den Eindruck, dass Kleidung oder Technik günstiger ist als in Deutschland.

Fazit:

Mexiko ist ein tolles Reiseland, das viel mehr zu bieten hat als nur All-Inclusive-Bunker. Wer sich Zeit nimmt und auch einmal die typischen Touristenorte verlässt, wird ein herzliches Land mit tollen Leuten und einer sehr angenehmen Reise-Infrastruktur kennenlernen. Grundlegende Spanischkenntnisse sind jedoch ein klarer Vorteil.

Mehr zum Thema Mexiko findest du auch in unseren Reise-Vlogs auf Youtube und natürlich auf diesem Blog.