Frau mit Fächer im Publikum des Epizode Festival

Epizode Festival auf der vietnamesischen Insel Phú Quốc

Es war wieder einmal an der Zeit, das neue Jahr stand vor der Tür. Diesmal wollten wir Silvester einmal zu etwas Besonderem machen, nachdem das letzte Silvester in Playa del Carmen ja schon richtig schlecht war. Daher planten wir bereits Mitte des Jahres wohin es diesmal an Neujahr gehen sollte.

Die Location des Epizode Festivals 

Das Epizode Festival liegt am Strand von Phu Quoc, ein Stück außerhalb des Ortes unterhalb des Flughafens. Am einfachsten kommt man mit einem Taxi mit Taxameter oder einem Grab vom Ort oder vom Flughafen zum Festivalgelände. Die meisten Grabs die in Phu Quoc unterwegs sind fahren ohne Fixpreis sondern auch mit einem Taxameter. Daher variiert der Preis meist und ein Fixpreis wird nicht berechnet.

Die Location ist sehr liebevoll hergerichtet, mit allerlei Skulpturen und Kunst. Die ganzen Bauten wie Bars und Bühnen wirken wie aus einem Film, organisch aber trotzdem sehr modern und kunstvoll. Ein Ort wie aus einem Bilderbuch. Das Event liegt direkt am Meer, daher läuft man die meiste Zeit durch den Sand. Die Gebäude aus dem Gelände sind zu einem großen Teil aus Bambus gefertigt. 

Lasershow auf der Main Stage

Es gibt drei Bühnen auf dem Epizode Festival. Die Bühnen haben Namen. Die Main Stage wurde liebevoll Main getauft, daneben gab es noch Frisbee und Eggs.

Die Frisbee-Bühne ist eine Nebenbühne, aber die Bühne auf der eigentlich immer etwas los ist. Sie war die einzige Bühne, auf der beispielsweise an Neujahr Programm war.  Hier wird auch immer der Sundowner gefeiert.

Die zweite Bühne Namens Main ist die Hauptbühne. Sie ist besteht aus Beton und verfügt über zahlreiche Lichtinstallationen und eine Lasershow. Diese Bühne fasst auch die meisten Personen und ist die Location für die großen Abendevents. 

Die dritte Bühne Namens Eggs ist relativ klein. Sie besteht aus einer Bambuswand und einem Jockeypult. Davor können die Leute feiern, die Bühne hat meistens auch nur Acts zu späterer Stunde.

Blick auf die Lichtanlagen der Main Stage

Nachmittagsprogramm

Das Nachmittagsprogramm klang in der Ankündigung etwas größer als es tatsächlich war. Es gab beispielsweise Yoga oder Bodypainting. Allerdings war der Platz beim Yoga durch die Location stark begrenzt. Vom restlichen Nachmittagsprogramm haben wir nichts mitbekommen. Vermutlich gibt es bessere und schlechtere Tage. Das Nachmittagsprogramm auf dem Epizode Festival ist kostenlos.

Blick auf das Yoga Programm

Silvester auf dem Epizode

Die Silvesterparty von 2019 auf 2020 war auf dem Epizode enttäuschend. Der Jahreswechsel war nicht dekoriert, es gab keine Sonderaktionen und das Einzige was nachts auf den Jahreswechsel hindeutete waren exakt fünf Sekunden Countdown in den Lichtinstallationen. Es gab keinen akustischen Jahreswechsel oder ähnliches. Die Lichtshow wurde nach Mitternacht aufwändiger, was aber nicht wirklich im Zusammenhang mit dem Jahreswechsel zu stehen schien.  Dafür war rund um die Hauptbühne so ein Gedränge, dass wir uns just um Mitternacht aus den Augen verloren. 

Da Vietnam erst Ende Januar den Jahreswechsel einläutet, ging der westliche Jahreswechsel am Epizode daher weitestgehend unbemerkt an uns vorbei. Uns selbst hat das nicht wirklich gestört, denn wir feiern generell nicht gerne Silvester. Wer jedoch zum Epizode fährt mit der Hoffnung die Silvesterparty seines Lebens zu erleben, der sei hiermit ein wenig vorgewarnt.

Sehr positiv fanden wir es, dass es auf der ganzen Insel keine Silvesterraketen gab. Ohne Feuerwerk ist der Jahreswechsel tatsächlich viel entspannter und die nächtliche Lasershow fanden wir auch extrem beeindruckend – wäre sie zeitlich etwas besser getacktet, wäre sie ein ausgezeichneter Feuerwerksersatz gewesen. Im Großen und Ganzen war es ein Festival, das sich nicht viel aus Silvester macht

Blick auf die Bühne Frisbee untertags.

