Oben

Bacalar Reisebericht – Lagune der 7 Farben

Bacalar! Die Wand sagt Alles!

Zugegeben sind wir auf Bacalar auch erst in Mexiko gekommen. Als wir unsere Sprachschule in Merida besucht hatten, hörten wir von einer Klassenkameradin das der Ort nahe der Grenze zu Belize ein echtes Schmuckstück sein soll.

Und ratet mal was? Ja genau Martina und ich habe gleich die Google Bildersuche angeworfen und nach Bildern zu Bacalar gesucht und wir waren sofort überzeugt. Der Plan stand also ziemlich schnell fest – nach Playa del Carmen sollte es direkt nach Bacalar gehen um die Lagune der sieben Farben in Mexico zu entdecken.

Wenn man so ein Wasser sieht will man doch einfach nur reinspringen oder?

Natürlich wurden neben den Bildern noch einige Reiseblogs gelesen um einmal die Möglichkeiten genauer auf dem Schirm zu haben. Viele der Blogs meinten das ein 2 tägiger Aufenthalt in Bacalar völlig ausreichend ist. Daher befürchteten wir schon das es sich wirklich um einen Ort handelt der außer der Lagune nicht viel zu bieten hat. Übrigens heißt Bacalar auf Mayathan so viel wie „umgeben von Schilf“. Die Stadt liegt etwa 40 Kilometer von Chetumal entfernt, da wir dann eh nach Belize weiterwollten, war Bacalar ein gut gelegener Zwischenstopp für unsere Weltreise.

Anreise nach Bacalar

Die Anreise nach Bacalar war wieder denkbar einfach. Da wir unsere Reise meist 2-3 Wochen im Voraus planen buchten wir den Bus bereits Mitte Dezember damit wir während der Hauptreisezeit um Weihnachten und Silvester ja noch einen Platz in einem der komfortablen ADO Buse ergattern konnten.

Die Busfahrt von Playa del Carmen nach Bacalar dauerte etwa 4 Stunden. Angegeben wir die Fahrt bei ADO mit 3 Stunden und 40 Minuten, was allerdings nie eingehalten wurde (Martina hat ihr Handy nochmal aus Playa del Carmen geholt, daher können wir von der Mehrzahl sprechen).

Der Preis für die Fahrt nach Bacalar belief sich auf etwa 14 – 15 Euro je Person bzw. etwa 300 MXN $. Der Busbahnhof in Bacalar ist nicht existent, man wird hier einfach auf der Straße herausgelassen und darf dann über den Highway tanzen. (funktioniert aber erstaunlich gut).

Wer es natürlich nicht so komfortable und etwa 30% günstiger haben möchte kann auch auf ein Collectivo umsteigen oder auch einfach auf ein anderes Busunternehmen.

Transport in Bacalar

In Bacalar gibt es leider kein Uber oder Cabify aber es gibt unzählige Radio Taxis die direkt an der Hauptstraße einfach heran gewunken werden können.

Hinweis: Bei den Taxis in Bacalar wird der Preis immer direkt mit dem Fahrer verhandelt. Im Regelfall haben diese bereits einen (gefühlt) sehr günstigen Preis und berechnen meist fair. Für 7 Kilometer Fahrt über eine Dauer von etwa 10 Minuten haben wir nur 50 MXN $ gezahlt, also etwa 2,50 Euro.

Neben den Taxis kann man in Bacalar fast an Jeder Ecke ein Fahrrad ausleihen. Viele Unterkünfte (wie in Tulum auch) stellen die Fahrräder kostenlos zur Verfügung.

Blick über den Platz in Bacalar

Aktivitäten in Bacalar

Zugegeben ist Bacalar kein Highlight für Aktivsportler oder Abenteurer. Allerdings bietet der See einige schöne Möglichkeiten ein paar entspannende Tage zu verbringen und die Seele baumeln zu lassen.

Festung San Felipe in Bacalar

Direkt im Zentrum von Bacalar liegt die Festung San Felipe die man für einige Euros besichtigen kann. Wir haben allerdings von einer Besichtigung abgesehen, da die Festung von außen schon recht übersichtlich wirkte und der Rundgang wahrscheinlich nach wenigen Minuten vorbei gewesen wäre.

Wer sich allerdings für die Geschichte rund um Bacalar interessiert sollte die Festung definitiv besuchen.

Hier sonnen sich Leguane auf den alten Kanonen der Festung in Bacalar

Lagunen Tour mit dem Boot

Mit dem Boot ging es durch die Lagune!

