Viejet Check In am Flughafen

Fliegen mit Vietjet – ein Erfahrungsbericht

In Vietnam war es wieder einmal an der Zeit eine neue Airline auszuprobieren. Nachdem wir bisher in Südostasien eigentlich immer mir AirAsia unterwegs waren und das auch immer sehr gut funktioniert hatte, haben wir uns für einen Flug von Phu Quoc und dem Epizode Festival nach Ho Chi Minh City mit Vietjet entschieden. 

Die Buchung des Flugs

Den Flug buchten wir etwa 1 Monat im Voraus. Nachdem unser E-Visum für Vietnam genehmigt war und wir sicher waren, dass wir auch in das Land einreisen durften. Wie immer schauten wir über Kiwi.com und Skyscanner welcher Flug für die Strecke und zu dieser Zeit in Frage kommen würde.

Vietjet hatte die günstigste Verbindung zwischen dem Flughafen von Phu Quoc und dem Internationalen Airport von Ho Chi Minh Stadt. Der Flug sollte etwa 45 Minuten dauern. Gebucht haben wir dann den Flug über die Homepage von Vietjet direkt. Inkl. Gepäck wurden für die zwei Tickets 94,14 USD fällig. Jeder hatte somit noch 20 KG Aufgabegepäck in diesem Tarif inklusive. 

Nach etwa 4 Wochen bekamen wir eine E-Mail mit einem Anhang. Wir waren verwundert da es in der E-Mail hieß, das unser Flug nicht um 10.30 Uhr gehen sollte, sondern jetzt auf einmal durch eine Flugplanänderung um 7.30 Uhr. Wir haben uns dann auf einigen Seiten informiert und haben schnell festgestellt das es in Vietnam anscheinend öfter einmal zu Flugänderungen kommen kann, wir haben diese Änderung dann so hingenommen und sind dann sehr früh an den Flughafen gefahren.

Der Checkin 

Das Check-in am Flughafen verlief äußert schnell und freundlich. Wir waren bereits 2 Stunden vor Abflug am Flughafen von Phu Quoc angekommen und mussten nur wenigen Minuten warten bis unser Check-in Schalter öffnete und uns abfertigte. Obwohl wir keinen Online Check-In durchgeführt hatten und wir auch keinen Ausdruck vorliegen hatten, checkte uns die Dame inkl. Gepäck sehr schnell ein und wir konnten durch den Sicherheitsbereich gehen.

Du möchtest wissen wie ein solcher Flug abläuft? Hier geht es zu unserem Artikel „Das erste Mal fliegen!

Das Boarding

Das Boarding des Flugs verlief so schnell und ohne Chaos wie schon lange nicht mehr. Das Boarding begann auch sehr pünktlich und es dauerte nur wenige Minuten bis alle Passagiere am Sitzplatz waren. Die Crew, die im Flugzeug den Passagieren half, war äußert freundlich und hilfsbereit auch sprachen Sie für vietnamesische Verhältnisse sehr deutliches Englisch. Nachdem alle Passagiere am Board des A320-214 waren, ging es auch sehr schnell mit den Sicherheitseinweisungen weiter. Diese wurde ganz klassisch am Gang demonstriert.

Der Flug

Nachdem die Sicherheitsanweisungen gezeigt wurden ging es auch schon auf die Startbahn und der Airbus A320 schwang sich in die Lüfte. Nach dem Start erzählte uns der Pilot noch kurz was uns in Ho Chi Minh für ein Wetter erwarten würde und einige Details zu Flug. Während des Fluges wurden einige Getränke zu fairen Preisen angeboten. Eine Dosa Cola gab es bereits für 30.000 VDN was etwa 1,15 Euro entspricht. Die 45 Minuten vergingen wie im Flug und nach einer sanften Landung waren wir auch schon in Ho Chi Minh City angekommen.

Unser Fazit Fliegen mit Vietjet

Bis auf die ungewünschte Verschiebung des Fluges mit Vietjet um ganze 3 Stunden in den Morgen hinein, war das Erlebnis mit der Airline nicht schlecht. Was uns besonders positiv aufgefallen war, war die Tatsache das der Checkin und die Gepäckabgabe weniger chaotisch verlief als bei anderen Billig-Airlines. Die Damen am Schalter vom Internationalen Flughafen in Phu Quoc waren sehr routiniert und haben uns (auch ohne vorherigen Online-Checkin) schnell eingecheckt und das Aufgabegepäck entgegengenommen. Der Flug war ohne nennenswerte Vorkommnisse und die Maschine von Vietjet war gut in Schuss. Daher können wir Vietjet nur Jeden empfehlen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top