Als deutscher Auswanderer Urlaub Zuhause

Als Auswanderer Urlaub machen in Deutschland – so geht es!

Heute möchten wir uns einmal mit einem Thema befassen, das uns nun auch einige Monate beschäftigt hat. Wie sieht es eigentlich mit Heimaturlaub als deutscher Staatsbürger aus? Kann ich einfach als deutscher 4 oder 8 Wochen in Deutschland Urlaub machen ohne das ich mich dort gleich wieder anmelden muss? Welche Versicherungen brauche ich um in Deutschland als Deutscher Urlaub zu machen? Deckt meine Langzeitauslandskrankenversicherung Heimaturlaub ab? Wir haben uns sehr lange mit verschiedenen Informationen auseinandergesetzt und möchte nun unser Wissen und zusammengetragene Informationen in diesem Beitrag mit euch teilen. Viele Blogs die man dazu findet sind mittlerweile veraltet und bieten keine wirkliche Lösung an.

Als Deutscher Urlaub in Deutschland machen?

Zunächst möchten wir aber noch erwähnen das es hier nicht wirklich ein niedergeschriebenes Gesetz gibt und diese Grauzone bisher sehr wenig definiert ist. Sobald man sich in Deutschland abgemeldet hat werden Informationen eher mau. Daher bitten wir euch bei Unklarheiten oder Rückfragen, sich nochmal direkt bei uns zu melden oder einen vertrauenswürdigen Ansprechpartner zu kontaktieren. Grundsätzlich gilt aber, das man als Basis für einen Urlaub in Deutschland als deutscher Staatsbürger das Meldegesetzt im Auge behalten sollte. (Abschnitt 3 Allgemeine Meldepflichten)

§ 17 Anmeldung, Abmeldung

(1) Wer eine Wohnung bezieht, hat sich innerhalb von zwei Wochen nach dem Einzug bei der Meldebehörde anzumelden.

(2) Wer aus einer Wohnung auszieht und keine neue Wohnung im Inland bezieht, hat sich innerhalb von zwei Wochen nach dem Auszug bei der Meldebehörde abzumelden. Eine Abmeldung ist frühestens eine Woche vor Auszug möglich; die Fortschreibung des Melderegisters erfolgt zum Datum des Auszugs.

(3) Die An- oder Abmeldung für Personen unter 16 Jahren obliegt denjenigen, in deren Wohnung die Personen unter 16 Jahren einziehen oder aus deren Wohnung sie ausziehen. Neugeborene, die im Inland geboren wurden, sind nur anzumelden, wenn sie in eine andere Wohnung als die der Eltern oder der Mutter aufgenommen werden. Ist für eine volljährige Person ein Pfleger oder ein Betreuer bestellt, der den Aufenthalt bestimmen kann, obliegt diesem die An- oder Abmeldung.

(4) Die Standesämter teilen den Meldebehörden unverzüglich die Beurkundung der Geburt eines Kindes sowie jede Änderung des Personenstandes einer Person mit.

Da wir aber ja keine Wohnung bezieh wollen und auch keinen dauerhaften Zugang zu einer Wohnung haben, müssen wir uns erst einmal diesem Gesetz nicht unterwerfen.

Wie sieht es mit einem Heimaturlaub auf Weltreise aus?

Irgendwann kommt bei vielen Langzeitreisenden der Moment wo das Thema Heimaturlaub einfach mal diskutiert wird. Egal ob man auf eine Hochzeit eines Freundes muss oder vielleicht die Eltern einen Runde Geburtstag haben und es ist doch irgendwie auch schön einmal wieder Familie und Freunde in der Heimat zu besuchen, oder?

Viele der Langzeitsauslandskrankenversicherungen haben einige Woche je voll versichertes Kalenderjahr auch in Deutschland abgesichert. So bietet die STA Travel einen Schutz bis zu 6 Wochen je vollen Kalenderjahr in Deutschland an. Allerdings muss man diesen Vertrag mindestens 6 Monate haben damit man dieses Anrecht des Versicherungsschutzes in Deutschland entsteht.