Das Highlight unserer Reise nach Bacalar wahr wohl die Lagunen Tour mit dem Boot. Die Tour dauerte insgesamt 2,5 Stunden und ging einmal quer über die Lagune der 7 Farben. Man bekommt hier 3 Cenoten (Cenote Esmeralda, Cenote Cocalitos und Cenote la Bruja) gezeigt. Darf bei der Vogelinsel zum Baden aus dem Boot springen (Achtung: hier gibt es Absperrungen, diese bitte beachten damit man die Ruhe der Vögel nicht stört) und darf sich dann noch im Piratenkanal im Schlamm suhlen. (soll angeblich Schwefel beinhalten und somit gut für die Haut sein, Martina hat es gefallen ich fand es eher sehr belästigend für die Nase)

Blick über die Lagune von Bacalar

Die Touren werden direkt an der Hauptstraße von Bacalar angeboten oder auch direkt an der Straße am See entlang. Hier gibt es 2 verschiedene Touren und einige verschiedene Preise. Wir haben Angebote bekommen von 250 MXN % bis zu 450 MXN $ je Person. Natürlich haben wir uns für die günstigere Tour entschieden, da die Ziele bei der teuren Tour genau die Gleichen waren wir bei der günstigeren Tour.

Das etwas andere Pärchen Selfie!

Unterschieden wird zwischen der Tour mit 1,5 Stunden Dauer und 2 – 2,5 Stunden Dauer. Wir empfehlen wir hier die Tour mit 2,5 Stunden – da sogar diese viel zu schnell vorbeigeht und Schwimmzeug nicht vergessen!

Das Wasser ist so traumhaft blau das es einem schwer fällt im Boot zu bleiben!

Kanu fahren

Er wirkt so als ob er es könnte… wirkt aber nur so!


Um ehrlich zu sein sind wir vor Bacalar noch nie wirklich mit einem Kanu gefahren, aber seitdem mögen wir es! Kanu fahren hat auf uns immer einen sehr komplizierten Eindruck gemacht, aber das ist es eigentlich gar nicht – irgendwie kommt man schon voran.

Die Lagune der 7 Farben eignet sich hervorragend zum Kanu fahren. Die Wellen sind meist relativ klein (auch bei stärkeren Wind) und es gibt keine gemeinen Strömungen die Neulinge wie uns in Gefahr bringen könnten.
Kanus kann man entlang des gesamten Strands ausleihen. Je näher das Zentrum desto teurer ist die Leihgebühr für das Kanu. Für eine Stunde werden meist 200 MXN $ je Kanu fällig. Sucht man etwas Außerhalb nach einem Verleih geht es natürlich günstiger. Hier gibt es dann schon ein Kanu für 100 MXN $ je Stunde (Schwimmwesten und Paddel sind natürlich auch schon dabei).

Mit dem Kanu kann man sich sehr frei auf dem See bewegen und neue Orte erkunden die man als normaler Badegast gar nicht wirklich erreicht. Wir sind einige Stunden mit dem Kanu auf dem See herumgepaddelt und hatten einen riesen Spaß! Daher können wir das Ausleihen eines Kanus in Bacalar nur empfehlen.

Kanu Ausflug in Bacalar

Restaurants in Bacalar

In Bacalar gibt es sehr viele schöne und kleine Restaurants die sich auch wirklich viel Mühe mit den Speisen geben. Abends find man am Hauptplatz bei der Festung sehr viele Stände die lokalen Leckereien anbieten. Der ideale Ort um nach einem schönen Abendessen noch eine leckere Nachspeise zu finden (sehr zu empfehlen sind hier die wilden Mangos für 20 MXN $ das Stück, die man geschält am Stock bekommt).

Da hat sich jemand einen guten Instagram Spot einfallen lassen!

Was Martina auch sehr gefallen hat, waren die unzählige Möglichkeiten vegetarisch und vegan zu Essen. Hier bietet Bacalar wirklich einiges. Wir würden sogar behaupten, dass es proportional noch mehr vegane Gerichte und Lokale gibt als in Tulum.

Wer günstig Essen möchte sollte einfach an den Highway gehen, hier gibt es günstige mexikanische Gerichte, einen Asiaten der für 3 Euro mittags gut satt macht oder auch ein Stück Pizza für kleines Geld.

Besonders können wir jedoch 3 Lokale empfehlen bei denen wir sehr gerne Abendgegessen haben.

Mango y Chile

Das Mango y Chile war Martina und aber auch mein Highlight in Bacalar. Ich bin ja eigentlich wirklicher Fleischfresser, Hauptsache gutes und leckeres Fleisch war schon immer meine Devise, aber das Mango y Chile ist ein veganes Restaurant in Bacalar und bietet tolle Speisen und Smoothies an. Für 150 MXN $ bekommt man den Hamburgesa Classica mit Pommes.

Leckerer veganer Burger in Bacalar

Wo findet man das Mango y Chile?

