Oben

Reisebericht Antigua Guatemala

Was kommt wohl nach Flores als Nächstes? Richtig Antigua! Antigua soll ja ein echtes Highlight in Guatemala sein und deshalb ging es von Flores über Guatemala City nach Antigua.

In den lebhaften Gassen von Antigua!

Anreise nach Antigua

Hier stellt sich natürlich gleich am Anfang die große Frage von wo komme ich? Eine Pauschale Antwort ist nicht möglich – aber wir versuchen hier ein paar Möglichkeiten für eine angenehme Anreise nach Antigua aufzuzeigen. Da wir in der Vergangenheit sehr vielen Leuten begegnet sind die von Mexiko – über Belize – nach Guatemala bzw. Flores gereist sind haben wir uns dazu entschlossen die Weiterreise-Möglichkeit von Flores aus etwas genauer zu beschreiben, da es sich hier anscheinend um eine recht häufige Strecke handelt die von vielen Backpackern bereist wird.

Über Guatemala Stadt

Wenn man vorher noch nicht in Guatemala ist wird man relativ wahrscheinlich über den Internationalen Flughafen in Guatemala City anreisen. Egal ob von Mexiko, El Salvador oder auch den USA – hier kommen sehr viele Flüge an und man kann getrost sagen das es das nächste Drehkreuz nach Panama City ist. Wenn man am Flughafen angekommen ist lohnt es sich direkt mit UBER nach Antigua zu fahren. In Antigua und Guatemala Stadt ist UBER verfügbar – für die 1,5 Stunden vom Flughafen nach Antigua muss man etwa 200 Quetzal rechnen.

Von Flores

Von Flores hat man eigentlich 2 Möglichkeit die beide sehr gut funktionieren. Möchte man das Land erkunden empfehlen wir die Fahrt mit dem Collectivo von Flores nach Guatemala Stadt und von dort aus mit dem Chicken Bus nach Antigua. Eine sehr kostengünstige Möglichkeit die allerdings wenig Komfortable ist und etwa 2 x so viel Zeit in Anspruch nimmt wie die Fahrt mit einem Nachtbus.
Die Kosten für die Reise von Flores nach Antigua belaufen mit dem Collectivo bzw. Chicken Bus belaufen sich auf etwa 12 Euro je Person und dauert etwa 16 – 20 Stunden (je nachdem welches Collectivo man erwischt).

Die andere Möglichkeit ist der Nachtbus von Flores nach Antigua. Diese Möglichkeit ermöglich es auch etwas Schlaf zu bekommen. Hier startet der Bus je nach Bus zwischen 20.00 Uhr und 22.00 Uhr in Flores oder Santa Elena. Es ist also die ideale Zeit um die Nacht über zu schlafen und dann einigermaßen erholt in Antigua anzukommen.

Hier gibt es zwei unterschiedliche Klassen. Die erste Klasse kostet 7,50 Euro Aufpreis. Wir haben uns hier für die erste Klasse entschieden da wir möglichst gut schlafen wollten. Das normale Ticket liegt bei Fuente del Norte bei etwa 28 Euro je Person inkl. erste Klasse also bei etwa 35 Euro. Die Fahrt nach Guatemala Stadt dauert etwa 8 – 9 Stunden – man kommt also etwa gegen 5-6 Uhr in Guatemala Stadt an.

Natürlich liest man jetzt sehr viel Schlechtes über die Stadt – allerdings ist das Bus Depot sehr belebt und auch einige Wachmänner stehen hier rum. Daher sollte man sich hier nicht zu viel Sorgen um seine Sicherheit machen.

Bucht man die Busfahrt von Flores nach Antigua über eine Tourist Agency in Flores kann man direkt das Shuttle von Guatemala City dazu erhalten. Bei uns hat der Fahrer des Shuttles bereits in Guatemala City auf uns gewartet und uns direkt vom Bus eingesammelt. Dann sind wir noch etwa 1,5 Stunden nach Antigua gefahren und sind direkt vor unserer Unterkunft herausgelassen worden. Zusammenfassung Nachtbus von Flores nach Antigua: Sicher, etwa 10 Stunden und 35 Euro je Person (dafür spart man sich eine Übernachtung).