Stimmung

Die Stimmung auf dem Epizode schwankte deutlich zwischen den Tagen und auch innerhalb der Tage. Nachmittags ist auf dem Gelände eher wenig los. Die Besucher die da sind, machen Fotos mit den Skulpturen, liegen am Strand, meditieren oder genießen die Sonne. Es geht etwas alternativ „Hippy-mäßig“ zu. Die Stimmung ist entspannt, aber jeder bleibt für sich. 

Zum Sonnenuntergang legen die ersten DJs auf. Dann kommen die ersten Partypeople zum Tanzen an die kleine Bühne. Doch auch dann ist nicht wirklich viel los. Die eigentliche Party beginnt erst am späten Abend, wenn die Hauptacts auf der Hauptbühne auflegen. Doch auch dann sammelt sich eher dort die Menge und auf dem restlichen Gelände kann man nach wie vor entspannt herumsitzen. Direkt vor der Bühne (oder den Bühnen) wird es dann allerdings sehr voll. 

Ein guter Indikator wie viel an einem Abend los sein wird, ist es zu schauen welche Acts auftreten und vor allem wie viele der Bühnen besetzt sind. Wenn auf der Hauptbühne nachts niemand ist, dann bleibt der Laden abends leer – so passiert am 01.01.2020 .  Um etwas genauer zu sagen wann auf dem Festival nicht der Hund begraben liegt, lohnt es sich über die Epizode App immer auf den Timetable zu gucken. hier findet man Informationen, wann welcher DJ spielt, außerdem erhält man Informationen zum Festival sowie eine Karte des Festivalgeländes.

Tickets

Es gibt drei Arten von Tickets für einen Tag, drei Tage oder den kompletten Festival Zeitraum. 

Entsprechend eueres Tickets erhaltet ihr ein Armband mit Transponder mit dem ihr durch den Einlass kommt. Dieses Armband fundiert auch als Bezahlsystem auf dem Gelände. 

Das Eintagesticket ermöglicht 24h den Zugang zum Festivalgelände ab der Aktivierung. Das Dreitagesticket ermöglicht den Zugang 72h lang – das heißt ihr müsst drei Tage am Stück auf das Festival gehen und könnt den Zeitraum nicht Splitten. 

Die Tickets sind im ersten Vorverkauf deutlich günstiger zu haben. 

Allerdings gibt es noch einen kleinen Trick, mit dem ihr beim Ein- und Dreitagesticket ein bisschen mehr vom Festival habt. Anscheinend wird nur beim Zugang zum Gelände geprüft, ob das Ticket noch gültig ist. Euer Armband wird zwar beim Verlassen des Geländes erneut gescannt, aber es gibt keine Fehlermeldung, wenn es zu diesem Zeitpunkt schon nicht mehr gültig ist. Wir haben allerdings nur eine Überziehung von 2h getestet. Vermutlich könnt ihr jedoch ohne Probleme einen kompletten weiteren Abend durchfeiern, solange ihr das Festivalgelände innerhalb der Gültigkeit Eures Tickets betretet. 

Einlasskontrolle am Festival

Die Einlasskontrolle auf dem Epizode ist so eine Sache für sich. Das Sicherheitspersonal ist unfreundlich und offenbar nicht (oder sehr schlecht) ausgebildet. Teilweise wird stichprobenhaft kontrolliert, aber so unsystematisch mit unnachvollziehbaren Schwerpunkten, dass sehr zu bezweifeln ist, dass die Kontrolle mehr als Abschreckung ist. 

Mit was wir beispielsweise jedes Mal Probleme am Einlass hatten, war unsere Mehrwegtrinkflasche, die man explizit mitnehmen darf und an Wasserspendern auffüllen kann. Was allerdings keine Probleme bereitete, war der Inhalt von Martinas Handtasche, da bei sämtlichen Taschenkontrollen die Seitentasche übersehen wurde. Da sie vergessen hatte die Tasche vorab auszuräumen, befand sich darin noch ein komplettes Ersthelfer-Set, inklusive Schere. Dafür wurde Max Geldbeutel mehrmals sehr genau durchsucht. 

Wer jedoch auf Tabletten oder medizinische Ausrüstung während des Festivals angewiesen ist, sollte das Vorab mit dem Veranstalter klären. Ein Besucher, der auf einen medizinischen Atemschlauch angewiesen war, beklagte online, dass seine komplette sterile Ausrüstung auseinandergepflückt wurde. 

Bei jedem Betreten und Verlassen des Geländes muss der Chip des Armbandes an einem Terminal gescannt werden. 

Geld und Bezahlung 

Ein Token kostet 50.000 VND, das entspricht etwa 2€. Zudem kostet die Aktivierung beim ersten Aufladen 1 Token. Für 1 Mio. VDN bekommt man daher 19 Token. 

Nicht benötigte Token kann man sich am Ende wieder ausbezahlen lassen, allerdings kostet dies 2 Token Strafgebühr. 

