Oben

Verhütung auf Reisen

Sex macht Spaß, auch unterwegs. Damit man keine ungeplanten Mitbringsel von der Reise mit nach hause bringt, ist es auch im Urlaub und langen Reisen wichtig auf die richtige Verhütung zu achten. Neben sexuell übertragbaren Krankheiten und ungeplanten Kindern, sollte man beachten, dass eine ungeplante Schwangerschaft in einigen muslimisch geprägten Ländern sogar zu rechtlichen Problemen führen kann, da dort vorehelicher Sex verboten ist.

Das richtige Verhütungsmittel für eine Weltreise

Es gibt einige Faktoren, die entscheiden welches Verhütungsmittel für dich das geeignetste ist:

  • Geschlecht
  • Preis
  • Sicherheit (Pearl Index, Zahl der ungeplanten Schwangerschaften je 1000 Anwendern – je niedriger, desto besser.)
  • Anwendungsweise
  • Dauer der Reise
  • Zu erwartende Nebenwirkungen

Zunächst ist natürlich dein Geschlecht dafür ausschlaggebend wie du verhüten kannst.
Für Frauen gibt es hingegen eine Vielzahl von Möglichkeiten .

Die Pille

Das verbreitetste Verhütungsmittel in Deutschland ist die Pille. Sie wird von über der Hälfte der Frauen in Deutschland als Verhütungsmittel genutzt. Die Pille ist hormonelles Verhütungsmittel, das eine Kombination von Östrogen und Gestagen enthält. Die sogenannte Minipille enthält nur Gestagene. Die Pille darf nicht eingenommen werden, wenn Erkrankungen des Herz Kreislaufsystems bekannt sind oder ein erhöhtes Risiko für Thrombosen besteht.

Die Pille ist ein sicheres Verhütungsmittel – allerdings ist das Medikament bzw. Hormon nicht so einfach international zu bekommen.

Preis: 5-21 € je Monat
Pearl Index: 0,3
Wirkdauer: tägliche Anwendung notwendig.
Anwendung: Tägliche Einnahme zu fester Uhrzeit

Vorteile Pille:

  • Bei richtiger Anwendung sicherstes Verhütungsmittel
  • Verschiedene Produkte mit unterschiedlichen Wirkstoffmenge erhältlich, so dass Frau auswählen kann welches Produkt am besten zu Ihr passt Langzeitzyklus möglich.
  • Durch eine kontinuierliche Einnahme der Pille, kann die Periode unterdrückt werden.

Nachteile Pille:

  • Verschreibungspflichtig: Eine typische Packung reicht für 6 Monate. Für längere Reisen ist sie daher nur in Rücksprache mit einem kooperativen Facharzt geeignet.Zudem sollte man beachten, dass man Probleme beim Zoll bekommen kann, wenn man große Mengen von verschreibungspflichtigen Medikamenten mit sich führt. Dann nämlich steht zur Debatte ob die Medikamente zum Eigenbedarf gedacht sind.
  • Zeitabhängigkeit: Wenn man häufig die Zeitzonen wechselt, kann es schwierig sein herauszufinden, wann genau es an der Zeit für die nächste Pille ist. gerade bei Minipillen kann dies zu einem verringerten Schutz führen. Hierfür gibt es zwar Apps, aber auch die bieten keine 100% Sicherheit.
  • Kein Schutz vor Krankheiten

Spirale

Spiralen gibt es entweder mit Hormonen oder ohne. Spiralen ohne Hormone wirken, indem sie eine leichte Entzündung in der Gebärmutter hervorrufen. Hormonspirale und Spiralen haben den Vorteil, dass sie über einen Zeitraum von bis zu fünf Jahren im Körper verbleiben und derzeit vor Schwangerschaften schützen.

Preise Spirale
Kupferspirale: 175 – 200€
Goldspirale: 250 – 400€
Hormonspirale: 250 – 400€
Pearl Index:
Kupferspirale / Kupferkette: ca. 0,1 – 0,8
Goldspirale: 0,3- 0,7
Hormonspirale: 0,2 im ersten Jahr, 0,7 über fünf Jahre
Wirkdauer: bis zu 5 Jahre.