Wissenswertes über Antigua

Antigua ist keine einfache Planstadt – Antigua hat eine aufregende Geschichte mit der man sich evtl. befassen sollte bevor man anreist. Es ist ja immer nützlich einige Hintergrundinformationen zu haben um zu verstehen warum eine Stadt so ist wie sie ist.

Blick auf den Hausvulkan von Antigua

Antigua war von 1543 bis 1773 die Hauptstadt der spanischen Kolonie in Zentralamerika. Allerdings wurde die Stadt 1773 von einem schweren Erdbeben zerstört, sodass man dann die Hauptstadt dort gründete wo man heute Guatemala Stadt findet. Seit 1979 gehört Antigua zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Unterkünfte in Antigua

In Antigua gibt es sehr viele kostengünstige Hostels und Airbnb’s die bereits aber unter 10 USD die Nacht zu haben sind. Wir haben uns in Antigua für ein eignes Zimmer mit Bad über ein Airbnb entschieden. Hierfür mussten wir 27 Euro die Nacht zahlen was angesichts der zentralen Lage und der angenehmen Ausstattung durchaus in Ordnung war.

Natürlich gibt es wie überall wo Touristen sind auch die Möglichkeit in teurere Unterkünfte mit luxuriösen Suiten unterzukommen. Aber was will man den im Zimmer, wenn so eine lebendige Stadt auf einem wartet?

Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten in Antigua

Antigua hat hier Einiges zu bieten es gibt riesige Supermärkte die fast alle Produkte führen (außer Schwarzbrot) und unzählige tolle und stylische Restaurants die tolle Speisen mit Avocado und Co. zu bereiten.

Einkaufen

Wer also in Antigua einkaufen möchte hat hier gute Chancen das zu bekommen was er gerade sucht. Auch größere Ketten wie MAX Electronic oder The North Face, Nike und Co. sind in der Stadt ansässig. Von außen wirken die Geschäfte immer relativ klein – aber sobald man hier den Laden betritt merkt man erst wie groß die Stores eigentlich sind.

Supermarkt in Antigua

Restaurant & Essen

Tolle Lokale laden in Antigua zum Schlemmen ein!

Deutsches Restaurant in Antigua

Wenn man längere Zeit unterwegs ist und keine Lust mehr auf Tacos oder ähnliches hat wünscht man sich dann doch manchmal ein deutsches Lokal und in Antigua gibt es wirklich ein Lokal das sehr leckere Speisen serviert für 5 Euro bekommt man hier ein Schnitzel Wiener Art. Das Lokal trägt den passenden Namen Restaurant Wiener und zu finden ist es wie der Lokale Markt an der Alameda de Santa Lucia.

Super leckeres Schnitzel Wiener Art in Antigua mit Kartoffelsalat

Superfood Restaurant in Antigua

Superfood ist nicht nur absolut In sondern auch manchmal echt lecker und gesund. In Antigua gibt es das Lokal Samsara das hervorragende Speisen mit Superfood anbietet. Egal ob mit Moringa, grünen Tee oder Natur-Kakao – hier ist definitiv für jeden Geschmack Etwas dabei. Zu finden ist das Samsara in der 6 calle poniente #33 in Antigua.

Bäckerei in Antigua

Nicht nur ein deutsches Lokal gibt es in Antigua, sondern auch eine Bäckerei die relativ gute Mini-Brezen machen. Zu dieser Bäckerei gehört noch ein schönes Café bei dem man super frühstücken kann. San Martin Antigua ist eine super Anlaufstelle für alle die auf gutes Gebäck und leckeres Frühstück stehen und manchmal vielleicht eine deutsche Brezel in Guatemala. Zu finden ist das Lokal in 03001, 6a Calle Poniente #5 Antigua.