Getränke

Die Getränkeauswahl umfasst eine Seite. Softdrinks kosten einen Token, Cocktails und Longdrinks kosten 3 Token. Bier, Shots und Wein kosten 2 Token. Zudem kosten die Becher einen Token Leihgebühr. 

Die Cocktails sind nicht wirklich gut gemischt, wobei es hier auch deutliche Unterschiede zwischen den Barkeepern gab. 

Softdrinks gibt es in der Dose. Daher muss dafür kein Becher geliehen werden. Allerdings stehen sie meist im Freien und sind warm. Es empfiehlt sich daher, sich trotzdem einen Becher mit Eis geben zu lassen. Alternativ kann man selbst eine Mehrwegflasche mitbringen und die mit Eis auffüllen lassen. Ob sie auch Cocktails darin machen würden, haben wir nicht getestet, aber für Softdrinks habe ich jedes Mal meine Flasche mit Eis aufgefüllt bekommen. 

Des Weiteren gibt es einen kostenlosen Trinkwasserspender auf dem Gelände, an dem man seinen Becher oder seine Mehrwegflasche auffüllen kann. Vor dem Spender bilden sich aber auch oft lange Schlangen und er wird manchmal längere Zeit nicht nachgefüllt, wenn er leer ist. 

Essen 

Es gibt einige Möglichkeiten auf dem Festival zu Essen, allerdings sind die Preise für Essen vergleichsweise teuer. Eine komplette Mahlzeit kostet ungefähr 6 Token. Wenn man das Gelände verlässt und zu einem Restaurant geht / fährt gibt es Abendessen ab etwa 3€-5€. 

Wir haben das Essen am Gelände daher nicht getestet.  Im VIP Bereich gibt es an Silvester ein Buffet. 

Epizode und die Umwelt

Das Epizode Festival legt Wert auf Müllvermeidung. Bereits vor dem Aufbau fand eine Beachcleaning Aktion statt. Auch während des Festivals liefen regelmäßig Personen herum, die das Gelände reinigten. Im Vergleich zum sonst ziemlich zugemüllten Phu Quoc war es auf dem Gelände dann auch recht sauber. 

Wenn nur die Insel genau so sauber wäre wie das Festivalgelände…

Einwegplastik findet man auf dem Epizode gar nicht. Ebenso ist es verboten Einwegflaschen auf das Gelände zu bringen. Mehrwegflaschen hingegen sind ausdrücklich erlaubt. Sie können an einen Wasserspender sogar kostenlos mit Wasser aufgefüllt werden. Getränke gibt es wie vorab beschrieben in Mehrwegbechern mit Pfand, oder in Aluminiumdosen, die separat vom restlichen Müll gesammelt werden.  Viele der Gebäude und Kunstwerke auf dem Gelände bestehen aus Bambus und Naturmaterialien. 

Alles in allem ist Epizode daher ein Festival von dem sich viele Andere Festivals im Bereich Müllvermeidung gerne noch eine Scheibe abschneiden können. 

Unser Fazit: Lohnt sich ein Besuch bei Epizode? 

Ich persönlich fand das Festival interessant aber etwas enttäuschend. Es war mein erstes großes Festival und ich hatte es mir etwas „bombastischer“ vorgestellt. Vor allem der erste Januar war für mich mehr als enttäuschend. Auch das Nachmittagsprogramm klang in der Werbung umfangreicher. Stattdessen sich die Stimmung auf die Bühnen, bei denen dann häufig ein ziemliches Gedränge war. Auch die Festivalbesucher waren etwas zu sehr darauf aus gesehen zu werden, nicht unbedingt zu feiern. Aber die Location ist großartig und sehr schön hergerichtet. Außerdem finde ich es super, dass extrem auf Müllvermeidung geachtet wird.

Ich fand das Festival an sich nicht schlecht aber auch nicht mega. Die Location ist natürlich in den kalten Wintermonaten ein echtes Highlight. Wann hat man schon einmal die Möglichkeit mit Sand zwischen den Zehen, zu elektronischer Tanzmusik, in das neue Jahr zu tanzen. Allerdings fand ich es sehr schade das die 3 Tages Tickets innerhalb von 72 Stunden aufgebraucht genutzt werden muss. So war der 01.01. natürlich ein sehr ruhiger Tag und somit eigentlich auch ein verlorener Tag. Die Musik war sehr gut, nicht zu Main Stream aber auch nicht zu verballert.

7 Kommentare zu „Epizode Festival auf der vietnamesischen Insel Phú Quốc“

  1. Pingback: Flying with Vietjet - a field report - Travelgrapher.net - World Travel & Digital Nomads Blog 2021

  2. Pingback: Wie teuer ist ein Urlaub in Vietnam? - Travelgrapher.de - Weltreise & Digital Nomaden Blog 2021

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top