Oben

Heute eine Wanderung durch den Dschungel, morgen ein Entdecken der Vulkanlandschaften, übermorgen wartet palmengesäumte Strände. Und wenn die kleine Rast verstrichen ist, geht’s weiter durch den Regenwald, zu Inka-Ruinen und in eine berühmte Hauptstadt-Metropole. Der kleine Andenstaat am Äquator ist ein Paradies für Entdecker. Also auf nach Ecuador! Die Einreisebestimmungen Ecuador in dieses schöne Land sehen wie folgt aus:

Um nach Ecuador zu reisen, benötigt ihr einen Reisepass. Auch ein vorläufig ausgestelltes Dokument dieser Art ist in Ordnung. Der Personalausweis genügt erwartungsgemäß nicht für Südamerika. Euer Reisepass muss am Tag der Einreise eine Gültigkeit von sechs Monaten oder mehr haben. Ist das nicht gewährleistet, erfolgt eine Einreiseverweigerung mit anschließender Rückführung an den Herkunftsflughafen. Achtet ebenso darauf, dass der Pass äußerlich nicht beschädigt ist. In diesem Falle kann es sonst zur Zurückweisung durch die Grenzpolizei führen. Neben dem Reisepass ist auch eine Krankenversicherungspflicht zu beachten. Seit September 2018 ist man dazu verpflichtet, eine Reisekrankenversicherung mit Gültigkeit für Ecuador vorzulegen. Die Versicherung muss für die gesamte Aufenthaltsdauer gelten. Auch in Bezug auf die Impfpflicht gibt es einen wichtigen Hinweis. Reist ihr aus einem Gelbfiebergebiet nach Ecuador ein, benötigt jeder, der älter als ein Jahr alt ist, eine Gelbfieberimpfung, die im Original-Impfpass vorzuweisen ist. Wenn ihr direkt aus Deutschland nach Ecuador fliegt und wieder in die Heimat zurückkehrt, ist die Impfung nicht notwendig.

Benötigt man in Ecuador ein Visum?

Für einen touristischen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen wird kein Visum benötigt. Vom 1. Tag der ersten Einreise an wird das Jahr für den Aufenthaltszeitraum von 90 Tagen gerechnet. Es gilt somit nicht das Kalenderjahr. Dieser Aufenthaltszeitraum ist um 90 Tage verlängerbar. Hierzu muss das ecuadorianische Außenministerium aufgesucht werden, bevor die 90 Tage verstrichen sind. Sind auch die zweiten 90 Tage vorbei, gibt es die Möglichkeit, sich ein Touristen-Visum zu sichern, das eine Gültigkeit von einem Jahr impliziert. Hier muss allerdings bewiesen sein, dass ihr keiner Arbeit in Ecuador nachgeht. Dieses Visum kann jedoch nur einmal in fünf Jahren beantragt werden.

Wichtig: Einreisestempel Ecuador

Acht geben müsst ihr auf den Einreisestempel. Auch bei der Landeinreise über Peru oder Kolumbien muss der Nachweis unbedingt erbracht werden. Sollte der Stempel fehlen, reichen die Strafen, falls ihr euren Aufenthalt trotzdem fortsetzt, bis hin zur Abschiebehaft. Empfehlenswert ist es, immer eine Kopie des Stempels dabei zu haben.

Besonderheit: Galapagos Inseln

Die Galapagosinseln gelten als Paradies für Liebhaber der Tierbeobachtung. Schildkröten, Pinguine, Rochen, Seepferdchen, Echsen, hier läuft euch allerhand vor die Linse. Wanderungen über Vulkane und entspannte Strandtage wechseln sich hier ab. Dieses atemberaubende Stückchen Natur ist ein absolutes Highlight auf eurer Reise durch Ecuador. Wollt ihr die Inseln besuchen, müsst ihr eure Flugtickets (Hin- und Rückflug) sowie die Hotelbuchung für die geplante Aufenthaltsdauer vorlegen.

Ein gültiger Reisepass sowie eine langfristig gültige Krankenversicherung fürs Ausland, viel mehr benötigt ihr nicht, wenn ihr die Schönheit dieses Landes genießen wollt. Wie auch bei anderen Destinationen Südamerikas gilt: Auf den Einreisestempel achten. Dann kann euch nicht viel passieren und das Abenteuer in Ecuador kann beginnen!