Suche nach...

Was mache ich mit meinen Versicherungen auf Weltreise?

Teile!

Wer langfristig auf Weltreise geht, steht vor einer Vielzahl an Entscheidungen. Sowohl was die Reiseausstattung wie den richtigen Rucksack, die richtige Kleidung, das richtige Reiseziel, Unterbringungen, Impfungen und viele weitere betrifft. Auch Versicherungen sind ein Thema, über welches man sich vor einer langen Reise definitiv Gedanken machen muss. Was mache ich mit meinen aktuellen Beiträgen, welche Versicherungen brauche ich, brauche ich überhaupt Versicherungen? Dieses Thema möchte ich in meinem heutigen Beitrag ansprechen und insbesondere auf die häufigsten Versicherungsarten eingehen.

Grundsatzfrage: Abmeldung in Deutschland, Ja oder Nein?

Ob man sich aus Deutschland abmelden will, ist im Grunde einfach eine persönliche Frage. Ich möchte euch hierfür ein paar Aspekte zum Thema Abmeldung aufzählen, die finale Entscheidung muss aber jeder für sich selbst treffen.

Im Rahmen des deutschen Bundesmeldegesetztes gilt, wer in Deutschland aus einer Wohnung auszieht, muss sich auch abmelden (und. ggf. in der neuen Wohnung wieder anmelden/ ummelden) (BMG § 17 Abs. 2).

Natürlich besteht die Möglichkeit, sich für die Zeit der Reise bspw. bei seinen Eltern zu melden, denn wer sich abmeldet gibt sowohl Rechte als auch Pflichten ab. Nachteile sind unter anderem, dass man natürlich keinen Anspruch auf Sozialleistungen hat, gelegentlich hat man aber nach der Abmeldung in Deutschland im Ausland mehr Probleme, Bankkonten zu eröffnen und Verträge zu schließen. Natürlich gibt es aber auch einige Vorteile, die eine Abmeldung bringt, beispielsweise kann man einen verlorenen Reisepass dann im Konsulat des aktuellen Aufenthaltsortes beantragen. Für diesen Artikel die wohl wichtigste Information: Nach eine Abmeldung hat man für viele Versicherungen und auch andere Dienstleister (Handy, Internet, Telefon, …) ein Sonderkündigungsrecht. Hierfür muss man für den jeweilige Versicherungen aber unbedingt die Abmeldebescheinigung zukommen lassen. Diesen Aspekt sollte man im Hinterkopf behalten. Ob man sich aber im Endeffekt abmelden möchte oder nicht, muss man selbst entscheiden.

Haftpflichtversicherung

Schon der Name sagt aus, dass es verpflichtend ist, eine Haftpflichtversicherung zu haben. Diese Versicherung benötigt man, wenn man das Eigentum eines anderen zerstört, da man dann nach §823 BGB dazu verpflichtet ist, dieses auch zu ersetzen. So ist es zumindest in Deutschland geregelt. Doch wie sieht es auf Weltreise mit der Haftpflichtversicherung aus?
Grundsätzlich gilt, dass es nicht verpflichtend ist, eine Haftpflichtversicherung zu haben. Dass man auf einer Reise etwas kaputt macht ist aber genauso wahrscheinlich wie in der Heimat, deshalb kann es sinnvoll sein, seine Haftpflicht zu behalten oder ggf. eine abzuschließen. Mit 60-80€ pro Jahr ist diese Versicherung auch nicht allzu teuer. Eine Sonderkündigung ist bei einer Haftpflichtversicherung teilweise nicht möglich, hier muss man individuell in seine eigene Police schauen. Auch was die Deckung im Ausland betrifft lohnt es sich, bei seinem Versicherungsberater nachzufragen, denn in vielen Haftpflichtversicherungen ist diese für einen gewissen Zeitraum bereits enthalten.

Hausratversicherung

Die Hausratversicherung hat man grundsätzlich, falls durch Feuer, Sturm, Hagel, Leitungswasser oder Einbruchdiebstahl in den eigenen vier Wänden etwas kaputt geht oder entwendet wird. Je nach Vertrag bekommt man die Güter dann ganz oder teilweise ersetzt. Wer nun seinen Haushalt auflöst und ins Ausland geht kann den Vertrag einfach kündigen, da man dann einen Risikowegfall hat, wodurch >ein Sonderkündigungsrecht entsteht.