Endlich mal wieder Brezen!

Lokaler Markt

Ein echtes Highlight ist der Lokale Markt in Antigua. Dieser öffnet bereits sehr früh seine Türen und ist dann bis in die späten Abendstunden geöffnet. Hier findet man Kleidung, gefälschte Kleidung, Essen, Früchte, Fleisch und auch Elektro wird her oft verkauft.

Zu finden ist der Markt in Antigua an der Straße Alamade de Santa Lucia.

Blick über den Markt von Antigua

Wer Souvenirs sucht wird hier im Lokal Markt fündig werden.

Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten

Antigua für sich kann man als Sehenswürdigkeit und Aktivität sehen – wenn man die Stadt wirklich kennenlernen will benötigt man definitiv 2 Tage Zeit um die meisten Ecken zu entdecken. Wer aber dann noch nicht genug hat, kann die Seen um Antigua bzw. die Vulkane entdecken.

Blick über die Stadt

Acatenango Vulkan Wanderung

Als Highlight in Antigua gilt wohl die Wanderung auf den Acatenango Vulkan. Der Vulkan ist knapp 4.000 Meter hoch und bietet eine atemberaubende Aussicht auf den aktiven Vulkan Fuego.

Sonnenuntergang über den Fuego

Hier werden verschiedene Touren angeboten. Die bekannteste Tour ist wohl die vom Tropicana Hostel in Antigua. Hier startet jeden Tag um 8 Uhr morgens eine Tour auf den Vulkan. Auf 3.600 Meter wird dann eine Nacht verbracht und am nächsten Morgen auf knapp 4.000 Meter gestiegen um den Sonnenaufgang über den aktiven Vulkan Fuego zu sehen.

Es geht steil Bergauf!

Die Wanderung beginnt bei 2400 Meter – die 900 Meter von Antigua wird man auf eine Farm gefahren wovon dann die Wanderung startet. Man sollte die Höhe nicht unterschätzen und die Anstrengungen.

Gruppen zu 20 Leuten mit 3 Guides

Der Preis für die Acatenango Vulkan Wanderung beim Tropicana Hostel betrug pro Person 67 USD. Dafür gab es aber ein All-Inkl. Paket mit Verpflegung und Fellbetten und 3 Guides.

Andere Tour Anbieter bieten das gleiche bereits ab etwa 40 USD je Person an – allerdings hat das Tropicana Hostel durchgängig sehr gute Bewertungen.

Für wenige Euros kann man sich hier dann auch noch Kleidung ausleihen da es an der Spitze gerne mal unter 0 Grad kalt wird in der Nacht.

Martina hoch motiviert!

Hier geht es zum Video der Acatenango Vulkan Wanderung

Wenn man in Antigua ist muss man unbedingt auf den Vulkan gehen und den feuerspuckenden Fuego zu beobachten.

Hinweis: Passt bitte mit der Höhenkrankheit auf, Max wurde bei 3700 Höhenkrank musste sich dauernd übergeben, bekam richtig krasses Kopfschmerzen, sodass wir dann gegen 19 Uhr nachts die Wanderung ins Tal antreten mussten.

Hier ist das Video zu Max’s Erfahrungen mit der Höhenkrankheit.

Du willst wissen wie sich die Höhenkrankheit anfühlt? Hier erfährst du es!

Ausflug nach Lago Amatitlan und Lago de Atitlan

Wer nicht auf einen Berg hinauflaufen möchte und die Stadt Antigua schon ausreichend erkundet hat kann einen Tagesausflug an den Lago Amatitlan oder an den Lago de Atitlan machen. Wobei der Lago de Atitlan wohl der schöne Ausflugsort ist als der Lago Amatitlan.