Anwendung: Die Spiralen werden beim Frauenarzt meist ohne Narkose eingesetzt. Die ersten Tage danach kann es zu stärkeren Blutungen kommen und man sollte sich unbedingt körperlich schonen. Anschließend wird eine jährliche Kontrolle der Lage der Spiral per Ultraschall empfohlen.

Vorteile der Spirale

  • Anwendungsfehler sind quasi ausgeschlossen. Wenn die Spirale richtig eingesetzt ist ist die Wirkung normalerweise unabhängig von Aktivitäten, Zeitzonen und anderen Medikamenten
  • Wirkungsdauer: Solange die Spirale gut vertragen wird, kann sie fünf Jahre genutzt werden und das Thema Verhütung ist für diese Zeit geklärt
  • Nachlassen oder Ausbleiben der Periode: Viele Nutzerinnen von Hormonspiralen berichten von einer deutlich abgeschwächten oder komplett ausbleibenden Periode.

Nachteile der Spirale

  • Nebenwirkungen: Die Nebenwirkungen der Spirale beim Einzelnen sind vorher nicht abzusehen. Daher sollte sie einige Zeit vor der Reise bereits eingesetzt werden, um sie im Zweifelsfall wieder ziehen zu können, wenn sie nicht vertragen wird. Im schlimmsten Fall kann eine Spirale die Gebärmutter durchstoßen und muss dann operativ aus dem Bauchraum entfernt werden. Verschiedenen Studien kamen in den letzten Jahren auf Raten von über 40% der Anwenderinnen, die sich Spiralen vor ablauf der 5 Jährigen Wirkdauer wieder entfernen ließen.
  • Einlegen und Entfernen: Viele Frauen beschreiben das Einlegen der Spirale als extrem schmerzhaft. Das Ziehen hingegen wird normalerweise als unproblematisch empfunden. Bei der der Kupferkette kann es gelegentlich jedoch zu Verwachsungen kommen, die das Entfernen schwierig und schmerzhaft machen.

Hormonimplantat als Langzeitverhütung?

Das Hormonimplantat, auch hormonstäbchen genannt, wird unter die Haut implantiert und gibt dort, ähnlich wie die Spirale und die Pille, ein Hormon aus der Gruppe der Gestagene ab. Da die Hormonbelastung ähnlich der einer Minipille ist, kann diese vor Implantation des Stäbchens drei Monate eingenommen werden um zu testen, ob die Hormone vertragen werden.

Preis: 300-350€
Pearl- Index: ca. 0,1
Wirkdauer: bis zu drei Jahre
Anwendung: Implantation beim Facharzt

Vorteile Hormonimplantant

  • Sichere und leichte Anwendung – Anwendungsfehler durch Patienten selten.
  • 3 Jahre Ruhe
  • Schwächere Periode: Viele Anwenderinnen berichten von einer schwächeren Periode und weniger PMS und Krämpfen.

Nachteile Hormonimplantant

  • Ähnlich wie bei der Pille, kann beim Stäbchen die Wirkung durch andere Medikamente wie Johannisktaut und Antibiotika herabgesetzt werden
    Stäbchen kann im Körper wandern. Dies kann die Wirkung herabsetzen oder die Entfernung erschweren.

Verhütungsring

Der Verhütungsring beruht auf einer ähnlichen Wirkstoffkombination wie die Pille. Er wird von der Anwenderin in die Scheide Eingeführt und verbleibt dort für 21 Tage. Falls er beim Sex stört, kann er auch für bis zu drei Stunden pro Tag herausgenommen werden, ohne die Wirkung signifikant zu beeinträchtigen. Regulär wird er jedoch 21 in der Scheide belassen und anschließend entfernt. Dann kommt es wie bei der Pille zu einer Abbruchsblutung. Nach 7 Tagen wird ein neuer Ring eingesetzt. Der Ring wird in der Apotheke im Kühlschrank aufbewahrt und kann nach unterbrechung der Kühlkette nur noch 4 Monate aufbewahrt werden (zwischen 2°-30° C)

Preis: ca 15€ / Monat
Pearl – Index: 0,25-1,18
Wirkdauer: ein Monat je Ring, Maximal vier Monate auf Vorrat kaufbar.
Anwendung: Einsetzen in die Vagina von der Anwenderin selbst

Vorteile Verhütungsring

  • Keine Probleme mit Zeitverschiebungen oder dem Vergessen der Einnahme wie bei der Pille
  • Niedrigere Hormonbelastung als die Pille
  • Kann selbst eingesetzt werden.