Av.3 Fuerte San Felipe, entre calle 22 y calle 24, Centro, 77930 Bacalar, Q.R., Mexiko

La Pina

Das La Pina ist ein schönes mexikanische Lokal mit einem total schönen und urigen Hinterhof / Garten der zum Verweilen einlädt. Die mexikanischen Speisen sind lecker und günstig. Am Abend empfehlen wir an guten Mückenschutz zu denken, da man hier zwischen Bäumen sitzt und die Mücken doch etwas lästig werden.

Wo findet man das La Pina?

Av 3 206, Centro, 77930 Bacalar, Q.R., Mexiko

El Manati Bacalar

Beim El Manati handelt es sich um ein Restaurant das sich auf Organic Food spezialisiert hat. Die Preise für ein Frühstück sind hier etwas teurer. Das El Manati in Bacalar hat auch nur bis in den frühen Abend offen und die Plätze im schönen Garten sind sehr begehrt, aber ein Besuch lohnt sich.

Wo findet man das El Manati Bacalar?

Calle 22 116, Centro, 77930 Bacalar, Q.R., Mexiko

Unterkünfte in Bacalar

Dieses Hotel können wir nicht empfehlen!

Wir waren für 5 Nächte im Hotel America in Bacalar untergebracht. Das Hotel empfehlen wir in diesem Beitrag nicht da wir mit dieser Unterkunft gar nicht zufrieden waren. In Bacalar ist leider die Auswahl an Unterkünften relativ begrenzt selbst AirBnB hat nicht so viele Unterkünfte im Angebot und die meisten sind eher außerhalb gelegen.

Im Hotel America mussten wir für 5 Nächte 160 Euro zahlen. Wir haben das Hotel bzgl. W-LAN und gute Lage ausgewählt gehabt. W-LAN hat leider nicht wirklich funktioniert und die Zimmer hatten keine Tageslichtfenster, sondern nur seltsame Fenster zum Gang, welche aber nicht ganz verschlossen waren und somit sehr hellhörig war. Wir waren nur froh, dass wir das bereits bei der Ankunft registrierten und somit damit umgehen konnten, unsere Zimmernachbarn wussten das anscheinend nicht und hatten am ersten Abend sehr lauten Sex, wir sind sicher, dass es das gesamte Hotel erfreut hat.

Die Hotels in Bacalar sind entweder relativ teuer oder relativ günstig und dann leider auch nicht mit besonders guter Ausstattung.

Tipp: Wenn ihr über AirBnB eine Unterkunft in Bacalar bucht, achtet darauf das die Unterkunft einen eignen Zugang an den See hat. Der Zugang an den See ist leider nicht überall möglich. Die Häuserfront nimmt fast den ganzen Strand von Bacalar ein. Nur die öffentliche Parks und Strände (die 20$ je Person kosten) ermöglichen den Zugang an den See. Eine weitere Möglichkeit an den See zu kommen ist das Leihen eines Kanus oder eine Bootstour über den See.

Blick über den See

Lohnt sich die Lagune der 7 Farben für Taucher?

Natürlich haben wir uns Vor-Ort auch mit vielen Touristen, Einheimischen und Menschen unterhalten und sind natürlich selbst auch noch auf Erkundungstour unter Wasser gegangen, allerdings wurden wir von der Unterwasserwelt des Sees eher enttäuscht.

Es gibt nur wenige Fische (auch in abgelegenen Teilen der Lagune) und auch die Pflanzenwelt ist sehr beschränkt. Man findet viele Schnecken und ein paar Algen am Grund (da wo der See grün schimmert) aber für Taucher und Schnorcheler hat der See leider nicht viel zu bieten.

Daher würden wir zusammenfassend eher sagen das Tauchen in Bacalar eher keine spannende Aktivität ist.

Fazit Bacalar und Lagune der 7 Farben

Nach 6 Tagen und 5 Nächten in Bacalar, können wir wohl sagen das wir den Ort ausgiebig erkunden konnten. Wir sind uns einig das dieser Ort in den nächsten Jahren wahrscheinlich noch weiter in den Fokus des Tourismus rücken würde und empfehlen euch daher, zeitnah die Lagune der 7 Farben zu besuchen.

Allerdings würden wir Reisenden und Backpacker nicht nur einen zwei Tage Stop empfehlen, sondern gerne auf 4-5 Tage. Der Ort selbst ist zwar kein Highlight – aber spätestens, wenn man in einen der schönen Lokale sitzt, ein leckeres Frühstück zu einem sehr angemessenen Preis genießt (je nach Lokal zwischen 3 – 6 Euro je Person) und dann auf den Hauptplatz und seinen Blick über die Lagune schweifen lässt ist der Ort dann wieder doch nicht so schlecht.

Besonders gut hat uns an Bacalar gefallen das es sich um einen Süßwassersee handelt, kein Salz, kein kleben, kein Geruch einfach nur klares und sauberes Wasser.

Haus in Bacalar

VLOG Bacalar

Hier findest du unseren Reisebericht über Bacalar in Mexiko auf YouTube!