Vor-Ort werden hier Touren von den regionalen Touristen Agenturen für etwa 20 Euro je Person angeboten. Die Fahrt mit einem Collectivo oder Chicken Bus dauert etwa 3 Stunden – nimmt man einen direkten Express Bus über eine Agentur sind die Strecken in etwa 1,5 Stunden zu bewältigen.

Transport in Antigua

Wenn man ehrlich ist braucht man in Antigua eigentlich nicht viel außer zwei gesunde Füße, da die Straßen wirkliches Steinpflaster aus dem Vulkan ist – fährt eh kein Fahrzeug schneller als notwendig und in der Stadt herrscht relativ oft sehr viel Verkehr. Ein weiterer Vorteil, wenn man sich zu Fuß durch Antigua kämpft ist wohl die Tatsache das man die Stadt wirklich kennenlernen kann. Wer aber keine Lust auf zu Fuß gehen hat, hat in Antigua folgende Möglichkeiten.

Mit UBER durch die Stadt

In Antigua und Guatemala Stadt gibt es UBER – innerhalb weniger Minuten erhält man hier einen Fahrer und einen genauen Preis was die Fahrt an den jeweiligen Ort etwa kosten soll.

Mit dem TukTuk oder mit dem Taxi

Eine andere nicht so digitale Möglichkeit ist die Fahrt mit dem TukTuk oder einem Taxi. Hier kennt man allerdings nicht den Preis und man muss immer individuell verhandeln. Die offiziellen Taxis und TukTuks erkennt man an den aufgedruckten Nummern.

Mit einem der farbenfrohen Chicken Busse

Chicken Bus in Antigua

Wenn man durch die Straßen von Antigua geht wird man sehr schnell die farbenfrohe Chicken Busse entdecken. Für uns als Hobby-Photographen sind diese Busse ein gefundenes Fressen. Aber nicht nur auf Fotos machen die Chicken Busse eine gute Figur – für wenige Quetzal kommt man damit von A-B. Einfach die Route erfragen – es stehen immer mehrere Leute vor dem Bus und schreien die Route – aber die Menschen helfen natürlich auch gerne weiter wenn man die Routen nicht kennt.

Geld abheben in Antigua

In Antigua gibt es unzählige Möglichkeiten Bargeld abzugeben. Meistens sind die Automaten nur relativ schwer auf der Straße zu erkennen. Hier lohnt sich ein genauerer Blick durch die Gassen. Es gibt hier Geldautomaten an denn man sogar USD abheben kann. Die Gebühren belaufen sich meist auf 5 USD je Abhebung. Je nachdem welche Kreditkarte man hat kann man diese Gebühren von der Bank zurückverlangen bzw. muss sie dann doch zahlen.

Fazit Antigua

Antigua ist eine Stadt zum Verlieben. Die Stadt liegt in einem wunderschönen Panorama zwischen Vulkanen auf einer sehr angenehmen Höhe von 1.500 Meter über den Meeresspiegel dadurch hat man hier ganzjährig ein sehr angenehmes Klima ohne viel Schwitzen und ohne unangenehmer Luftfeuchtigkeit. Aber nicht nur das Klima macht Antigua in Guatemala zu einem echten „Geheimtipp“ für eine spannende Reise abseits des Pauschaltourismus. Es gibt unzählige Restaurants mit tollen Gerichten (egal ob Gluten frei, Vegan, Veggie oder ein schönes BBQ) aber auch die Bewohner von Antigua sind super sympathisch und gegenüber Fremden und Touristen sehr aufgeschlossen.

der lebhafte Grand Park im Zentrum der Stadt

Die Preise in Antigua halten sich in Grenzen und eignen sich somit auch für einen Low Budget Urlaub. Nach Antigua würden wir definitiv nochmal reisen und es fiel uns nicht leicht von dieser lebendigen Stadt Abschied zu nehmen. Gracias Antigua! Te amamos!

Hier geht es zum VLOG über Antigua