Allerdings gibt es hier den Haken das man diesen Versicherungsschutz in Deutschland bei STA bzw. Allianz nicht verlängern kann, bedeutet also das man max. 6 Wochen je Kalenderjahr in Deutschland verbringen kann, um den Versicherungsschutz der Langzeitauslandskrankenversicherung im Heimatland zu nutzen.  Aber was macht man nun, wenn man länger als 6 Wochen in Deutschland bleiben möchte sich aber trotzdem nicht wieder in Deutschland melden möchte?  Diese Frage hat uns sehr lange Kopfzerbrechen bereitet, da wir einen längeren Heimaturlaub aus familiären Gründen planen und deshalb hier nach einer Lösung gesucht hatten.

Bei STA Travel haben wir ziemlich schnell und ohne großen Schnick schnack die Info bekommen das dies nicht möglich sei. Das Internet hat auch nicht viele Informationen auf die Frage „Wie muss ich mich aus Auswanderer in Deutschland versichern, wenn ich hier Urlaub machen möchte?“ liefern können, so haben wir uns die ersten Informationen über Facebook Gruppen zusammengesucht und dahingehend weiter recherchiert. 

Bei anderen Langzeitauslandskrankenversicherung ist es ähnlich oder manchmal auch gar nicht inkludiert. Hier sollte man bereits vor Abschluss einmal überlegen welche Dinge man inkludiert haben möchte bzw. Auf welche Dinge man in der Langzeitauslandskrankenversicherung wert legt. 

Die Langzeitauslandskrankenversicherung der HanseMerkur bietet ab einem Versicherungsjahr auch einen Heimaturlaub bis zu 6 Wochen an. Es gibt natürlich auch noch unzählige andere Anbieter, aber da wir nicht Online immer Einsicht in die Allgemeinen Versicherungsbedingungen haben, bitten wir euch einfach das Thema Heimaturlaub vor Abschluss der Versicherung mit eurem Ansprechpartner bzw. Versicherer zu diskutieren. 

Welche Versicherung brauche ich, um in Deutschland Urlaub machen zu können?

Mögliche Lösung: Incoming Versicherung. Die Incoming Versicherung sollte genau die Versicherung sein, die es möglich macht, länger als 6 Wochen einen Urlaub in Deutschland machen zu können, ohne den kompletten Krankenversicherungsschutz zu verlieren. Eine Incoming Versicherung bietet einen Basic-Versicherungsschutz der z.B. Für ein Visa in Deutschland für ausländische Gäste notwendig ist. Anbieter solcher Incoming Versicherungen sind z.B. Die Care Concept AG, HanseMerkur, Allianz Travel, Ergo Reiseversicherungen, ADAC und Travelsecure. Bei der Incoming Versicherung gibt es unzählige Optionen und Bausteine, die je nach Bedarf individuell zusammengestellt werden können. Wie bereits oben erwähnt decken diese Incoming Versicherungen ein Mindestmaß an Krankenversicherung an. Die Incoming Versicherung des ADAC bietet z.B. Eine Zahlungsgarantie von bis zu 13.000 Euro für Klinikaufenthalte und Operationen an. Die Bergung wird bis zu 2.600 Euro getragen und die Überführung bei einem Todesfall bis zu 5.200 Euro. Jeder der schon einmal eine Arztrechnung bekommen hat, weiß das diese Kosten schnell erreicht werden. 

Insgesamt haben wir Kontakt zu 17 verschiedenen Versicherern und Agenturen gehabt um die passende Versicherung für uns zu finden. Es war aber schwerer als gedacht bis wir endlich eine Antwort und eine Versicherung für unseren Aufenthalt in Deutschland gefunden hatten.

Funktioniert die ADAC Incoming Versicherung auch für deutsche Auswanderer?

Nach direkter Anfrage und Rückfrage beim ADAC haben wir leider folgende E-Mail bekommen. Da wir ADAC Plus Mitglieder sind haben wir hier sogar schneller Rückmeldung bekommen als wir gedacht haben.

