dmexco 2017 in Köln

Nicht nur beruflich ist die dmexco sehr interessant für mich. Auf der jährlichen Messe in Köln werden interessante Trends und Innovationen im Bereich Digitales Marketing vorgestellt. Neben der Messe hat man die Möglichkeit viele interessante Vorträge zu besuchen und sich weiterzubilden.

Offiziel wird die dmexco als Leitmesse für die digitale Wirtschaft bezeichnet. Ich denke auch das es ein sehr zutreffender Begriff ist, da man hier wirklich sehr viel Wissen abgreifen kann.

Was bringt mit dir dmexco als Blogger?

Wer wirklich bloggen will, wer wirklich die Digitalisierung und die Trends verstehen will, wird an der dmexco nicht vorbei kommen. Auch als Blogger ist diese Messe wirklich sehr interessant. Man versteht was die Werbetreibenden in den nächsten Jahren mit den Marketing-Aktivitäten erreichen wollen und kann so sein Blog-Model sehr gut daran ausrichten. Sind es sponsored Posts die in den nächsten Jahren den Markt bestimmen wird? Sind es vielleicht sogar Influencer oder Video-Inhalte die in den nächsten Jahren mehr und mehr gefragt werden? Das sind alles Themen zu denen man sich als Reise-Blogger sehr gut auf der dmexco informieren kann.

Da ich auch immer beruflich auf der Messe bin und das nun schon meine 5te dmexco in Köln war – muss ich sagen das sich die Trends nicht mehr mit der Geschwindigkeit ändern wie vor 4 Jahren. Retargeting, Pretargeting und Daten bestimmen immer noch sehr stark das Bild der dmexco. Die Agenturen ziehen sich von der Messe stärker zurück da hier anscheinend nicht mehr das Zielpublikum ist, welches einen Messestand rechtfertigen würde.

Was gibt es zu beachten wenn man auf die dmexco will?

Da neben der dmexco immer noch eine zweite Messe ist sind die Hotels, Flüge und aber auch die Öffentlichen Verkehrsmittel eher überlastet. Eine Anreise sollte sehr frühzeitig geplant werden damit man keine Mondpreise für die Hotels zahlen muss.

Während der Messe gehen die Hotelkosten gerne einmal über 200 – 300 Euro pro Nacht (kein besonderes Hotel). Hier kann man also schon ordentlich Geld sparen wenn man etwas langfristiger plant als Blogger die Messe zu besuchen. Auch die Anreise innerhalb von Köln ist nicht immer einfach. Mit dem Auto tut man sich aber nach meiner Erfahrung nach am leichtesten. Wenn man allerdings auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen ist – sollte man diese antizyklisch planen damit man nicht mit den Horden von der Messe wegfahren muss.

Hier ist die Organisation der Messe wirklich schlecht. Es waren im Jahr 2016 über 40.000 Menschen auf der Messe und im Jahr 2017 würde ich behaupten hatte die dmexco annähernd die gleichen Besucherzahlen. Hier sollte das Messe-Management die Anreise und Abreise Möglichkeiten nochmal besser planen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

3 × vier =

X