Allerdings sollte man sich Gedanken machen, wie man sein Hab und Gut auf einer Reise schützt. Gerade wer teure Elektrogeräte wie Laptops und Kameras besitzt, sollte auf den Schutz dieser achten. Kurze Reisen sind bis zu einer bestimmten Summe normalerweise in der Hausratversicherung mitversichert. Doch auch hier gilt wieder das Thema Einzelfall: Vor einer Reise muss jeder individuell entscheiden, wie teuer das Gepäck ist, welche Verträge man besitzt, wie man dieses schützen möchte etc.

Krankenversicherung

Das Thema Krankenversicherung während einer Weltreise ist wahrscheinlich das wichtigste in Bezug auf Versicherungen an sich. Vor Krankheiten ist niemand geschützt, egal ob zu Hause oder unterwegs, deshalb sollte man hier auf jeden Fall eine gute Absicherung besitzen. Wie man sich absichert hängt unter anderem davon ab, ob man zuvor privat oder gesetzlich versichert ist. Da dieses Thema wirklich wichtig ist, werde ich hierzu in einem gesonderten Artikel genauer auf Krankenversicherungen eingehen.

KFZ-Versicherung

Die Frage, was man mit der Kfz-Versicherung machen sollte ist wohl wahrscheinlich am leichtesten zu klären. Die Frage die sich hier natürlich zuerst stellt ist, was passiert mit dem Auto? Wer sein Auto komplett verkaufen oder zumindest abmelden möchte, hat kein Problem mit der Versicherung. Sobald das Auto bei der jeweiligen Zulassungsstelle abgemeldet wurde, wird das Versicherungsunternehmen benachrichtigt, der Vertrag aufgelöst und sofern vorhanden das Restguthaben zurückgezahlt. Sobald man nach der Reise zurück kehrt, kann man den Vertrag neu abschließen und auch die alte Schadenfreiheitsklasse wieder verwenden, egal bei welchem Unternehmen man seine Versicherung abschließt.

Ein anderes Thema ist es, wenn man mit seinem eigenen Fahrzeug auf Weltreise gehen möchte, dann sollte man sich um seine Versicherung noch einmal ausgiebig Gedanken machen. In diesem Fall bräuchte man beispielsweise gesonderte Hilfe bei Unfällen und eventuell kann es sein, dass man den Wohnsitz nicht so leicht abmelden kann.

Rechtschutzversicherung

Grundsätzlich benötigt man eine Rechtschutzversicherung, falls es in verschiedenen Bereichen zu rechtlichen Streits kommt. Hierzu können Nachbarschaftsstreits, Streits mit dem Arbeitgeber aber auch mit dem Mieter oder nach einem Verkehrsunfall dienen. Aber braucht man so etwas auf einer Weltreise? Ob man die Versicherung braucht hängt von Land, Dauer und Risikobereitschaft ab, passieren kann natürlich immer was, muss aber nicht. Wer eine Rechtschutzversicherung hat und diese behalten möchte, sollte sich darüber informieren, ob eine Weltendeckung besteht. Wer sich allerdings gegen eine Rechtschutzversicherung entscheidet hat kann nach der Regel vor allem nach der Abmeldung aus Deutschland den Vertrag außerordentlich kündigen. Hier braucht man wie bereits erwähnt einen Abmeldenachweis, gelegentlich muss man aber sogar die EU verlassen damit man final aus dem Vertrag kommt.

Es zeigt sich, dass es sehr schwer ist, in Bezug auf Versicherungen pauschale Antworten zu geben. Natürlich gibt es Versicherungen, die auf einer Weltreise nicht mehr gebraucht werden, die gekündigt oder zumindest stillgelegt werden können. Ich kann hier an dieser Stelle nur einige Eckpunkte erwähnen, empfehle aber definitiv, vor der Reise das Gespräch mit dem persönlichen Versicherungsvertreter oder Makler zu suchen. Erst dieser kann die wirklich passenden Tipps geben und eine Lösung finden. Gerade vor einer Weltreise lohnt es sich übrigens, sich verschiedene Angebote einzuholen bevor man überstürzt etwas abschließt. Nachfragen kostet bei guten und seriösen Versicherungsvertretern nichts; und gerade wenn man lange und weit von Deutschland entfernt ist, sollte man gut abgesichert sein.

Hinterlasse ein Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

5 × fünf =

X