Flugzeug landet

Airhelp, Flightright und Claimflights als Anbieter für Fluggastrechte und Flugerstattung im Vergleich

Gerade wenn Du häufiger mit dem Flugzeug reist, hast Du Dich vermutlich auch schon über Verspätungen Deiner Flüge geärgert. Eine Verspätung der Flieger bei Ankunft und Abflug sind nicht nur unerfreulich, sondern oft auch mit weitreichenden Konsequenzen verbunden: verpasste Anschlussflüge oder Zugverbindungen, geplatzte Geschäftstermine, bezahlte, aber nicht genutzte Hotelübernachtungen usw. Zwar hat die EU bereits vor einiger Zeit eine Verordnung zur Wahrung von Fluggastrechten beschlossen (EU-Verordnung 261/2004), in der auch der Umgang mit Verspätungen im Flugbetrieb gegenüber den Passagieren geregelt ist. Dieser Verordnung zufolge sind bei Verspätungen ab drei Stunden Ausgleichszahlung von 250 Euro bis zu 600 Euro durch die verantwortliche Fluggesellschaft fällig. Aber sein Recht auf Ausgleichszahlung auch durchzusetzen, erfordert oft viel Geduld und ist mit großem zeitlichem Aufwand verbunden, denn häufig streiten sich die Fluggesellschaften über die Zuständigkeiten, vor allem, wenn mehrere Airlines an der Abwicklung einer Flugverbindung beteiligt sind.

Du bist noch nie geflogen? Hier erfährst du wie ein Flug abläuft.

Wichtig: Die (EU-Verordnung 261/2004) gilt nur für den Europäischen Flugraum; oder um genauer zu sein für Flüge innerhalb der EU oder aus der EU heraus. Bei Flügen vom nicht EU Ausland in die EU gilt die Regelung nur für Europäische Fluggesellschaften wie Lufthansa, Eurowings, Condor etc.

Insgesamt ist die EU-Verordnung 261/2004 über 11 DIN A 4 Seiten lang und schwer zu verstehen. Um Dich umfassend über Deine Rechte aufzuklären und Dir deren Durchsetzung zu vereinfachen, wurden einige Fluggastrechte-Portale ins Leben gerufen, die Dir viel Zeit und Nerven sparen, indem sie alle notwendigen rechtlichen Schritte in die Wege leiten. Die Unternehmen dahinter bieten ihre Leistungen teils zu Recht unterschiedlichen Konditionen an. In unserem kurzen Vergleich für Fluggast Portale wollen wir dir einen Überblick geben, welche Unternehmen hier erfolgreich auf dem Markt tätig sind.

Es gibt inzwischen viele Fluggastportale wie Airhelp, Claimflights, Compensation2Go, Ersatz-Pilot, EUclaim, EUflight, Fairplane, Flightright, Flug-Verspaetet.de und Wir kaufen deinen Flug.

Im Folgenden findest Du drei größtem Anbieter für Flugerstattung im Vergleich:

AirHelp

Der Fluggastrechte-Anbieter AirHelp ist weltweit und in 16 Sprachen tätig und verfügt über einen sehr zuverlässigen Bestand an Flugdaten über die ganze Welt hinweg. Zu den über 700 Mitarbeitern gehören auch Teams von Rechtsanwälten aus mehr als 30 Ländern, die sich auf Fluggastrechte spezialisiert haben. 

Nach einer kurzen kostenlosen Prüfung, ob ein Entschädigungsanspruch besteht, kannst Du Dir von AirHelp Deine Rechte erklären lassen und das Unternehmen mit der Durchsetzung Deines Rechts auf Erstattung beauftragen, im Zweifel sogar vor Gericht. Für Dich besteht kein finanzielles Risiko, denn die Kosten werden nur bei Erfolg des Anbieters fällig.

Die Gebühren belaufen sich bei AirHelp auf 35 % der Erstattung inklusive Mehrwertsteuer. Im Falle eines Rechtsstreits kommt eine Rechtsweggebühr von 15 % inklusive Mehrwertsteuer vom erstatteten Betrag hinzu.

Tipp: Auf der Website des Anbieters findest Du ein Airline-Ranking, das Dir dabei helfen kann, Dich bei der Buchung für eine Fluggesellschaft zu entscheiden. Die Airlines wurden hierbei nach Pünktlichkeit, Servicequalität und Forderungsbearbeitung bewertet.

Flightright

Das Unternehmen Flightright ist nach eigenen Angaben der führende Fluggastrechte-Anbieter für den Europäischen Raum. Flightright versteht sich als online-basierte Rechtsdienstleistung für die Rechte von Fluggästen mit einem Pool von über 100 Mitarbeitern in Deutschland. Die Philosophie des Unternehmens beinhaltet neben Zuverlässigkeit und verantwortungsvollem Handeln die Mission, Verbrauchern eine Stimme zu geben, um ihre Rechte zu wahren. Flightright wurde bereits mehrfach für seine Servicequalität ausgezeichnet.

