Suche nach...

Einreisebestimmungen Guatemala

Teile!

Der Atitlán-See, die alte Hauptstadt Antigua Guatemala, die antike Mayastadt Tikal im Petén, der Lago Izabal mit dem Rio Dulce und Livingston an der Karibikküste? Genauso ein Muss, wie die beeindruckende Hochland Guatemalas! Hier seid ihr direkt an den schönsten Stränden und doch bietet sich einem so viel mehr, das man unbedingt gesehen haben muss. Erst einmal aber zur Frage, wie man hier überhaupt hinkommt. Wie sind die Einreisebestimmungen für Guatemala? Kann ich auch ohne Visum hier her?

Welche Einreisebestimmungen gibt es in Guatemala?

Ein Visum für Guatemala ist nur Pflicht, wenn eine bestimmte Reisedauer überschritten wird. 90 Tage könnt ihr ohne Visum bedenkenlos hierbleiben. Für die meisten von euch also erübrigt sich die Beantragung des Visums, denn drei Monate ist eine lange Zeit, um Guatemala zu entdecken.

Bei der Einreise erhält jeder Reisende die Genehmigung, 90 Tage im Land bleiben zu dürfen. Ganz wichtig: Achtet darauf, dass man euren Reisepass mit einem offiziellen Einreisestempel versieht! Wird das vergessen, ist es zunächst kein Problem. Bei der Ausreise aber kann euch das vor große Schwierigkeiten stellen. Vor allem bei Einreisen aus den Nachbarländern über Straßen und NICHT mit dem Flugzeug unbedingt darauf achten, dass ihr das nicht vergesst. Fällt euch nämlich irgendwann auf, dass der Einreisestempel fehlt, braucht ihr Geduld. Ihr müsst in die Hauptstadt und es wartet ein langwieriger Behördengang. Also besser gleich auf den Stempel achten.

Sind 90 Tage um, könnt ihr relativ einfach eine Verlängerung beantragen und nochmal 90 Tage bleiben.

Einreise ohne Visum nach Guatemala

Für die Einreise nach Guatemala reicht der Personalausweis nicht aus. Euer Reisepass, der noch sechs Monate gültig sein muss, bringt euch aber leicht über die Grenze. Falls Minderjährige Urlauber unter euch sind, achtet auf die Übersetzung der Genehmigung. Die beglaubigte Einverständniserklärung der Eltern sollte zur Sicherheit gleich in englischer und spanischer Sprache übersetzt im Koffer sein, damit es keine zeitaufwändigen Probleme gibt.
Vorlegen müsst ihr eine Bescheinigung über den weiteren Verlauf eurer Reise. Außerdem wollen die Behörden sehen, dass ihr über ausreichend finanzielle Mittel für den Aufenthalt in Guatemala verfügt.

Wie es in Staaten wie Guatemala üblich ist, können sich diese Einreisebestimmungen schnell einmal ändern. Für diesen Fall ist es wichtig, wie auch in Belize, Honduras oder Nicaragua, die Behörden vor Ort oder das Generalkonsulat aufzusuchen.

Was gibt es sonst bei der Einreise nach Guatemala zu beachten?

Habt ihr die Einreise hinter euch gebracht und wollt jetzt mit dem Bus weiter, achtet bitte unbedingt auf die Farbe. Rote Stadtbusse solltet ihr unbedingt meiden! Grüne und blaue Busse dagegen gelten als sicher. Auch bei Taxis ist Vorsicht geboten. Das KFZ-Schild muss mit einem A beginnen, dann seid ihr auf der sicheren Seite.

Übrigens gibt es noch eine Empfehlung für alle Reisenden aus Deutschland: Tragt euch in die Krisenvorsorgeliste ein. Das ermöglicht eine viel schnellere Kontaktaufnahme in Notfällen. Die Einreisebestimmungen in Guatemala sind nicht sonderlich kompliziert. Ist man angekommen, muss man aber schon ein paar Guidelines beachten, sorgenfrei durchs Land zu reisen. Ein bisschen Nervenkitzel hält dieses spannende Land schon für euch bereit, aber dafür auch allerhand einzigartiger Naturerlebnisse!

Hinterlasse ein Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

15 + 13 =

X