Die ADAC Incoming Versicherung funktioniert nur für Weltreisende die schon länger einen Wohnsitz als 2 Jahre im Ausland haben. Hierbei gilt zu berücksichtigen das es sich per Definition um einen Wohnsitz im Ausland handeln muss.

Dr. Walter Auslandskrankenversicherungen kann leider auch nicht…

Wie bereits erwähnt hatten wir aber nicht nur den ADAC kontaktiert sondern auch andere Versicherer.

Dr. Walter die mit „Ob Au-pairs, Expats, Urlauber oder Entwicklungshelfer – wir bieten den passenden Schutz! Versicherungslösungen zur Absicherung von privaten & geschäftlichen Auslandsaufenthalten. Über 50 Jahre Erfahrung. Umfassende Beratung. Zuverlässiger Partner.“ werben und auf Kundenfang gehen konnten uns hier leider auch nicht weiterhelfen und sendeten uns folgende Antwort:

Viele Versicherer und Anbieter können wenig mit Anfragen aus dem Ausland anfangen und bieten keine Lösungen an.

Tokio Marine Insurans und andere ausländische Versicherungen

Wir waren langsam wirklich verzweifelt, da es bisher nur Absagen regnete und die Versicherer keine Lösung für unseren Fall bieten konnten. So haben wir natürlich auch die gängigen Digital Nomaden Versicherungen wie Worldnomads, Cigna und Tokio Marine Insurans angefragt, aber auch diese konnten uns für den Aufenthalt in Deutschland keine Versicherung anbieten. Gründe wurden folgende genannt:

  • keinen permanenten Wohnsitz in einem bestimmten Land
  • bereits eine Versicherung vorhanden
  • Versicherungsschutz ist nur für Staatsbürger von bestimmten Ländern möglich
  • Versicherungsschutz für 3 Monate kann nur gewährt werden wenn man die Versicherung für ein Jahr abschließt

Incoming Versicherung von Travelsecure.de

Wir waren schon leicht verzweifelt, so viele Absagen und keine Hilfe. Natürlich hatten wir unsere Versicherungen die wir in Deutschland hatten auch kontaktiert, aber diese hätten uns nur weiterhelfen können wenn wir uns auch in Deutschland melden.

Dann gab es einen Glückstreffer. Nach wochenlanger Recherche und unzähligen Allgemeinen Versicherungsbedingungen fanden wir einen Versicherer der genau für solche Anfragen die Lösung hatte.

Dieser Teil der Allgemeinen Versicherungsbedingungen ist ausschlaggebend dafür ob die Incoming Krankenversicherung für Digital Nomaden greift.

Wer sich selbst ein Bild der Incoming Versicherung von Travelsecure machen will kann das direkt durch die Allgemeinen Versicherungsbedingungen oder auf folgender Seite.

Wichtig ist hier: Die Versicherung muss von Jemanden abgeschlossen werden der in Deutschland lebt. Daher solltet ihr Eltern, Familie oder Freunde fragen ob sie für euch die Versicherung abschließen können. Die Versicherung ist bis z 365 Tage möglich und bietet folgende Highlights. (Quelle. Travelsecure)

Auslandskranken­versicherung inkl. Assistance

  • 100 % Kostenerstattung
  • kein Selbstbehalt
  • freie Arzt- und Krankenhauswahl am Urlaubsort
  • Kostenübernahme für ärztlich verordnete Arznei-, Verband- und Heilmittel und Behandlungen (ambulant und stationär)
  • schmerzstillende Zahnbehandlungen und Zahnfüllungen in einfacher Ausführung sowie Reparaturen von Zahnersatz
  • Transport zur stationären Behandlung in das nächst erreichbare Krankenhaus
  • medizinisch sinnvoller und vertretbarer Rücktransport nach Hause oder in ein Krankenhaus in der Nähe Ihres Wohnortes

Leistungen der Assistance

  • weltweite 24-Stunden-Service-Nummer, Vermittlung ärztlicher Betreuung, Auskünfte über Impfvorschriften/-empfehlungen, Übermittlungen von Nachrichten an die Familie etc.
  • Organisation der medizinischen Hilfeleistungen
  • Notfall-Service: 24-Stunden-Hotline
  • Rückerstattung der Telefonkosten für die Kontaktaufnahme mit der Notrufzentrale bis 50,- EUR

Je Monat werden hier für Personen bis 64 Jahren 49,60 Euro fällig. Bezahlt werden kann per Lastschrift, Kreditkarte, PayPal oder Sofortüberweisung.

