Oben

Es ist mal wieder Zeit die Bücher zu öffnen und euch die Details bzw. die Kosten unserer Reise durch Bolivien zu erläutern. Wir sind immer schon selbst ganz gespannt wenn wir unsere App öffnen und gucken wie viel Geld wir in einem Land ausgegeben haben.

Wir wussten bereits im Vorfeld das uns Bolivien wahrscheinlich nicht ganz günstig kommen wird, obwohl es eines der ärmsten Länder der Welt und das ärmste Land in Südamerika ist. Das pro Kopf Einkommen liegt hier bei 7330 Dollar pro Kopf. Wer sich für die anderen Brutto pro Kopf Einkommen der Welt interessiert kann gerne in unserem Artikel über das durchschnittliche Einkommen weltweit vorbeischauen. Allerdings war uns auch klar das wir einiges in Bolivien erleben wollten. Die Salar de Uyuni bzw. die Wüstentour durch das Hochland von Bolivien und die Death Road Tour waren nur einige der Höhenpunkte. Diese Touren kosten natürlich Geld und treiben die Kosten für ein Land in die Höhe.

Übersicht unserer Ausgaben in Bolivien

Ausgaben für Aktivitäten

Für Aktivitäten in Bolivien haben wir insgesamt 1376,72 Euro ausgegeben. Davon fallen etwa 1150 Euro auf die 5 tägige Wüsten-Tour durch das Hochland von Bolivien, je Person wurden bei der Death Road etwa 60 Euro fällig und die anderen kleinen Walking Touren durch La Paz haben die restlichen Euros ausgemacht. Die Touren in Bolivien sind relativ kostenintensiv da die touristische Infrastruktur noch zu wünschen übrig lässt. Ein Fahrer mit 4×4 Allrad Jeep und Satellitentelefon durch die Hochebenen dient nicht nur dem Vergnügen sondern auch der Sicherheit um fit und gesund von A nach B zu kommen.

Ausgaben für Unterkünfte in Bolivien

Da bereits 4 Nächte in unserer Wüstentour mit dabei waren vielen die Kosten für die Unterkünfte in Bolivien relativ günstig aus. Wir haben hier für 10 Nächte ingesamt 398 Euro ausgegeben. Mit dabei war hier der Aufenthalt in der Copacabana am Titicacasee und in La Paz. Die Unterkünfte unserer Wüstentour waren bei den Kosten der Aktivitäten mit abgedeckt.

Kleidung kaufen in Bolivien

Der nächste große Posten unseres Aufenthaltes in Bolivien sind tatsächlich eigentlich schon wieder Sonderausgaben. Wir haben uns Klamotten und Decken für die Wüstentour gekauft sowie Handschuhe und ein zwei Buffs für die Hochebenen. Hier haben wir insgesamt 161 Euro ausgegeben.

Kosten für Restaurant Besuche in Bolivien

Da wir auch 5 Tage auf der Tour verpflegt wurden bedeutet es das wir uns nur 10 Tage in Bolivien selbst verpflegen mussten. Hier haben wir 95 Euro in Restaurants ausgegeben. Das Essen ist im allgemeinen sehr günstig in Bolivien je nach Lage des Restaurants bekommt man schon gute Mahlzeiten für 2-3 Euro je Person. Die etwas besseren Restaurants liegen zwischen 6 – 12 Euro je Mahlzeit je Person.

Snacks und Lebensmittel

Für Snacks und Lebensmittel haben wir in Bolivien 31,10 Euro ausgegeben. Dazu kam noch eine Flasche eines Gins aus Südamerika – den wir aber durch Max seinen Blog Ginnatic hier nicht aufführen.

Transport in Bolivien

Für Transport in Bolivien haben wir nicht viel Geld ausgegeben. Die Taxis sind sehr günstig und die Busse ebenfalls. Dadurch das wir noch mit einem befreundeten Paar gereist sind wurde der Preis für Transport natürlich noch günstiger. Insgesamt haben wir für Busse in Bolivien und Taxis 17,20 Euro ausgegeben.

Wäsche waschen in La Paz

Wäsche waschen inkl. Schuhe ist in Bolivien sehr günstig. Allerdings hat das Waschmittel in beiden unserer getesteten Wäscherein einen schrecklichen Geruch hinterlassen. Sehr chemisch – also empfehlen wir nicht die Wäsche in La Paz waschen zu lassen. Wir haben für 2 Wäschen insgesamt 7 KG und zwei Paar Schuhe 13 Euro ausgegeben. Die Kleidung war danach sogar gebügelt.

Sonstiges und Internet / Handy

Für Sonstiges haben wir 12 Euro ausgegeben. Diese 12 Euro sind durch Trinkgelder von Guides entstanden. Eine weitere Ausgabe war 5,50 Euro für 2 Sim-Karten damit wir ein bisschen Internet auf unserer Wüstentour hatten.

Details und Aufstellung der einzelnen Ausgaben in Bolivien