Blick über den Emerald Pool bei Krabi

Emerald Pool und Hot Stream Krabi

Badeausflüge rund um Krabi Thailand

Nachdem wir nun einige Zeit in Bangkok und Krabi oder genauer gesagt Ao Nang Beach verbracht haben, haben wir natürlich auch die Umgebung etwas genauer erkundet und die ein oder andere Tour in das Hinterland von Krabi gemacht.

Die Touren haben wir alle selbst organisiert, da im Dezember 2021 tatsächlich sehr viele Touren Anbieter, aufgrund von Corona, geschlossen hatten oder ein begrenztes Programm angeboten hatten.

Touren selbst zu buchen ist durch das Internet mittlerweile sehr einfach geworden. Man benötigt eigentlich nur Handy, einen fahrbaren Untersatz und ein paar Baht und schon kann es losgehen. Wir haben für die Tour zum Emerald Pool in Krabi einen privaten Fahrer gebucht. Dieser holte uns pünktlich um 10 Uhr von unserer Unterkunft ab und fuhr uns dann auf dem direkten Weg zum Emerald Pool. Für den privaten Fahrer im Minivan haben wir für 9 Stunden faire 2700 Baht bezahlt. Das waren zum damaligen Zeitpunkt etwa 72 Euro für 4 Personen inkl. Sprit, Fahrer und Fahrzeug.

Die Fahrt dauerte etwa 1,5 Stunden. Nach etwa 60 Kilometer waren wir dann auch am Emerald Pool angekommen.

Emerald Pool Krabi (Sa Morakot, Klong Thom)

Als wir am Emerald Pool angekommen waren, wartete ein recht leerer Parkplatz auf uns. Um den Parkplatz fanden wir zahlreiche Souvenir und Food-Stände vor auch waren links und rechts zum Eingang einige Restaurants mit typischen Thai-Food.

Beim Eingang angekommen mussten wir je Person 200 Baht zahlen. Für Kinder gibt es den Eintritt bereits ab 100 Baht. Nachdem man den Eintritt gezahlt hatte, stand man in einer schönen Dschungel Anlage mit vielen Bäumen und einen glasklaren Fluss, der schon erahnen ließ was der Emerald Pool für uns bereit halten wird.

Nach einem kurzen Fußmarsch von 800 Meter (etwa 10 Minuten) kamen wir bei einem Schwimmbad ähnlichen Anlage an. Hier hatte man die Möglichkeit zu Duschen, auf die Toilette zu gehen und sich umzuziehen.

Nachdem man dann seine Badesachen angezogen hat, führen mehrere Wege zum Emerald Pool. Die Anlage war nicht komplett geöffnet, sodass auch für den Badespaß wirklich nur der Emerald Pool zur Verfügung stand. Das Wasser wird angenehme 28-29 Grad gehabt haben und war schön klar.

Durch die Corona Situation waren nicht sehr viele Menschen im Wasser. Es waren mehr Personen um den Pool die fleißigen Selfies schossen als das irgendjemand am Badespaß teilnahm.

Wir badeten etwa eine Stunde im Pool, der etwa 1 Meter – 1,20 Meter tiefe gehabt haben wird und dann gab es auf dem Rückweg noch ein Eis und ein Mittagessen. Das Restaurant auf dem Parkplatz überzeugte uns allerdings nicht.

Hot Stream Krabi

Etwa 15 Minuten Autofahrt vom Emerald Pool entfernt warten die Hot Streams auf die Touristen. Im Grunde handelt es sich hier um einen kleinen Wasserfall mit einigen Sitzmöglichkeiten der von Thermalwasser geflutet wird und so eine richtig heiße Temperatur hat. (etwa 40 Grad).

Nachdem man den Eintritt von jeweils 200 Baht je Person gezahlt hat. Geht man wieder einige Minuten bis man die Badeanlage erreicht. Im Dezember 2021 waren Großteile der Anlage nicht geöffnet da Renovierungsarbeiten liefen.

Die Hot Streams sind dann sehr schnell zu erkennen. Es ist eine schicke Anlage mit einigen Stufen, wo man unterschiedliche Wassertiefen hatte. Über diesen Naturpools ist es dicht bewachsen. Sorgt für Schatten aber auch viele Moskitos.

Nachdem man dann 20-30 Minuten ein Bad genommen hat muss man das heiße Wasser aber auch wieder verlassen, da es für den Kreislauf doch etwas anstrengend ist.

Lohnt sich ein Besuch des Emerald Pools und der Hot Streams?

Zugegeben wenn man einmal Cenoten in Mexiko gesehen hat und schon einmal in einem heißen Quellen bzw. Fluss gebadet hat sind die Hot Streams und Emerald Pool in Thailand nicht wirklich ein Highlight.

Wenn man allerdings noch nie eine Cenote oder natürliche heiße Quelle gesehen hat, lohnt sich der Ausflug definitiv. Durch die Corona Situation war weniger los, sodass man hier die ganzen Anlagen wirklich erleben konnten. In vielen anderen Reiseberichten haben wir gelesen das es sogar teilweise so voll vor Corona war, dass man kaum in das Wasser gekommen ist. Daher sollte man unbedingt darauf achten, dass man nicht zur Rush-Hour bzw. zur Hauptreisezeit vor zu vollen Anlagen steht.

Im Dezember 2021 waren die 200 Baht Eintritt auch etwas überzogen, da die Hälfte der Dinge die normal zur Verfügung stehen, für den Publikumsverkehr gar nicht freigegeben waren.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top