Einige Tage nachdem ich den Artikel veröffentlicht hatte, habe ich auch noch eine Rückmeldung von der Allianz bekommen mit einer Empfehlung einer Versicherung die für solche Fälle evtl. eine Lösung anbieten kann. Also kontaktierte ich die besagte Versicherung MAWISTA und beschrieb meinen Fall. Innerhalb weniger Minuten bekam ich eine positive Antwort zurück, das es auch bei MAWISTA möglich ist unseren Fall zu versichern. Hierzu gibt es den Tarif MAWISTA Visum, in diesem Tarif hat man die Möglichkeit für 199 Euro 183 Tage in Deutschland oder in den Schengen-Staaten zu versichern. Hier geht es zu dieser Versicherung.

Wie lange darf ich Heimaturlaub machen? Gibt es zeitliche Begrenzungen?

Das ist eine Frage, die wird leider nicht ganz genau beantworten können, trotz umfangreicher Recherche und Lesen in verschiedenen Gesetzestexten. Laut Meldegesetzt muss man sich innerhalb von 14 Tagen nach Einzug in eine Wohnung dort melden . Allerdings gibt es hier anscheinend die zeitliche Beschränkung für EU Mitbürger und deutsche Staatsangehörige, die keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben, dort aber längere Zeit Urlaub machen möchte, sich administrativen Prozessen nach 3 Monaten in Deutschland begeben müssen. Bedeutet das man hier anscheinend gewisse Ämtergänge erledigen muss, um sich nicht rechtswidrig in Deutschland aufzuhalten. (Quelle: https://amt24.sachsen.de/lebenslage/-/lebenslage/Aufenthaltsrecht+fuer+Deutsche+im+Ausland-5000785-lebenslage-0). Sollte man also als Deutscher sich innerhalb der EU länger als 3 Monate in einem Gastland aufhalten sollte er ganz individuell anfragen ob Ämtergänge oder andere Verfahren notwendig sind, um den Aufenthalt ohne Probleme zu verlängern.

Also gilt derzeit nach unseren Recherchen die zeitliche Begrenzung von 3 Monaten Heimaturlaub je Kalenderjahr, ohne das man irgendwelche Ämter oder Behörden besuchen muss. Leider findet man auch keine Gesetzestexte die genau auf solch einen Fall zu geschnitten sind. Wir bleiben weiter an dem Thema dran und werden euch, sobald wir Updates haben, natürlich die Infos hier in diesem Beitrag teilen.

1 Kommentar zu „Als Auswanderer Urlaub machen in Deutschland – so geht es!“

  1. Albrecht Marquis +49172-7325630

    Soweit mir bekannt, müssen nur GKV Versicherte sich um das KV Thema bei Auswanderung kümmern. Ich habe mit festen und ausschließlichem Wohnsitz in Portugal die BDAE (BDAE.com) in Hamburg gefunden. In PT gibt es weiterhin das staatliche Gesundheitswesen. Die BDAE Expat bietet eine gute Alternative für eine KV, die auch Deutschlandaufenthalte bis 6 Monate abdeckt. Weitere Versicherungen für Auswanderer werden angeboten. So habe ich hier eine Rechtschutzversicherung abgeschlossen. Alle deutschen RSV beenden trotz jahrzehntelanger Mitgliedschaft den Versicherungsschutz. Die Privathaftpflicht der HUK besteht weiter. Die PKV (hier debeka) meiner Beamten-Pensionär Ehefrau gilt einfach weiter.
    Danke für Ihre Webseite!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top