Nachteile Verhütungsring

  • Temperaturempfindlichkeit – Muss zwischen 2° und 30° gelagert werden. Ansonsten kann die Wirkung herabgesetzt sein. Vorsicht also in tropischen Ländern!
  • Vorrat nur für 4 Monate kaufbar

Dreimonatspritze

Die Dreimoatsspritze enthält ebenso wie die meisten anderen hormonellen Verhütungsmittel ein Hormon aus der Gruppe der Gestagene. Dieses wird in einen Muskel am Oberarm oder Gesäß eingespritzt und dort innerhalb von drei Monaten abgebaut.

Preis: ca 25-35€
Pearl – Index: 0,3- 1,4
Wirkdauer: 3 Monate
Anwendung: Einspritzen in den Muskel beim Facharzt

Vorteile Dreimonatspritze

  • Keine Probleme mit Zeitverschiebungen oder dem Vergessen der Einnahme wie bei der Pille
  • Kann auch bei einigen Erkrankungen angewendet werden, bei denen die Pille nicht verwendet werden kann.

Nachteile Dreimonatspritze

  • Kann bei Nebenwirkungen nicht entfernt werden.
  • Verstärkte Nebenwirkungen zu Beginn wegen höherer Dosierung.
  • Bei längerer Anwendung kann es auch nach Beendigung der Anwendung bis zu zwei Jahre dauern, bis sich der Zyklus wieder normalisiert.

Diaphragma

Das Diaphragma ist eine Barriere, die am Ende der Scheide eingelegt wird. Zusätzlich muss ein Spermizid angewendet werden. Dort wird das Diaphragma weitere 8 Stunden nach dem Sex belassen, um zu verhindern, dass doch noch Spermien in die Gebärmutter gelangen können. Allerdings sollte das Diaphragma nicht länger als 24h am Stück getragen werden. Das Diaphragma schützt im Gegensatz zu Kondomen nicht vor Geschlechtskrankheiten.

Preis: einmalig 20-60€ + Kosten für das Spermizid
Pearl – Index: 2 – 12
Wirkdauer:
Anwendung: Einsetzen in die Vagina von der Anwenderin selbst

Vorteile Diaphragma

  • Anwendung langfristig möglich
  • Hormonfrei

Nachteile Diaphragma

  • Weniger sicher als andere Verhütungsmethoden
  • Sex muss vor- und nachbereitet werden
  • Unverträglichkeiten auf das Spermizid möglich

Verhütung durch die Zyklus Methoden

Inzwischen erlangen auch immer mehr hormonfreie Methoden Beliebtheit, bei denen der natürliche Zyklus der Frau berücksichtigt wird und Sex nur an Tagen stattfindet, an denen sie nicht empfängnisbereit ist.
Diese Methoden bedürfen allerdings einer hohen Disziplin und einer geregelten Lebensführung. Wer eine lange Reise antritt sollte sich darauf einstellen, dass sich der Stoffwechsel umstellt, die innere Uhr und auch der biologische Rhythmus. Zeitumstellung, andere Aktivitäten und eine Umstellung von Nahrung und Lebensumständen können die gewohnten Muster ordentlich durcheinander bringen.
Daher sollte jeder, der in Deutschland diese Methode erfolgreich anwendet vorab überlegen, ob er dies auch unterwegs für ihn funktioniert.

Pearl Index bei strenger Anwendung: 0,3 – 3

Vorteil Zyklus Methode

  • natürliche Methode

Nachteil Zyklus Methode

  • nicht geeignet für spontanen Sex
  • Störanfällig

Verhütung für den Mann

Derzeit gibt es für Männer nur zwei sichere Verhütungsmethoden: Kondom und Sterilisation.
Darüber hinaus sind derzeit noch einige Mittel in der Entwicklung, die vermutlich in den nächsten Jahren Marktreife erlangen werden. Darunter das Vasalgel, ein Gel das in die Samenleiter eingespritzt wird und sie somit für Spermien blockiert. Darüber hinaus gibt es einige Ansätze einer Pille für den Mann, von denen sich aber wegen der hohen Nebenwirkungen noch keine durchgesetzt hat.