Die Gebühr für die Dienstleistungen von Flightright liegt zwischen 20 bis 30 % der Entschädigungssumme zuzüglich Mehrwertsteuer. Da Flightright mit einer großen Preisspanne wirbt ist es schwer abzuschätzen, welchen Preis man genau zahlen muss. Der Unterschied von 20% auf 30% ist die Hälfte, es ist also möglich, dass man bis zur Hälfte mehr zahlen muss. Wir haben einen Test zu Preisen Fluggastrechteportale gefunden, bei dem anhand von 20 Flügen ermittelt wurde, welchen Preis man wirklich bei Flightright zahlen muss.

Auch bei diesem Anbieter gehst Du als Kunde kein Risiko ein, da die Gebühren nur im Erfolgsfall entrichtet werden müssen.

Tipp: Flightrights bietet auf der Website einen detaillierten Überblick über die Flugverspätung verschiedener Airlines und Flughäfen sowie weitere nützliche Informationen, wie Du Dich als Anspruchsteller im Schadensfall gegenüber den jeweiligen Fluggesellschaften verhalten solltest.

Claimflights

Dieser Dienstleister sieht sich als Helfer für Fluggastrechte und möchte den in rechtlichen Belangen nicht ausreichend informierten Verbraucher bei der Durchsetzung seiner Ansprüche unterstützen. Dazu bedient sich Claimflights einer automatisierten Bearbeitung der Rechtsfälle, basierend auf komplexen Prozess- und Datenmanagementsystemen. Der Dienst wird darüber hinaus unterstützt vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle und ist in acht Sprachen verfügbar.

Die Kosten für die Inanspruchnahme des Portals betragen 22,5 % des erstatteten Betrags zuzüglich Mehrwertsteuer. Auch hier muss nur bei erfolgreicher Einforderung der Entschädigung gezahlt werden.

Tipp: Mithilfe der von Claimflights gratis zur Verfügung gestellten Musterschreiben hast Du als Geschädigter die Möglichkeit, selbst ohne finanziellen Aufwand gegenüber der Fluggesellschaft in Aktion zu treten. Durch den Zugang zu öffentlich zugänglichen Datenbanken und dem kostenlosen Entschädigungsrechner kannst Du Dir einen detaillierten Überblick über die vorliegende Situation verschaffen.

Fluggastportale Flugentschädigung: Wer hat das beste Angebot?

Wir haben uns die Mühe gemacht die Bewertungen über die verschiedenen Flughelfer zu lesen um eine finale Empfehlung zu geben. Mit Blick auf Entschädigungshöhe und Provision, Dauer bis zur Entschädigung, Aufwand sowie Kundenbewertung und Erfahrung bei Trustpilot können wir ClaimFlights empfehlen. ClaimFlights hat mit 22,5% + MwSt. nicht nur einen der günstigsten Preise sondern auch die besten Kundenbewertungen auf Trustpilot.

Die Links zu den Anbietern aus unserer Übersicht hier:

Unser Fazit: Lohnt es sich?

Jeden der im Flugerstattung-Vergleich genannten Anbieter kannst Du ohne finanzielle Risiken in Anspruch nehmen. Zwar weichen die Gebühren der einzelnen Unternehmen voneinander ab, die Zahlung wird aber stets nur im Erstattungsfall erhoben. Auf allen vorgestellten Portalen im Flugerstattung-Vergleich hast Du die Möglichkeit, deinen Fall vorab kostenlos online zu prüfen und das Ergebnis ist innerhalb kurzer Zeit abrufbar. 

Die Unternehmen arbeiten mit erfahrenen Experten auf dem Rechtsgebiet der Fluggastrechte zusammen. Dies erhöht die Chance, Deine Ansprüche erfolgreich geltend zu machen. Sehen sich die Airlines einem Profi gegenüber, der den Verbraucher kompetent vertritt, zeigen Sie sich oftmals kooperativer und Ansprüche können somit schneller durchgesetzt werden.

In vielen Fälle dauerte die Durchsetzung von Erstattungsansprüchen bei Flugverspätungen länger als ein Jahr, bis alle Umstände und Verantwortlichkeiten geklärt waren. Mithilfe der Anbieter aus dem Flugerstattung-Vergleich musst Du nicht aus Zeitgründen auf Dein Recht verzichten, denn sie übernehmen für Dich alle erforderlichen Schritte. Der Aufwand, den Du selbst bei Beauftragung der Portale betreiben musst, ist im Verhältnis zum Ergebnis in der Regel sehr gering. Nicht selten übersteigt der erstattete Betrag sogar den ursprünglichen Ticketpreis, sodass sich es sich eigentlich immer lohnt, solch einen Dienst in Anspruch zu nehmen.

Alle Portale bieten Dir die Möglichkeit, sich kostenlos online über die rechtliche Situation in verschiedenen Fällen zu informieren. Auch gratis zur Verfügung gestellte Musterschreiben und Entschädigungsrechner sind hilfreiche Services, den Du ohne weitere Kosten nutzen kannst. Die angebotenen Leistungen der Unternehmen stammt aus dem Legal Tech Bereich und sollen Dir ermöglichen, auch Ansprüche in geringerem Umfang geltend zu machen, ohne verhältnismäßig hohe Anwaltskosten zahlen zu müssen. Darüber hinaus geben Dir die Anbieter nützliche Zusatzinformationen, die Dir dabei helfen können, sich für eine zuverlässige Airline zu entscheiden, und wertvolle Tipps, wie Du Dich im Schadensfall am besten verhältst.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top