Oben

Grippeähnliche Sympthome auf Kuba Als ich am nächsten Morgen aufwache, fühle ich mich wie vom Bus überfahren. Mein Kopf pocht bei jeder Bewegung, ich bin wahnsinnig schlapp und haben Gliederschmerzen. Überanstrengung diagnostiziert Max. Mein Puls rast. Ich hab keine Ahnung was es ist, aber trinke vorsorglich erst einmal Elektrolyte. Danach fühle ich mich wenigstens ein bisschen besser. Ob es die Elektrolyte

Datum: 20.10.2011 | Ort: Trinidad Wider erwarten habe ich am folgenden Morgen keinen Muskelkater und fühle mich toll. Überhaupt beginnt der Tag sehr erfreulich, denn heute wollen wir in den Naturpark wandern gehen und dann im Wasserfall baden. Die Aussicht darauf gefällt mir außerordentlich. Außerdem haben wir für heute bei unseren Gastgebern Ramón Frühstück bestellt. Ramóns Frau gibt sich große Mühe

Datum: 19.10.2011 | Ort: Trinidad Supermarkt in Trinidad Wir stehen zeitig auf und machen uns auf die Suche nach einem Supermarkt. Nachdem wir eine knappe Stunde durch die Stadt irren, finden wir schließlich in einer Parallelstraße zur Hauptstraße einen. Die Auswahl ist sehr begrenzt. Kekse, wie wir sie sonst immer auf unseren Tagestouren als Proviant dabei haben, gibt es nicht. Dafür gibt

Datum: 16.10.2018 | Ort:Varadero Der letzte Tag unserer ersten Woche beginnt ähnlich gemütlich wie der Vortag. Von der Idee den Sonnenaufgang noch mal zu filmen habe ich mich vorerst verabschiedet. Mein Fitnesstracker zeigt dafür gigantische Stresswerte von um die drei Prozent an. Ich bin sooo entspannt. Außer natürlich ich muss ins Meer, genau das hat Max für heute geplant. Regen in

Datum: 12.10.2018 | Ort: Varadero Am zweiten Tag auf Kuba schlafen wir immerhin bis um kurz nach vier. Wir bleiben allerdings bis kurz nach fünf liegen. Viazul in Varadero Gegen acht laufen wir los zu Viazul-Station. Viazul ist neben Transtur das große Busunternehmen Kubas. Hier werden Fernverbindungen zwischen den großen Städten angeboten. Nach einem Fußmarsch von einer guten dreiviertel Stunde, der uns

X