Kondome

Die Anwendung von Kondomen sollte allgemein bekannt sein. Wenn du mehr Informationen zum Thema Kondome benötigst, wie etwa Tipps zur richtigen Größe und eine Übersicht über die verschiedenen Arten, dann schau gerne hier auf unserem Partnerblog vorbei:
Lovehacks- das richtige Kondom.

Preis: ab ca. 12 ct je Stück
Pearl Index: 2-12
Wirkdauer: so lange es übergezogen ist.
Anwendung: Überziehen über Penis vor dem Sex.

Vorteile Kondom

  • Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten

Sterilisation / Vasektomie

Bei der Sterilisation wird die Samenleiter des Mannes bei einem ambulanten Eingriff durchtrennt. Dadurch wird er dauerhaft unfruchtbar. Eine Sterilisation kann nicht oder nur sehr schwer rückgängig gemacht werden. Eine vollständige Unfruchtbarkeit ist jedoch erst nach 3 Monaten gegeben. Daher ist die Vasektomie nur bei Männern mit abgeschlossener Familienplanung zu empfehlen. Bei Männern unter 30 Jahren wird die Vasektomie generell nicht empfohlen, da sich die Familienpläne im Verlauf des Lebens dann noch häufig ändern.

Preis: ca. 400€
Pearl Index: 0,1 – 0,3
Wirkdauer: permanent, häufig irreversibel.
Anwendung: Ambulanter Eingriff.

Vorteile Sterilisation

  • dauerhaft Ruhe
  • kaum Körperliche Risiken und Nebenwirkungen, da kein Eingriff in das Hormonsystem erfolgt.
  • Langfristig eine der günstigsten Methoden.

Nachteile Sterilisation

  • Häufig irreversibel
  • Psychische Langzeitfolgen möglich

Welches Verhütungsmittel für eine Weltreise?

Wie man sieht, sind die meisten Verhütungsmethoden für längere Reisen eher ungeeignet. Wer vor hat auf Reisen mit wechselnden Partnern Verkehr zu haben, der sollte wie in Deutschland auf Kondome setzen.Ansonsten kann für längere Reisen die Spirale oder das Stäbchen eine Option sein.

Möglicherweise kommen jedoch in den nächsten Jahren noch weitere vielversprechende Verhütungsmethoden hinzu, die nebenwirkungsärmer sind. Ich persönlich setze große Hoffnung auf das Vasalgel, das möglicherweise bereits 2019 Marktreife erlangen wird.
Bis dahin bleibt bei uns Verhütung wie in den meisten Beziehungen Frauensache, danach ist aber definitiv mein Liebster fällig 😉

Auf jeden Fall sollte das Thema Verhütung rechtzeitig vor der Abreise geklärt werden, um dir Zeit für ein Experimentieren mit verschiedenen Lösungen zu lassen. Vor allem solltest du dir bereits einige Zeit vor der Reise sicher im Umgang mit deinem Verhütungsmittel sein und wissen, ob du mit den Nebenwirkungen zurecht kommen kannst. Vergiss dabei nicht, dass es im Ausland schwierig werden kann einen Arzt zu finden, der sich mit deiner Verhütungsmethode auskennt, da andere Länder gegebenenfalls ander medizinische Standards haben. Außerdem kann ein Arztgespräch schwierig werden, wenn Arzt und Patient unterschiedliche Sprachen sprechen.

Eine ausführliche Beratung bei einem Facharzt deines Vertrauens in Deutschland sollte daher auf jeden Fall auf deiner Liste an wichtigen Punkten für die Reisevorbereitung stehen. Vergiss nicht vor der Abreise auch einmal alle Vorsorgeuntersuchungen durchzuführen um unangenehme Überraschungen unterwegs zu vermeiden.

X