Einreise Nepal

Unter normalen Umständen stellt die Einreise nach Nepal kein großes Problem dar. Die Beantragung eines Visums ist für Europäer unkompliziert und es gibt verschiedenen Wege, das obligatorische Visum für Nepal zu erhalten.

Nepal Visa online

Frühestens 14 Tage vor Einreise kann ein Visa für Nepal online beantragt werden. Das offizielle Formular, das einfach auszufüllen ist, steht nur auf Englisch zur Verfügung. Das brauchst du für das Online-Visum für Nepal:

  • Formular ausfüllen
  • Passfoto hochladen
  • Mindestens 2 freie Seiten im Reisepass
  • Reisepass, der bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig ist
  • Formular ausdrucken und mitbringen
  • Die Gebühr für das Visum wird direkt bei der Einreise bezahlt

Es gibt auch Visa-Dienste, die sich für dich um die Beantragung kümmern können.

Nepal Visa über die Botschaft

Bei der nepalesischen Botschaft in Berlin oder bei einem der Honorarkonsulate in Frankfurt, Hamburg, Köln, München und Stuttgart kannst du ein Visum für Nepal auch persönlich beantragen. Das brauchst du für die Visa-Beantragung bei der Botschaft:

  • Mindestens 2 freie Seiten im Reisepass
  • Reisepass, der bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig ist
  • Antragsformular ausfüllen
  • Überweisung der Visagebühr, oder Bezahlung in Bargeld, wenn du das Visum persönlich abholst.

Nepal Visa on Arrival

Ein Visum für Nepal bei der Einreise kannst du auch ohne vorherige Beantragung am Flughafen bei deiner Ankunft erhalten. Wenn du Zeit und Geduld hast, die 1 bis 2 Stunden Wartezeit in Kauf zu nehmen, die dies mit sich zieht, ist das Visa on Arrival für Nepal eine einfache und kostengünstige Lösung. So funktioniert das Visa on Arrival:

  • Mindestens 2 freie Seiten im Reisepass
  • Reisepass, der bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig ist
  • Ein Passfoto 
  • Bargeld für die Visa-Gebühr in Euro oder US-Dollar, möglichst bereits im Voraus passend abgezählt.

Mittlerweile gibt es am Flughafen auch Automaten, bei denen der Pass eingescannt, die persönlichen Angaben eingegeben und ein Foto gemacht wird. Das verkürzt die Wartezeiten allerdings leider nicht.

Die oben angegeben Informationen sind der letzte Stand von 2019, vor Ausbruch der Corona-Pandemie. Aktuell ist die Einreise für Touristen in Nepal stark beschränkt.

Nepal: Einreise zu Zeiten von Corona

Nepal ist aktuell als Risikogebiet eingestuft. Das Auswärtige Amt rät von nicht dringend notwendigen Reisen in das Land stark ab.

Zum heutigen Zeitpunkt gibt es keinen Service für „Visa on Arrival“ mehr. Ein Visum bei der Einreise zu erhalten ist also derzeit nicht möglich. Die Personengruppen, die Nepal bereisen können, sind stark limitiert. Dazu gehören Menschen mit nepalesischer Staatsbürgerschaft, deren Ehepartner, Diplomaten und Beschäftigte der Vereinten Nationen. Auch einigen Hilfsorganisationen wird die Einreise erlaubt, allerdings nur mit Visum.
Touristen dürfen generell im Moment nicht nach Nepal einreisen. Dafür gibt es allerdings seit Oktober 2020 eine Ausnahmebestimmung. Teilnehmer von Expeditionen und Treckingtouren dürfen unter sehr strengen Auflagen das Land besuchen.

Auflagen für die Einreise nach Nepal während der Corona-Pandemie

Wer nicht zu einer der oben genannten Personengruppen gehört, muss folgende Auflagen erfüllen, um nach Nepal einreisen zu dürfen:

  • Ein Visum muss im Voraus beantragt werden.
  • Ein „preapproval/recommendation letter“ muss vorgelegt werden. Wer dieses ausstellt, hängt vom Grund des Aufenthalts ab: Außen-, Innen- oder Kulturministerium oder die nepalesische Botschaft.
  • Vor Abflug muss ein Formular online ausgefüllt werden. Der hier generierte Barcode muss bei der Einreise ausgedruckt oder als Screenshot vorgezeigt werden.
  • Eine 14 Tage andauernde Quarantäne ist nach Einreise verpflichtend. Die Quarantäne kann zu Hause, in einem Hotel oder in einer Regierungseinrichtung eingehalten werden. Hier steht eine Liste der Quarantäne-Hotels zur Verfügung. Diese bieten Vollpension zwischen umgerechnet ca. 19 Euro und ca. 62 Euro pro Nacht. Wenn du dir ein Doppelzimmer mit jemandem teilst, wird es günstiger.

Trotz der einladenden vegetarischen Menüvorschläge der Quarantäne-Hotels wirst du vielleicht froh sein zu erfahren, dass Teilnehmer von Expeditionen die Quarantäne nach 7 Tagen vorzeitig abbrechen dürfen. Dafür ist die Vorlage eines negativen PCR-Tests notwendig, der am 5. Tag der Quarantäne durchgeführt wird.

Obwohl es innerhalb des Landes keine Reisebeschränkungen gibt, ist für den Flug in bestimmte Gebiete ein zusätzlicher negativer Covid-19 Test erforderlich. Das gilt zum Beispiel für die Everest-Region. 

Ausreise und Weiterreise von Nepal

Viele Fluggesellschaften verlangen einen negativen Covid-19 Test für die Beförderung, egal welche Bestimmungen im Abflugland oder im Ankunftsland gelten. Der nationale und internationale Flugverkehr wird langsam wieder aufgenommen, auch wenn von Normalität im Moment noch nicht die Rede sein kann.

Die Durchreise und die Weiterreise von Nepal aus ist nicht möglich. Die Landesgrenzen zu Indien und China sind geschlossen.

Augenblicklich gibt es innerhalb von Nepal weder Ausgangsbeschränkungen noch Einschränkungen der Bewegungsfreiheit, ausgenommen der Pflicht einen negativen Covid-Test bei Einreise in bestimmte Gebiete vorzeigen zu müssen.

Die Einreisebestimmungen für Deutsche in Nepal, genauso wie die landesinternen Regelungen, können sich auch kurzfristig bedingt durch die Corona-Pandemie immer wieder ändern.

Für offizielle und aktuelle Informationen steht das Auswärtige Amt zur Verfügung. Hier findest du allgemeine Informationen über Nepal.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top