Oben

Unsere Weltreise durch Süd- und ZentralamerikaNun sind wirklich schon 322 Tage vorbei und wir haben 17 Länder bereist. Die Zeit ist schneller vergangen als wir gedacht haben. Auch wenn es Anfangs in Kuba ein sehr schwieriger Start war, in einem Land in dem es kein gutes Essen gibt und die Menschen eigentlich nur auf dein Geld aus sind. Nun sitzen

Heute möchte ich einmal keinen Reisebericht schreiben, sondern vielmehr eine Erfahrung die ich in den letzten 11 Monaten Weltreise durch Süd- und Zentralamerika gemacht habe mit euch teilen.Ich möchte auch nochmal darauf hinweisen, dass es natürlich nicht für alle Reisenden und Backpacker gilt, sondern einfach für den Großteil der Touristen, die gerade Sehenswürdigkeiten auf der Welt „entdecken“. Reisende, Influencer und Backpacker die sich durch den

Rezept: Original argentinische EmpanadasNachdem wir von Santiago de Chile endlich wieder in einer Stadt waren in der es sehr gutes Essen gab haben wir in Buenos Aires beschlossen einen Kochkurs zu besuchen. Wir wussten nicht wirklich was uns erwartete aber bisher hatte der Kurs über 900 positive Bewertungen – „kann also schon einmal gar nicht so schlecht sein“ war unser

Zugegeben werden viele Veganer und Vegetarier nun auf mich schimpfen da ich einen Beitrag über eine Stück Fleisch schreibe wofür ein Rind ihr Leben lassen musste. Allerdings steh ich dazu das ich mich Karnivore ernähre und auch ab und an ein gutes Stück Fleisch oder in diesem Falle Steak esse.Martina ernährt sich ja seit vielen Jahren vegetarisch – ich selbst möchte allerdings nicht